Die besten Luftbetten 140×200 (& hilfreiche Kaufberatung)

Luftbett mit Frau auf Wiese

Heute haben wir für dich die besten Luftbetten für zwei Personen mit 140×200 cm Aufbaumaß herausgesucht.

Dabei haben wir nicht nur Modelle gefunden, die sich besonders gut für den nächsten Campingausflug eignen, sondern auch solche, die als Gästebett zu Hause dienen sollen.

Da der Einsatzzweck durchaus die Wahl bestimmt, lohnt auch ein Blick auf unsere Kaufberatung am Ende des Artikels. Dort zeigen wir dir zudem die wichtigsten Vor- und Nachteile von Luftbetten.

Inhaltsverzeichnis

1. Intex Luftbett PrimeAire Dream Support Airbed Queen

Unser Qualitätssieger unter den Luftbetten der Klasse 140×200 wurde das Modell Intex PrimeAire Dream Support Airbed QueenZurecht, denn es besticht mit vielen Vorteilen und hohem Komfort. 

Mit einer Größe von 152 x 203 Zentimetern hast du in diesem bequemen Luftbett für zwei Personen genügend Platz zum Schlafen.

Die Luxusvariante unter den Luftbetten fürs Camping überzeugt durch eine angenehm komfortable Höhe von 46 Zentimetern. Schlaf- und Liegekomfort erreicht das Modell zudem durch die stabilisierende Fibertech-Eigenschaft und die beflockte Oberflächenstruktur. 

Außerdem verfügt es über einen USB-Anschluss und ein LED-Nachtlicht. So musst du auch bei Dunkelheit im Zelt nicht auf Technik verzichten.

Zur Gemütlichkeit und zum Komfort trägt auch die integrierte Luftpumpe bei – so ist das Luxusbett in etwa 4,5 Minuten einsatzbereit.

Gute Nachrichten für schwergewichtige Camper bringt der Testsieger auch noch mit – das Intex PrimeAire Dream Support Airbed hält einer Gewichtsbelastung von 273 Kilogramm stand.

2. Intex Classic Downy Luftbett

Das Luftbett Intex Classic Downy mit Dura-Beam für zwei Personen ist die Budgetlösung für Camper mit schmalem Geldbeutel. Das günstige 152 x 203 cm große Luftbett gibt es bereits für unter 30 Euro bei idealo.

Du kannst dieses günstige Luftbett nicht nur innen, sondern auch im Freien nutzen – ideal fürs Camping also. Vor allem für Festivalcamper empfehlen wir die Anschaffung eines sehr preisgünstigen Modells wie des Intex Classic Downy Luftbetts.

Bei Großveranstaltungen kann das mitgeführte Camping-Equipment unserer Erfahrung nach schneller Schaden nehmen als bei gewöhnlichen Campingplätzen. Im besten Fall macht die Luftbett-Oberfläche lediglich mit Bier und anderen Flüssigkeiten Bekanntschaft.

Das Intex Classic Downy unterstützt den Körper durch die sogenannte Dura-Beam Innenstruktur und ist stabil. Auch dieses Modell der 140×200 Zentimeter-Klasse verwendet Fiber-Tech, das bei welliger Oberfläche eine gleichmäßig stabilisierende Liegefläche ermöglicht und zusätzlichen Schlafkomfort bietet.

Das Luftbett für zwei Personen ist mit 3,7 Kilogramm sehr leicht und lässt sich kompakt zusammenfalten. Damit benötigt es kaum Platz für die Lagerung.

3. Intex Queen Dura-Beam Series

Das Intex Queen Dura Beam Luftbett eignet sich für Zeltcamper mit großen Zelten ganz besonders: Das bei diesem Modell enthaltene Kopfteil hilft unter anderem dabei, unfreiwillig Kontakt mit der Zeltwand aufzunehmen. Zudem reduziert es dadurch Kälte im Kopfbereich zuverlässig.

Für alle, die ihren Partygästen einen erholsamen Schlaf gönnen wollen, ist es als Gästebett ebenfalls überzeugend. Da können Besitzer von schnöden Luftmatratzen einpacken!

