Die besten Mumienschlafsäcke für Kinder

Kinder mit Rucksack und Schatzkarte spielen im Wald

Camping bedeutet für Familien mit Kindern vor allem Erholung und Entspannung im Urlaub. 

Allerdings gehört dazu ganz besonders ein erholsamer Schlaf für Tochter oder Sohn.

Grundvoraussetzung dafür ist ein guter Mumienschlafsack für Kinder, der möglichst auf die individuellen Bedürfnisse des Nachwuchses maßgeschneidert ist.

Da jedoch die Kaufkriterien durchaus unterschiedlich sind, empfehlen wir einen Blick auf unsere Kaufberatung für Mumienschlafsäcke am Ende des Beitrags zu werfen.

Inhaltsverzeichnis

1. Vaude Kobel Adjust 500 SYN

Neben der gewohnten Vaude Materialqualität bietet der Synthetik-Mumienschlafsack Kobel Adjust 500 SYN einen entscheidenden Vorteil: Das Polyestermodell aus 50D 300T Ripstop lässt sich mit wenigen Handgriffen von 160 auf 190 Zentimeter verlängern.

Das macht das den Kobel Adjust 500 SYN zur ersten Wahl für Familien mit mehreren Kindern unterschiedlicher Größe. Die empfohlene Körpergröße für den Kobel liegt somit bei etwa 130 bis 165 Zentimetern.

Außerdem wächst der Nachwuchs deutlich langsamer aus diesem Schlafsack heraus als bei Modellen der Konkurrenz – langfristig schont das die Urlaubskasse.

Aus diesem Grund reicht die zugegeben grobe Alterseinteilung von 7 bis hin zu 14 Jahren.

Analog zu ähnlichen Kinderschlafsäcken am Markt ist auch Vaude als Hersteller vorsichtig mit der Angabe über Temperatur-Eignungen. Den Grund dafür haben wir im Abschnitt Kaufberatung am Ende des Beitrags erläutert. Bei Temperaturen unterhalb der 10 Grad Celsius-Marke ist dieser Mumienschlafsack unserer Meinung nach jedoch nicht zu empfehlen.

2. Explorer Starlite Junior

Der Explorer Starlite Junior ist ein Mumienschlafsack für Kinder aus Kunstfaser mit 350g/m².

Die Länge von 175 Zentimetern ist ideal für jüngere Kinder zwischen 140 und 160 Zentimetern Körpergröße.

Das rot-orangefarbige Modell ist mit einem Reißverschluss mit Antiklemmband ausgestattet, das wir des Öfteren bei der Konkurrenz vermissen. Das Einklemmen wollen wir aber nicht wegen der dann schnelleren Materialermüdung unbedingt verhindern, sondern um Angst oder gar Panik wegen Beengtheit beim jungen Nachwuchs erst gar nicht aufkommen zu lassen. Wer will denn den Sohn weinend im Zelt vorfinden, weil er ohne Hilfe nicht mehr aus dem Schlafsack aussteigen kann?

Der Hersteller empfiehlt für den Dreijahreszeitenschlafsack maximal -6 Grad Celsius, davon würden wir aufgrund der Füllung allerdings abraten und ihn eher bis oberhalb von 5 Grad Celsius verwenden. Jedes Kind hat ein eigenes Wärmeempfinden, daher sollten Eltern sicherheitshalber lieber zu wärmeren Modellen greifen, wenn es nachts empfindlich kalt werden kann.

3. Skandika Sorgenfresser Lillifee

Mädchenaugen bringt Skandika mit dem Mumienschlafsack „Sorgenfresser Lillifee“ zum Leuchten.

Bekommt deine Tochter nicht genug von der Zauberwelt rundum die Prinzessin? Ist ihre Lieblingsfarbe Rosa? 

Dann ist dieses Design ein Volltreffer auf jeder Übernachtungsparty oder beim Zelten im Garten.

Ein niedlicher Hingucker ist auch die Kapuze mit Kordelzug, die das Einkuscheln leichter macht.

Weiterer Pluspunkt: Wer für kleine Ausflüge Gewicht einsparen möchte, kann bedenkenlos zum 900 Gramm leichten „Sorgenfresser Lillifee“ greifen.

Ein paar Erfahrungsberichte weisen übrigens auf ein „Rascheln“ beim Umdrehen hin. Für Kinder, die auf besonders leise Materialien wegen Einschlafproblemen angewiesen sind, eignet sich dieser Schlafsack entsprechend nur bedingt.

