Mana Origin Drink im Test: Pulvernahrung (auch) für Camper?

In unserem heutigen Test erfährst du alles über unsere Erfahrungen mit Mana Origin. Mana ist ein gesunder, ballaststoffreicher Energielieferant. Die Pulvernahrung wird lediglich mit Wasser verrührt und ist ideal als schnelle Mahlzeit – oder eben auf Reisen.

Und genau darum geht es heute für dich auch: 

Ist Mana so gut, dass die Pulvernahrung auch für Camper geeignet ist?

Mana Pulvernahrung kann für Reisende und Camper besonders interessant sein, wenn größere Einkäufe oder Kochen reduziert werden soll. Dadurch spart man deutlich Zeit, die für andere Aktivitäten verwendet werden kann. Ein weiteres Plus: ManaPowder Origin Mark 6 klaut dank seiner hohen Energiedichte nur wenig Platz im Gepäck und kommt ohne Kühlung aus.

Tatsächlich genügen bereits 10 Messlöffel Pulver, um den durchschnittlichen Kalorienbedarf eines erwachsenen Menschen zu decken.

Inhaltsverzeichnis

ManaPowder Origin Drink im Test

Wir haben ManaPowder Origin Mark 6 über einen Zeitraum von einer Woche getestet. Diese Pulvernahrung haben wir hier und da verfeinert, etwa mit frischen Früchten oder Tiefkühl-Obst. 

Weiter unten findest du unsere Mana-Rezepte, die wir verwendet haben.

So haben wir Mana Origin getestet

Analog zu den Vorgaben auf der Mana Origin Box haben wir unsere Ernährung schrittweise an eine reine Pulverernährung herangeführt. Die ersten Tage haben wir uns daher jeweils nur einen einzigen Shake gegönnt.

Das soll man aus verschiedenen Gründen tun. Hier zeigen wir dir, wie eine komplette Ernährungsumstellung mit Mana ablaufen sollte.

Immer, wenn wir Lust aufs Experimentieren verspürten, haben wir uns einige Beeren untergerührt. Das hat den Geschmack teilweise deutlich verändert.

Mana Powder Beutel mit Doiserhilfe

Mana Origin Pulver - Vorteile und Nachteile

  • Vorteile
  • Schnelle Zubereitung
  • Wenig Platzbedarf pro Energieeinheit
  • Angenehmer Geschmack
  • Gesunde Inhaltsstoffe
  • Vegan und laktosefrei
  • 18 Monate Haltbarkeit
  • Nachteile
  • Genuss fester Nahrung fehlt

Mana Powder Zubereitung: So gelingt die schnelle Mahlzeit

Die Zubereitung von einer Portion ManaPowder Origin ist kinderleicht:

  • 86 Gramm ManaPowder (entspricht 5 gehäuften Esslöffeln oder 2 Mana Messlöffeln) in einen Mixer geben
  • 300 ml Wasser hinzugeben
  • Die Flüssigkeit für einige Sekunden mixen
  • Den fertigen Mana Drink in ein Glas geben

Das ist drin: Inhaltsstoffe von ManaPowder Mark 6

Das Pulver ist als Komplettnahrung auf den menschlichen Körper abgestimmt.

Ein Blick auf die Zutatenliste verrät: Mana enthält wertvolle pflanzliche Inhaltsstoffe. 

Neben dem hohen Eiweißanteil (24g pro 100 g) fällt uns besonders positiv die lange Liste der Vitamine und Mineralstoffe auf.

Auf unserem Mana-Karton finden wir rückseitig eine rote Spalte. Dort sind alle wichtigen Nährwerte angegeben.

Diese Tabelle entspricht den Herstellerangaben, die wir im Netz gefunden haben (Quelle).

Mana Powder Nährwerte Tabelle
Der ManaPowder Origin Mark 6 Karton informiert uns auf der Rückseite über die Liste der Zutaten und Brennwerte, die wir pro Portion zu uns nehmen.

Mana Mark 6 vs Mark 5

Gegenüber der letzten Mana Version Mark 5 hat der Hersteller bezüglich der gesunden Zusammensetzung der Zutaten noch ordentlich zugelegt. 