In rund fünf Minuten haben wir das 152x236x86 Zentimeter große Modell per eingebauter elektrischer Pumpe aufgeblasen. Wer aufgrund seiner Körperlänge also ein entsprechendes Luftbett in Übergröße benötigt, ist mit 236 Zentimetern Länge gut aufgestellt. 

Wen das doch recht üppige Gewicht von 11,68 Kilogramm nicht abschreckt, sollte zugreifen. Der störende Geruch des PVC-Materials ist – wie bei anderen Intex-Betten – durch die ersten Benutzungen verflogen.

4. Bestway Luftbett Premium+ Queen-Size

Dieses 140×200 Zentimeter Luftbett ist mit 295 Kilogramm maximaler Belastbarkeit enorm robustNiemand will ein Luftbett haben, das nach wenigen Anwendungen bereits Materialermüdung oder Schäden aufweist.

Die Liegefläche des Bestway Premium+ ist mit 203 x 152 Zentimetern ausreichend groß für zwei Personen. Bei 46 Zentimetern Höhe ist das Aufstehen ebenfalls unproblematisch.

Das 140×200 Luftbett ist in 4 Minuten autark aufgeblasen. Die Liegefläche ist beflockt und gemütlich. Zudem ist die I-Beam-Konstruktion sehr widerstandsfähig. 

Es wird sogar ein besonders stabiler Reparaturflicken mitgeliefert, falls sich einmal ein Loch bilden sollte. Der Flicken ist zudem selbstklebend.

Gefertigt ist das Luftbett 140×200 Zentimeter aus strapazierfähigem 0,57 mm Vinyl und ist eher für den Innenbereich gedacht. Eine praktische Tragetasche für den Transport ist ebenfalls vorhanden.

Bei diesem Modell kann es passieren, dass die Luft nach ein bis zwei Nächten teilweise entwichen ist. Nachpumpen ist also früher angesagt als bei Konkurrenzmodellen.

5. Uquip Luftbett Betty Double 140x200

Das Uquip Luftbett 140×200 Betty Double ist besonders strapazierfähigDie Oberseite ist aus thermoplastischem Polyurethan gefertigt, das hautfreundliche, dabei weiche Material sorgt für angenehme Nächte. 

Die Anti-Slip-Unterseite des Betty Double Luftbetts bietet einen zusätzlichen Anti-Rutsch-Mechanismus, der besonders bei starken Unebenheiten auf Festival-Campingplätzen oftmals ein Problem für die Schlafunterlagen darstellen. Damit haben wir bereits schmerzhaft Erfahrungen sammeln können. Rücken- oder Nackenprobleme sind dann vorprogrammiert.

Als Schlafgelegenheit beim Camping sorgt der Anti-Luftverlust dafür, dass die Höhe des Bettes erhalten bleibt. 

Du kannst das Luftbett der Größe 140×200 Zentimeter sowohl innen als auch außen aufstellen. Ob im Wohnmobil oder auf der Wiese – das robuste Betty Double 140×200 ist für Campingurlaube geeignet.

Bis zu einem Gewicht von 200 Kilogramm darf das 140×200 Luftbett belastet werden. Nutzt du das Luftbett zu zweit, lohnt ein Blick aufs Gewicht der beiden Schläfer – besonders große und schwere Camper sollten lieber zu unserem Testsieger greifen.

Das XL-Ventil hilft enorm dabei, das Aufpumpen des Bettes zu beschleunigen und zu erleichtern. Soll es wieder verstaut werden, kann das Ventil zur Schnellentlüftung benutzt werden.

Die Tragetasche ist atmungsaktiv und verhindert die Bildung von Stockflecken.

6. Quechua Luftmatratze Camping Air Seconds 140x200 für 2 Personen

Das Luftbett Camping Air Seconds für zwei Personen von Quechua bietet als Luftbett für Ungeduldige ein sogenanntes Seconds-Ventil, das einfaches Aufpumpen in Sekunden möglich macht.

Das kompakte Modell ist mit einem Packmaß von 38 x 30 x 17 cm Camping-geeignet und passt so selbst in kleinste Fahrzeuge. Aufgepumpt beträgt die Höhe rund 18 Zentimeter, sodass es in Tunnelzelten mit steilen Wänden problemlos untergebracht werden kann.