4. Highlander Kids Creature

Der Highlander Kids Creature wird in vier verschiedenen Design-Varianten angeboten. Zur Auswahl stehen Marienkäfer, Panda, Hai oder Schildkröte.

Der Mumienschlafsack mit einem Innenmaß von 160 Zentimetern eignet sich für kleine Kinder bis 140 Zentimetern Körpergröße.

Neben dem auffällig farbenfrohen Design auf dem Mumienschlafsack selbst findet sich dieses zu unserer Überraschung auch auf dem mitgelieferten Rucksack wieder, in dem der Schlafsack verstaut wird.

Mit dem Rucksack gelingt der Transport deutlich kinderfreundlicher als in einem üblichen Packsack, den wir häufig bei Modellen der Konkurrenz vorfinden.

Der bis 6 Grad Celsius nutzbare Mumienschlafsack eignet sich eher für Sommer- und warme Herbstnächte.

5. Deuter Little Star

Der Daunenschlafsack Deuter Little Star ist für Kleinkinder mit Körpergrößen von 95 bis 130 Zentimetern geeignet.

Wir bekommen bei diesem Mumienschlafsack für Kinder allerdings eine 30 Zentimeter lange Verlängerung mitgeliefert, die wir im Fußbereich anbringen.

Wer auf das Komfort-Füllmaterial Daune setzt, muss allerdings auch eine Handwäsche in Kauf nehmen – Daunenschlafsäcke sollten seltener und nicht per Maschinenwäsche gereinigt werden.

Wer auf besonders leise Kinderschlafsäcke mit wenig Rascheln achten muss, kann aufgrund des weichen Futters zum Deuter Little Star greifen.

Auch bei diesem Modell finden wir erfreulicherweise ein Klemmschutzband am Reißverschluss mit doppelter Verstärkung vor.

Wir empfehlen den Schlafsack eher für maximal einstellige Temperaturen im Plus-Bereich.

6. AceCamp Glow in the Dark

Für Nachwuchsastronomen ist der Mumienschlafsack AceCamp Glow in the Dark genau das Richtige!

Der bei Nacht leuchtende Kunstfaserschlafsack ist in Blau und Lila erhältlich und ermöglicht nach vorheriger Aufladung in der Sonne im dunklen Zelt den Blick auf die auf der Oberfläche erkennbaren Sterne.

Besonders interessant ist dies für Kinder, die nicht auf absolute Finsternis beim Einschlafen angewiesen sind und zu Hause beispielsweise eine Nachtlampe gewöhnt sind.

Der robuste AceCamp mit 190T Polyester hat übrigens 2018 den Industry Award „Best Product for Children“ auf der Asia Outdoor abgeräumt.

Der 850 Gramm leichte Schlafsack passt mit schlankem Packmaß in jedes Urlaubsgepäck und eignet sich für Nachwuchscamper bis 140 Zentimeter Körpergröße.

Aufgrund der ungewöhnlich breiten Form bleibt viel Bewegungsfreiheit. Das kann für diejenigen Kinder ideal sein, die die herkömmlichen, eng anliegenden Mumienschlafsäcke zum Beispiel wegen Einschlafproblemen meiden müssen.

7. Farland Mumienschlafsack Teenager

Für ältere Kinder und Teenager ist der Farland Mumienschlafsack mit einer Füllung von 400 g/m² bis -7 Grad Celsius gut geeignet.

Der Teenager-Schlafsack mit 290T Nylon und 100 % Polyester Innenfutter bleibt mit 1,2 Kilogramm Gewicht ein möglicher Kandidat für erste Trekkingtouren, wenn es nachts deutlich abkühlt.

Die eingenähten, wasserdichten Taschen finden wir bei Mumienschlafsäcken selten. Diese dienen beispielsweise der sicheren Aufbewahrung von Wertsachen und Schlüsseln. Die Angabe des Herstellers, dass es sich um einen „wasserdichten Schlafsack“ handle, sollte man allerdings keinen Glauben schenken.

Mit einer Außenlänge von 220 Zentimetern finden größere Teenager bis ungefähr 190 Zentimetern Körperlänge genügend Platz.

Für den Farland Teenager Mumienschlafsack stehen insgesamt zehn Farben zur Auswahl.

Der Farland Schlafsack kann laut Hersteller bedenkenlos in der Maschine gewaschen werden. Allerdings haben wir Nutzerberichte gefunden, die davon explizit abraten. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte dieses Modell lieber per Hand waschen.

8. Qeedo Buddy Junior

Der in vier Farben erhältliche Qeedo Buddy Junior Mumienschlafsack eignet sich dank der Kunstfaserfüllung für Temperaturen bis ungefähr 5 Grad Celsius und ist somit eher für Sommermonate geeignet.