Bestand eine Packung Mana Mark 5 aus 34 Zutaten, finden wir jetzt mit der neuen Version Mark 6 schon 42 auf der Zutatenliste.

Die Zahl der Proteinquellen wurde von 2 auf 6 verdreifacht, auch Ballaststoffquellen hat der Hersteller von 3 auf 6 gleich mal verdoppelt.

Die Haltbarkeit beträgt mit Mana Mark 6 nunmehr 18 Monate statt wie bisher ein Jahr – ebenfalls erfreulich.

Die „Gesundheitsvorteile“ gab das Mana-Team zuvor mit 161 Vorteilen an – nun sind es 173. Ohne allerdings zu wissen, ob die neue Mark 6-Zusammenstellung tatsächlich vorteilhaft für uns ist, können wir das erstmal nur wertfrei zur Kenntnis nehmen. Es klingt auf dem Papier jedenfalls sinnvoll.

Im Folgenden findest du eine tabellarische Übersicht der Änderungen von Mana Mark 5 und Mark 6 (Quelle):

Mark 5 ManaMark 6 Mana
34 Zutaten42 Zutaten
2 Proteinquellen6 Proteinquellen
5 pflanzliche Öle6 pflanzliche Öle
3 Ballaststoffquellen6 Ballaststoffquellen
2.000 mg Kalium3.500 mg Kalium
12 Monate Haltbarkeit18 Monate Haltbarkeit
161 Gesundheitsvorteile173 Gesundheitsvorteile

ManaPowder Mark 6 - Geschmack, Geruch und Konsistenz in unserem Test

Unser Geruchs- und Geschmackserlebnis mit Mana ist subjektiv – viele von euch werden das unverfälschte Pulver-Getränk anders wahrnehmen als wir. 

Doch wie genau riecht und schmeckt Mana nun eigentlich in der ursprünglichen Form?

So riecht das Pulver von Mana Origin

Auch unser Riechorgan musste im Praxistest zeigen, was es konnte. Wir schnüffelten an der frisch geöffneten ManaPowder-Packung.

Hier ein paar Lebensmittel, die dem Geruch des Mana-Pulvers ähnlich sind:

  • Nuss
  • Karamell
  • Vanille
  • Joghurt
  • Kekse
Mana Origin Pulver Portion auf Teller
Wie gelber Sand: Eine Portion Mana vor dem Mischen mit Wasser.

So empfanden wir den Geschmack von Mana Origin (pur)

Den Geschmack empfanden wir im Test als positiv. Mana war aber auch nicht überwältigend lecker – also nicht wie die Lieblings-Süßspeise nach längerer Enthaltsamkeit.

Stattdessen erfreut unseren Gaumen die Geschmacks-Mischung, die in Richtung Vanille, Hafer, Milchshake oder Milchreis geht. Wir haben außerdem eine leicht salzige Note feststellen können.

Wem das jetzt gar nicht mundet, für den endet die Mana-Ernährung sicherlich frühzeitig. Denn seien wir ehrlich – wer will schon über längere Zeit ein Pulvergetränk zu sich nehmen, das den persönlichen Geschmack so gar nicht trifft?

Eben, das wird schwierig!

Wir raten daher, vor der Bestellung einer Monats-Ration einfach mal eine kleinere Menge zu bestellen und den Geschmackstest zu machen.

Fraglich ist außerdem für uns, ob sich der Geschmackssinn bezüglich Mana nach einiger Zeit subjektiv verändert, wenn wir es über viele Monate einnehmen?

Immerhin könnte es ja sein, dass der Körper nach einiger Zeit nach Abwechslung verlangt. Das ist eine subjektive Erfahrung, die man erst nach einiger Zeit beschreiben könnte.