Zudem gehört die Quechua Air Seconds Luftmatratze mit einem Gewicht von 4,9 Kilogramm zu den leichtesten Luftbetten der Kategorie 140×200 Zentimeter. So können wir das Luftbett in der Transporttasche flexibel über den Campingplatz befördern.

Das 140×200 Luftbett hat eine flache Fläche, um Rücken- und Nackenprobleme zu vermeiden und ist mit einem Bezug aus Velours ausgestattet.

Die Matratze ist widerstandsfähig und sichert laut Hersteller mehr als 80 Zyklen in Bezug auf Auf- und Abpumpen zu. Sie sollte jedoch nicht bis zum Äußersten aufgepumpt werden, um den notwendigen Komfort zu ermöglichen. 

Der Luftdruck wird bei diesem Modell so über deinen Körper verteilt, dass du bequem liegen kannst. Aufgepumpt wird das Luftbett per Pumpe inklusive Manometer, die der Hersteller ebenfalls als Zubehör anbietet.

7. Coleman Maxi Comfort Bed Double

Das Luftbett für zwei Personen ist zu einem recht günstigen Preis erhältlich. Das olivgrüne Coleman-Modell ist mit nur 22 cm Höhe nicht für jeden Camper die richtige Wahl. Allerdings kommen beispielsweise Vanlifer auf ihre Kosten, die ein relativ flaches Luftbett für ihr Fahrzeug suchen.

Das Coleman Maxi Comfort Bed Double ist mit einem intelligenten Airtight-System ausgestattet. Es gewährleistet, dass das Bett luftdicht ist und bleibt. Außerdem lässt es sich rasch und einfach befüllen. 

Wenn du die Quickpumpe des Herstellers zur Hand nimmst, ist dein Bett in etwa einer Minute aufgeblasen und du kannst dich auf die erste Urlaubsnacht freuen.

Interessant ist zudem, dass Coleman zwei separate Kammern spendiert hat, die eine individuelle Ausrichtung des Härtegrads möglich macht.

Gefertigt ist das Luftbett aus strapazierfähigem PVC, während die Liegefläche aus Velours besteht. Die Seiten und der Boden sind ebenfalls aus Velours.

Für die Stabilität des Bettes sorgen 30 eingearbeitete Säulen. Belastet werden darf es bis zu 295 Kilogramm.

Du erhältst das Luftbett mit den Aufbaumaßen 197x137x22 cm  in einer Transportasche und einem praktischen Reparaturset.

8. Bestway Sealy TriTech Double Luftbett

Sealy hat mit dem TriTech Modell in der Größe 203x152x46 Zentimeter ein richtig bequemes, stabiles Luftbett auf den Markt gebracht.

Es hält 300 Kilogramm Belastung stand, ist also für zwei Personen perfekt ausgelegt. Wer zu den schwereren Campern zählt, sollte zu diesem Modell greifen.

Durch die integrierte Elektropumpe, die wir am Fußteil per Stellknopf bedienen, ist das Luftbett für zwei Personen in rund drei bis vier Minuten einsatzbereit. Zeigt der Drehknopf nach oben, wird aufgepumpt – in der Position nach unten pumpen wir Luft ab.

Nach einer allzu feucht-fröhlichen Party lässt sich das Luftbett also ohne große Mühen automatisch aufpumpen, ohne dass wir großartig nachdenken müssen.

Erfreulich und nicht selbstverständlich ist das vorhandene Kabelfach, das allzu schlimmen Kabelsalat verhindern soll.  Stolpernde Partygäste sind damit kein Thema mehr.

Die hier verbaute Wave-Beam-Technologie dient der höheren Belastbarkeit. Das TriTech-Material aus drei Lagen gibt der Hersteller als reißfest an. Ob das zutrifft, kann man wohl erst bei entsprechenden Unfällen mit Haustieren oder scharfkantigen Gegenständen endgültig feststellen.

Schön: Auch Sealy spendiert neben einer Tragetasche einige selbstklebende Reparaturflicken.