Das 165×80 Zentimeter große Modell für Kinder bis 1,40 Meter zählt zu den ungewöhnlichen Mumienschlafsäcken in Eiform, die besonders viel Bewegungsfreiraum ermöglichen. Das flexible Modell kann man allerdings auch für größere Kinder verwenden, wenn diese in Embryo-Stellung schlafen.

Wie häufig bei Eischlafsäcken finden wir auch beim Qeedo Buddy Junior einen diagonal verlaufenden Reißverschluss für leichteren Ein- und Ausstieg vor.

Erwähnenswert ist die verstellbare Kapuze, die wir per Kordelzug enger oder locker ziehen können.

Ungewöhnlich ist zudem die eingenähte Tasche im Kopfteil, mit der ein Kissen befestigt werden kann – das sorgt für deutlich größeren Schlafkomfort.

Ein Manko ist jedoch die doch sehr enge Packtasche, in der wir den Schlafsack nach der Nutzung umständlich hineinzwängen müssen. Da gibt’s von uns eine klare Warnung an alle Camper, die Fummel-Equipment fürchten.

9. Mountrex Novathon Kinderschlafsack

Der in drei Farben erhältliche Mountrex Kinderschlafsack mit Baumwoll-Flanell Innenfutter eignet sich für wärmere Sommernächte im Bereich von maximal 10 bis 15 Grad Celsius und ist dementsprechend nichts für Herbst- und Wintercamper.

Das weiche Außenmaterial aus 300T Nylon verhindert störendes Rascheln beim Umdrehen, das für einige Kinder eine Einschlaf-Hürde darstellen könnte.

Der extra für kleine Kinderhände aus Harz biegsam gefertigte Reißverschluss lässt sich problemlos öffnen und schließen, Panik beim Ausstieg aus dem Schlafsack wird durch die Leichtgängigkeit zuverlässig verhindert.

Schön ist auch bei diesem Mumienschlafsack für Kinder die praktische Tasche mit Reißverschluss im Innenfutter für kleinere Gegenstände.

Dein Nachwuchs möchte mit dem Schlafsack zur nächsten Übernachtungsparty gehen? Der Mountrex Kinderschlafsack wird im ausreichend dimensionierten mitgelieferten Rucksack verstaut und kann so bequem auf dem Rücken transportiert werden.

Wer im Netz Rezensionen liest, stößt auf das allseits bekannte Problem der Maschinenwäsche. Zwar geben Hersteller gern an, dass diese völlig unproblematisch seien. Allerdings solltest du auch bei diesem Schlafsack selten und möglichst per Handwäsche reinigen. Wenn es die Waschmaschine sein muss, achte unbedingt auf ein schonendes Programm!

10. Deuter Starlight Pro

Der Kinderschlafsack Deuter Starlight Pro eignet sich mit der Verlängerung im Fußbereich für Kinder zwischen 1,30 und 1,70 Metern Körpergröße.

Der Schlafsack aus 60 Prozent Polyester und 40 Prozent Polyamid ist mit Kunstfasern aus High Loft Hohlfasern gefüllt. Das Außenmaterial besteht aus 70D 210T Nylon Taffeta, innen aus 50D PES Pongee.

Wer auf Qualität setzt, fährt mit dem Deuter Starlight Pro richtig – das alpingrüne Unisexmodell verfügt über einen Zweiwege-Reißverschluss mit Klemmbandschutz und verspricht eine erhöhte Langlebigkeit durch die verwendeten Materialien.

Wasser perlt auf der Oberflächenstruktur der Zweilagen-Konstruktion ab – zudem verwendet Deuter hierfür eine gesundheitlich unbedenkliche Imprägnierung.

Einziger Wermutstropfen ist das Loch in der Urlaubskasse, das allerdings für die hohe Deuter Qualität gerechtfertigt ist.

Kaufberatung: Mumienschlafsäcke für Kinder

Vor- und Nachteile

Vorteile

Nachteile

Die Frage, ob und wann sich der Kauf eines Mumienschlafsacks für Kinder lohnt, hängt unmittelbar mit der Art des Ausflugs oder Urlaubs zusammen, für den der Schlafsack genutzt werden soll.