Unsere Mana Origin Rezepte - kulinarische Abwechslung des Originals

Wir haben nicht nur den puren Geschmack von Origin getestet, sondern auch folgende Mana-Rezepte ausprobiert:

  • Mana Origin mit Himbeeren: Origin, um eine Handvoll Tiefkühl-Himbeeren ergänzt, hat uns begeistert! Das fertige Getränk hat überwiegend nach Himbeeren geschmeckt, wobei die Mixtur immer noch angenehm cremig und weich war. Ein leckeres Mana-Rezept!
  • Mana Origin mit Oreo-Keksen: Die Ergänzung um 6 kleine Oreo-Kekse ist vom gesundheitlichen Standpunkt her sicherlich fragwürdig. Allerdings hat uns der intensiv cremige Schoko-Keks-Geschmack von allen Rezepten am besten gemundet. Die weichen Keks-Stückchen schmeckten wie roher Teig mit einer Prise Vanille-Zucker. Außerdem fanden wir es sehr angenehm, dass wir in der Flüssignahrung etwas zum Zerbeißen gefunden haben.
  • Mana Origin mit Heidelbeeren: Dies war das Rezept, das unseren Gaumen von allen getesteten Zugaben am wenigsten erfreut hat. Der Geschmack war fast so wie Mana Origin pur gemixt mit einem Hauch von undefinierbarer Note. Die mausgraue Farbe hat uns eher abgeschreckt.
  • Mana Origin mit Zimt: Das Zufügen eines halben Teelöffels Zimt hat dem Geschmack im Abgang eine kräftige Note des Gewürzes zugefügt. Im Angang war der Geschmack dagegen fast wie das pure Mana Origin. Insgesamt war dieses Mana-Rezept nicht so unser Fall – für Zimt-Fans kann es aber genau das Richtige sein.
  • Mana Origin mit Maracuja-Saft: Bei diesem Rezept haben wir ein wenig experimentiert und das dem Pulver zu ergänzende Wasser vollständig durch Maracuja-Nektar ersetzt. Der süße Maracuja-Geschmack hat die typischen Vanille-Hafer-Nuancen vollständig überdeckt. Das Mana-Rezept ist sicherlich weniger gesund als die Rezepte mit ganzen Früchten, dafür aber eine willkommene Abwechslung für zwischendurch. 
  • Mana Origin mit Kakao: Die übliche Portion Wasser ersetzten wir in diesem Test mit Vollmilch und 6 Teelöffeln dunklem Schokoladen-Kakaopulver. Das Ergebnis war überraschend viel cremiger und dickflüssiger als ManaPowder mit Wasser. Die intensive Schokoladen-Note hat uns sehr zugesagt. Der hohe Zuckergehalt macht diesen Mana-Drink zu einer leckeren Sünde.
Du siehst: Mana bietet durchaus eine Menge Abwechslung. Ab jetzt haben wir im Urlaub nicht nur unsere liebsten Camping-Kochbücher, sondern auch ein paar Rezeptideen für Mana im Gepäck – wenn es mal schnell gehen soll.

Beschaffenheit von Mana Origin

Die Pulver-Konsistenz von Mana Origin Mark 6 ist fein und fast schon leicht feucht. In der Hand gerieben bemerkten wir, dass die Struktur noch feiner als Mehl ist.

Wie steht es um die Konsistenz des fertigen Getränks?

Die Konsistenz nahmen wir als angenehm weich, cremig und eher dickflüssig wahr.

In unseren ersten Tests haben wir einen Cocktailshaker zum Mixen genutzt. Dieser hat jedoch kleine Klümpchen im Getränk zurückgelassen. Nach manuellem Nachrühren sind diese problemlos aufgelöst worden.

Daher hatten wir anfangs leichtes Knirschen zwischen den Zähnen bemerkt, das wir auf Restpulver zurückgeführt haben.

ManaPowder regular meal
Mana ist cremig und dickflüssig.

Nachdem wir den Mana-Drink im elektrischen Mixer zubereitet haben, ist uns dagegen keinerlei Klümpchen-Bildung aufgefallen.

Übrigens solltest du den fertig angerührten Mana-Drink nicht über längere Zeit verwahren – jedenfalls dann nicht, wenn du nicht auf Flöckchen in deinem Getränk stehst. Die Mixtur neigte in unseren Tests manchmal nach einigen Minuten zum leichten Ausflocken, wenn wir Zutaten mit einem Säuregehalt wie Beeren oder Fruchtsäfte ergänzt haben.