9. Active Era Luxus Doppel Luftbett

Hierbei handelt es sich um eines der besten Modelle des Herstellers zu einem moderaten Preis. Es ist mit einem besonderen Luftträger-System mit sechs Stützen im Inneren ausgestattet. So liegst du fast wie in deinem eigenen Bett. 

Verstaue es einfach in der dazugehörigen Tasche oder transportiere es flexibel. Es ist bereits eine elektrische Pumpe integriert, mit der du die Matratze in nur drei Minuten komplett aufpumpen kannst. Bei Bedarf lässt es sich ebenso einfach entlüften.

Zum Luftbett gehört eine Stütze für den Nacken und den Kopf. Das Kissen ist ergonomisch konzipiert und unterstützt deine Wirbelsäule. So schläfst du während der ganzen Nacht bequem und gemütlich und erwachst am nächsten Morgen gut erholt, um in den neuen Tag in Angriff zu nehmen. 

Das Bett ist außerdem langlebig, wofür die Beflockung sorgt. Sie besteht aus mehreren Schichten, die Beflockung ist dabei wasserdicht und strapazierfähig. 

Das verhindert Schäden oder Löcher. Im Lieferumfang ist außerdem Flickzeug enthalten, mit dem du Risse ausbessern kannst. Die hohe Qualität zeigt sich auch am CE-Zertifikat des Bettes.

Kaufberatung für Luftbetten 140x200

Vor- und Nachteile von Luftbetten 140x200

Vorteile

Nachteile

Luftbett und Luftmatratze werden häufig synonym verwendet – beide Begriffe bezeichnen eine aufblasbare Matratze. 

In aller Regel suggeriert das Wort Luftbett, dass es sich um eine aufblasbare Matratze mit entsprechender Höhe vergleichbar mit einem Bett handelt. Nicht selten erreichen Luftbetten tatsächlich eine Höhe, die mit üblichen Betten vergleichbar sind (etwa 46 Zentimeter bei komfortablen Modellen).

Luftmatratzen hingegen werden mit einer geringen Höhe verbunden, erzielen also ein geringeres Volumen nach dem Aufpumpen als Luftbetten und werden daher oft mit einem unbequemeren Schlafen assoziiert.

Zudem sind Luftbetten nicht selten breiter als Luftmatratzen und werden auf dem Markt für Zweipersonen-Luftbetten in den üblichen Kategorien 140×200 und 180×200 Zentimetern verkauft.

Gehörst du zu denjenigen Campern, die häufiger ein Zelt einsetzen, lohnt die Anschaffung eines Luftbetts bereits.

In die allerkleinsten Zelte für ein oder zwei Personen passen Queensize-Luftbetten nicht hinein – jedenfalls nicht in die dann beengte Schlafkabine. Wer aber ein größeres Zelt nutzt, sollte zu dieser bequemen Schlafgelegenheit greifen!

Für Festivalcamper und Camper auf Großveranstaltungen steht die Übernachtung im Zelt zumeist im Vordergrund. Daher ist das bequeme Schlafen auf einem Luftbett der Königsweg, abgesehen von Feldbetten.

Üblicherweise sind Schlafkammern in Vier- oder Sechspersonenzelten in ihrer Breite meist knapp bemessen. Größere Luftbetten der Kategorie 180×200 cm sind für übliche Zelte dieser Größe zu sperrig. Wer bequem nächtigen will, greift zu 140×200 cm Luftbetten – diese passen in aller Regel auch in größere Tunnelzelte.

Hinzu kommt der bei Luftbetten bessere Schutz vor Bodenkälte im Vergleich zu den niedrigeren Luftmatratzen, die man ansonsten bei Zelt-Campern vorfindet.

Doch Luftbetten lohnen nicht nur für Zelt- und Festivalcamper. Wer mit dem Reisemobil dauerhaft unterwegs ist und darin lebt, zählt zu den Vanlifern. Gerade im Vanlife-Bereich sind aufblasbare Matratzen – vor allem Luftbetten – interessant. Sie können schnell auf- und wieder abgepumpt werden und sind zusammengefaltet weniger sperrig im Fahrzeuginnenraum.