Aufgrund seiner Eigenschaften lohnt die Anschaffung eines Mumienschlafsacks für Kinder, wenn möglichst viele Punkte zutreffen:

  • Die enge Passform und Bewegungseinschränkung stört nicht
  • Der Mumienschlafsack soll im Herbst oder Winter eingesetzt werden oder in einer kalten Umgebung
  • Weniger Gewicht ist entscheidend für die Reise
  • Die Nutzung als Decke ist nicht vorgesehen

Wer mit der ganzen Familie öfter im Herbst und Winter verreist oder kalte Regionen besucht, benötigt besonders Wärme speichernde Schlafsack-Modelle. Deswegen ist ein Mumienschlafsack für den Nachwuchs in solchen Fällen eine gute Investition.

Soll es dagegen bequem sein und der Schlafsack darf das Einschlafen durch wenig Bewegungsspielraum nicht behindern, sind Deckenschlafsäcke die bessere Wahl. Wir empfehlen, den Mumienschlafsack erstmal zu Hause zu testen, bevor es im Urlaub zu bösen Überraschungen in Form von Schlafmangel aller beteiligten Familienmitglieder kommt.

Wird die bevorstehende Reise kein gewöhnlicher Campingurlaub auf dem Zeltplatz, sondern ist beispielsweise eine Trekkingtour geplant, muss das Gewicht bei der Auswahl des richtigen Kinderschlafsacks mitberücksichtigt werden. Mumienschlafsäcke für Kinder sind leichter und nehmen weniger Platz ein – sie sind daher ideal für Backpacking und Touren, bei denen jedes Gramm zählt.

Ultraleichtmodelle sind jedoch besonders teuer, vor allem hochwertige Mumienschlafsäcke mit Daunenfüllung – Isolierung und Langlebigkeit sind daher zwei wichtige Qualitätskriterien. 

Grundsätzlich empfehlen wir dir dringend, den Mumienschlafsack von der Länge her so zu wählen, dass er etwa 15 bis 25 Zentimeter länger ist als die Körpergröße des Kindes. Folgende Tabelle soll bei der Auswahl der richtigen Mumienschlafsackgröße helfen:

 

Körpergröße Kind cmLänge Mumienschlafsack cm
125145
130145
135160
140160
145160
150175
155175
160175
165180

Unterschiede zwischen Deckenschlafsack und Mumienschlafsack:

MumienschlafsackDeckenschlafsack
Schmale FormBreite Form
Geringes GewichtHohes Gewicht
Bewegung eingeschränktGute Bewegungsfreiheit
Wärmeverteilung gutWärmeverteilung schlecht
UnflexibelNutzung auch als Decke

Während ein Mumienschlafsack sich aufgrund der genannten Eigenschaften vor allem bei Trekkingtouren eignet, ist ein Deckenschlafsack für Kinder alltagstauglich und zum Beispiel für gewöhnliche Camping- und Zeltplatzurlaube empfehlenswert.

Die aktuell geltende DIN-Norm EN ISO 23537-1 regelt zwar momentan die thermischen Anforderungen an Schlafsäcke. Jedoch beziehen sich diese lediglich auf Schlafsäcke für Erwachsene. Da Kinder ein anderes Temperaturempfinden haben und Schlafversuche mit Kindern aus ethischen Gründen fragwürdig sind, existieren keine exakten Temperaturbereiche für Kinderschlafsäcke. Die DIN EN ISO 23537-1 lässt sich daher nicht exakt auf Kinder und Jugendliche übertragen. Die thermischen Angaben der Schlafsack-Hersteller sind eher als Richtwert zu verstehen.

Die Lagerung eines Mumienschlafsacks für Kinder erfolgt am besten genauso wie bei anderen Modellen auch – beachte dazu folgende Schritte:

  • Der Mumienschlafsack wird nach dem Campen aus seinem Packsack befreit, damit sich kein Schimmel bilden kann.
  • Ein Mumienschlafsack sollte vor der Lagerung getrocknet werden, am besten auf einem Wäscheständer oder der Leine im Freien.
  • Hänge den Mumienschlafsack locker über einen Kleiderbügel und packe ihn in einen atmungsaktiven Wäschesack.
  • Lagere den Mumienschlafsack an einem trockenen, temperierten Ort.

Mehr Informationen findest du in unserer Anleitung zum Lagern eines Schlafsacks.

Die Reinigung eines Mumienschlafsacks solltest du je nach Faserart unterschiedlich handhaben. Während Daunenschlafsäcke per Handwäsche gereinigt werden sollten, empfehlen wir für Kunstfaserschlafsäcke die Maschinenwäsche in ausreichend dimensionierten Waschmaschinen (die Trommel sollte bei Frontladern wenigstens 6 kg fassen). Mehr Informationen findest du in unserer Anleitung zur Reinigung von Schlafsäcken.

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!