Für wen eignet sich ManaPowder Origin als Pulvernahrung?

Der Drink von Mana ist die geeignete Pulvernahrung für dich, wenn eine oder mehrere Aussagen zutreffen:

  • Du willst dich gesund ernähren
  • Pulvernahrung sollte vergleichsweise preiswert in der Anschaffung sein
  • Du bist Veganer oder Vegetarier
  • Die Aufnahme von Laktose vermeidest du
  • Ernährung sollte möglichst wenig Zeit kosten
  • Der Geschmack von Hafer stört dich nicht
  • Die Produkte, die du zu dir nimmst, sind frei von Gentechnik
  • Deine Ernährung basiert nicht ausschließlich auf natürlichen Zutaten
  • Nüsse willst du vermeiden
  • Deine Ernährung muss nicht zwangsläufig glutenfrei sein

Mana Origin für Camper und Reisende: Das musst du wissen

Wer im Urlaub Wert aufs Essen gehen legt oder Grillen in vertrauter Runde nicht missen möchte, kann ein Trinkpulver wie Mana trotzdem gut gebrauchen.

Wann lohnt sich der Mana Origin Drink für unterwegs und auf Reisen?

  1. Du gehst unterwegs selten einkaufen.
  2. Kochen soll im Urlaub möglichst reduziert werden.
  3. Pulvernahrung kann Engpässe überwinden, genügend Frischwasser im Reisemobil vorausgesetzt.
  4. Kühlung frischer Lebensmittel ist nicht immer möglich.
  5. In Krisenzeiten und Pandemien kann der Kontakt mit anderen Menschen im Supermarkt reduziert werden, wenn genügend Pulvernahrung auf Vorrat gehalten wird.
 

Angenommen, du gehst nicht gern einkaufen. In diesem Fall kaufst du nur selten im Supermarkt ein. Dann ist es eine gute Idee, sich einen größeren Vorrat Mana zu bestellen und auf die Reise mitzunehmen – vor allem wegen der langen Haltbarkeit von 18 Monaten.

Du sparst auf deinen Reisen jede Menge Zeit, das Einkaufen und Kochen fällt bei jedem gemixten Mana-Drink schließlich weg. So hast du jede Menge Zeit für schöne Ausflüge oder ein Sonnenbad vor dem Wohnmobil.

Wer zu den Vanlifern gehört oder einen Großteil des Jahres im Wohnmobil reist, kann seine Routen flexibler planen. Gerade in den einsamsten Regionen dieser Erde finden wir die schönste Natur vor, die eine besondere Anziehung ausübt. Klar, dass die Nahrungsbeschaffung hier schwieriger ist und die Routen noch präziser geplant werden müssen. Genügend Frischwasser vorausgesetzt, kannst du mit der Pulvernahrung Engpässe gut überbrücken.

Je nachdem, wie du verreist, ist die Kühlung frischer Lebensmittel nicht immer möglich. Wer nur eine kleine oder gar keine elektrische Kühlbox an Bord hat, bleibt mit der Pulvernahrung für unterwegs stets flexibel.

Auch Menschen, die sich auf eine Krise vorbereiten, sind mit Mana im Vorteil. Wer einen größeren Vorrat anlegt, kann die Pulvernahrung für bis zu 18 Monate lagern. Gerade in Pandemien kann ein solcher Vorrat wertvoll sein.

Ernährungswechsel zu ManaPowder

Wie gut sättigt die Mana Origin Pulvernahrung?

Durch die vielen Ballaststoffe fühlten wir uns nach einer regulären oder mittelgroßen Portion (2 bzw. 3 Messlöffel) gut gesättigt. Überrascht hat uns vor allem, wie lange eine mittelgroße Portion satt macht, bevor erneut ein Hungergefühl auftritt. Das hätten wir so nicht erwartet.

Diese Tatsache ist für uns ganz besonders interessant, da wir auf Reisen so wenig Zeit wie möglich für die Nahrungsbeschaffung aufbringen wollen. 