Hier empfehlen wir je nach Größe des Fahrzeugs niedrigere Luftbetten. Möglicherweise sind 140×200 Luftbetten zu breit. Fast jedes Modell gibt es inzwischen jedoch in verschiedenen Breiten.

Luftbetten lohnen nicht nur für Reisende, um schnell ein Schlafquartier aufstellen zu können. Zwar ist die Anschaffung eines Luftbetts für Camping und Reisen besonders interessant.

Trotzdem gibt es genügend andere Gründe für ein Luftbett außerhalb der Reisesaison.

Wer häufiger Übernachtungsgäste zu Hause hat, kommt mit den vorhandenen Betten oder Sofas schnell an die maximale Auslastung. 

Klappbetten oder andere Gästebetten nehmen viel Raum ein – Luftbetten sind deutlich praktischer, nutzen den vorhandenen Raum besser aus und können bequem und schnell in anderen Zimmern platziert werden. Wenn der Gast schnarcht, ist das oft die letzte Lösung.

Doch nicht nur Besitzer kleinerer Wohnungen und Partylöwen sind mit Luftbetten gut bedient. 

Auch medizinische Gründe, beispielsweise Schlafstörungen, können ein Grund für die Anschaffung eines Luftbetts sein. Mehr dazu unter dem Punkt „Wie gesund ist ein Luftbett?“.

Günstige Luftbetten kosten in aller Regel zwischen 20 und 50 Euro, teurere Modelle oft über 200 Euro. Luxus-Luftbetten für den Innengebrauch mit komfortabler Höhe,  zahlreichen Funktionen, großer Liegefläche, höhenverstellbaren Kopf- und Fußteilen haben gelegentlich Anschaffungspreise im vierstelligen Bereich.

Tatsächlich sind höherwertige Luftbetten eine gute Wahl im Hinblick auf die Gesundheit und die Verbesserung des Schlafs. Jedoch meinen wir damit tatsächlich Luftbetten – also Modelle, die deutlich höher als Luftmatratzen sind.

Einer der wichtigsten Punkte ist die Schlafhöhe bei Luftbetten. Fühlen sich Luftmatratzen mit wenigen Zentimetern Schlafhöhe kalt an (vor allem, wenn sie draußen in Zelten verwendet werden oder ohne Isomatte), ist Kälte von unten bei hohen Luftbetten kein Thema. Daher empfehlen wir für Luftbetten, die im Outdoor-Bereich verwendet werden sollen, eine Höhe von 40 Zentimetern und mehr.

Durch die Möglichkeit, das Luftbett auf- oder abzupumpen, kann eine optimale Druck- und Gewichtsverteilung erreicht werden. Das entlastet die Wirbelsäule und damit den Rücken. Rückenschmerz und Spannungen können gelindert werden.

Zudem bieten viele Modelle höhenverstellbare Kopf- und Fußteile, sodass eine ideale Körperhaltung beim Schlafen erreicht werden kann.

Für schwangere Frauen sind hochwertige Luftbetten empfehlenswert, weil sie den Druck im Bauchbereich gegenüber gewöhnlichen Betten verringern können.

Ein Luftbett zum Dauergebrauch nutzen – das klingt erstmal nach einer Notlösung. Von Dauergebrauch spricht man bei Luftbetten ab einer Nutzung von über zwei Wochen am Stück.

Allerdings haben sich Luftbetten in Sachen Qualität, Komfort, Robustheit und Konstruktion in den letzten Jahren enorm verbessert. Bei höherwertigen Modellen, die keine besondere Belastung für den Rücken darstellen, spricht gegen eine dauerhafte Nutzung nichts.

Empfehlenswert ist der Dauergebrauch insbesondere in Übergangszeiten, in denen beispielsweise Wohngemeinschaften zusammengestellt werden, Studenten WGs gebildet werden oder für das Zusammenziehen mit dem Lebenspartner erst einmal die Grundausstattung für die Wohnung bei diversen Möbelhäusern bestellt und geliefert werden muss.

In solchen Fällen sind größere Luftbetten der Kategorie 140×200 besonders sinnvoll.

Luftbetten dürfen in aller Regel nicht auf dem Wasser verwendet werden wie etwa Luftmatratzen. Luftbetten mit Elektropumpe sind nicht gegen eindringende Feuchtigkeit abgesichert. 