Zwar haben wir auch davon gehört, dass Anwender gelegentlich von einem aufgeblähten Gefühl berichten – das konnten wir in unseren Tests allerdings nicht bestätigen. Möglicherweise hängt das mit der Umstellung auf ballaststoffreiche Ernährung zusammen.

Wie sollte ein Ernährungswechsel zu Mana ablaufen?

Um den Körper langsam an die ballaststoffreiche Trinknahrung zu gewöhnen, empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

Tag 1 und 2: Eine von fünf kleineren Mahlzeiten wird durch eine Portion Mana ersetzt (86 g Pulver, 400 kcal).

Ab Tag 3: Zwei von fünf kleineren Mahlzeiten werden durch jeweils eine Portion Mana ersetzt (800 kcal).

Ab Tag 7: Jede der fünf kleinen Mahlzeiten besteht aus einer regulären Mana-Portion (insgesamt 2.000 kcal pro Tag).

Wie lange kommen wir mit der ManaPowder Origin Box aus?

Ab Tag 7 benötigen wir eine Box pro Woche. In jeder Box befinden sich 7 Beutel. Ein solcher Beutel enthält reguläre 5 Portionen, also den Tagesbedarf nach der ersten Woche. Ersetzt man nur hin und wieder eine oder zwei Mahlzeiten, kommt man deutlich länger damit aus.

Verreisen wir also zwei Wochen mit dem Wohnmobil, benötigen wir höchstens zwei Boxen pro Person. Die meisten Camper werden sicher nicht alle Mahlzeiten im Urlaub ersetzen und benötigen daher entsprechend weniger Beutel. 

Ernährung Wechsel zu Mana
Auf dem Karton finden wir die bildliche Anleitung für den Ernährungswechsel zu Mana.

Mana im Alltag

Gerade im Büro-Alltag hat man wenig Zeit. Viele Arbeitnehmer sind gestresst und verpassen nicht selten die so wichtige Energieaufnahme, um die Konzentrationsfähigkeit zu erhalten.

Gerade, wenn wir schon bei Tagesanbruch wissen: Es droht ein absolut stressiger Tag, lohnt das Anrühren mehrerer Mana-Drinks für die knappe Mittagspause oder für zwischendurch. 

Diese lassen sich in einem Shaker prima aufbewahren. Allerdings sollte man den fertigen Drink nochmals kräftig schütteln vor dem Verzehr.

Wie hoch sind die Kosten von Mana Origin?

Die ManaPowder Origin Box mit 35 Mahlzeiten kostet auf der offiziellen Website 55,00 Euro zuzüglich Versand. Ab 80 Euro Bestellwert entfällt der Versand in die EU. Die Kosten pro 400 kcal-Portion betragen 1,57 Euro. Die Kosten der Ernährung mit Mana pro Tag (2.000 kcal) betragen 7,86 Euro.

Das ist eine vergleichsweise günstige und gleichzeitig gesunde Ernährung.

Mana Powder kaufen

Mana Powder Origin kannst du über folgenden Knopf über die offizielle Mana-Website bestellen: 

Fazit zu unserem Mana Test

Wenn du Vanille-Hafergeschmack magst und offen für Trinknahrung bist, kann Mana genau das Richtige für dich sein. Alles steht und fällt mit deinen Ernährungsgewohnheiten.

Wir hoffen, dir ein paar nützliche Anwendungsfälle – auch fürs Campen – näher gebracht zu haben. Vielleicht fallen dir ja noch weitere Gründe dafür oder dagegen ein? Schreib uns einfach! 

Fest steht: Wir hatten bei der Erstellung dieses Beitrags jede Menge Spaß – etwa mit dem Experimentieren verschiedener Rezepte.

Wir haben durch die Recherche und den Test des Mana Origin Drinks eine Menge über Pulvernahrung gelernt. Ob wir Mana als Dauer-Lösung für kommende Urlaube einsetzen, muss die Zukunft noch zeigen. 

Aber hin und wieder ist eine Bestellung für uns sinnvoll – gerade, weil wir bei der Reise nicht immer Zeit opfern können oder wollen fürs Einkaufen oder Kochen.

Mana Origin Drink im Test: Pulvernahrung (auch) für Camper? 4
sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!