Beachte auf jeden Fall die Verwendungshinweise des Herstellers. Outdoor-Modelle sind als solche explizit ausgezeichnet.

Zwar enthalten viele Modelle den Hinweis „wasserabweisend„, jedoch bezieht sich dieser auf das zumeist verwendete PVC-Material, nicht auf die integrierte Pumpe.

Wer mit Kindern verreist und den örtlichen See unsicher machen will, greift lieber zu gewöhnlichen Luftmatratzen, wenn es um das Herumtoben auf dem Wasser geht.

Wir empfehlen dringend, das gekaufte Luftbett nicht erst im Urlaub das erste Mal aufzupumpen.

Stattdessen solltest du direkt nach dem Kauf die Matratze mindestens zwei Tage vollständig aufgepumpt aufstellen. Außerdem solltest du in dieser Zeit gelegentlich nachpumpen.

Dieser Trick hilft dabei zu verhindern, dass du mitten in der Nacht auf einem schlaffen Luftbett wach wirst, weil Teile der Luft entwichen sind. Das passiert nicht nur mit sehr günstigen Luftbetten, sondern hat auch etwas damit zu tun, dass das Material etwas Zeit benötigt, um sich anzupassen und auszudehnen.

Nach diesen ersten Tagen sollte jedes Luftbett allerdings keine Luft mehr verlieren – jedenfalls nicht in größeren Mengen über Nacht. Passiert dies trotzdem, achte darauf, keine größeren Temperaturschwankungen in der Nacht zuzulassen (beispielsweise sollte die Heizung nicht in unmittelbarer Nähe ein- und ausgeschaltet werden).

Dasselbe gilt für die Lagerung des Luftbetts. Einige Hersteller teilten uns daher mit, dass die Luftbetten nicht in einer Garage oder im feuchten Keller gelagert werden sollten – solche Schwankungen, aber auch Feuchtigkeit sind langfristig Gift fürs Material beziehungsweise begünstigen frühzeitige Materialermüdung.

Um den Komfort noch weiter zu steigern, lohnt eine Matratzenauflage auf dem Luftbett. Dazu kann man beispielsweise eine Schaumstoffunterlage unter das Bettlaken packen, um die Höhe noch weiter zu verbessern. Nicht alle Luftbetten haben eine ausreichend gute Höhe – das Hinlegen und Aufstehen fällt daher vielen Menschen deutlich schwerer als im heimischen Bett.

Ein Luftbett sollte in aller Regel bei richtiger Behandlung mindestens fünf Jahre halten.

Ein Luftbett sollte, nachdem sich das Material angepasst hat, nicht mehr als 10 % Luft verlieren während der Nacht. Passiert dies dennoch, hat man wahrscheinlich ein Problem mit einer undichten Stelle, aus der Luft entweicht.

Diese undichten Stellen sind nicht nur schwer zu finden, sondern befinden sich zu allem Übel meistens an den verklebten Nähten.

Um eine solche Stelle überhaupt finden zu können, muss zunächst das Luftbett vollständig aufgepumpt werden. Danach sollte man sein Körpergewicht einsetzen und sich entsprechend so auf die Matratze legen, dass man die Nähte nach Undichtigkeiten abhören kann. Die entweichende Luft sollte, genügend Druck vorausgesetzt, gut zu hören sein.

Findet man die Stelle nicht auf Anhieb, haben uns die Hersteller dazu geraten, mit befeuchteten Händen in der Nähe der Nähte entlangzufahren. Die entweichende Luft sollte auf den feuchten Handoberflächen gut zu spüren sein!

Auf dieser Seite ist der Vorgang, undichte Stellen zu finden, gut erläutert.

Ist die undichte Stelle im Luftbett identifiziert, markiere die Stelle mit einem abwaschbaren Filzstift und pumpe anschließend sämtliche Luft ab. Die Stelle anschließend mit Allzweckreiniger säubern und mit einem Tuch abtupfen. Im Anschluss kannst du ein entsprechendes Flickzeug nutzen, um die undichte Stelle abzudichten.

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!