Reisebericht: Mit Powerstation & Solarmodul am Nordseestrand

Power Station Bluetti AC200MAX, Nordsee, Watt, Wiese, Meer, am Wasser

Im Juli waren wir eine Woche mit dem Zelt an der Nordsee. Auch mit dabei: Unsere neue Powerstation AC200MAX und zwei SP200 Solarmodule von Bluetti.

Das Zelt stand direkt am Strand und wir hatten sehr raues Wetter mit viel Wind – der Sand flog waagerecht durch die Luft.

Du planst, selbst mit einem Solargenerator ans Meer zu fahren? Hier sind ein paar wichtige Dinge für dich, die du wissen solltest.

Inhaltsverzeichnis

Was haben wir mit dem mobilen Solargenerator gemacht?

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Solar Panel Bluetti SP200, Campingplatz, Nordsee, Zelt, Campingtisch, Kaffee trinken

Sommerferien hin oder her – an der Küste war es wirklich frisch und windig. Zum Glück konnten wir morgens im Zelt mit dem Wasserkocher heißes Wasser für duftenden Kaffee und wärmenden Tee machen. Die AC200MAX Powerstation ist richtig stark: Obwohl der Wasserkocher 1.800 Watt braucht, hat das gut geklappt.

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Campingplatz, Nordsee, Wasserkocher, Becher, Tee kochen

Zwischendrin haben wir unsere Handys aufgeladen. Wenn es geregnet hat, haben wir Hörbücher oder Musik im Zelt gehört. Die Kühlbox lief rund um die Uhr, um Wasser, Bier, Pfirsiche, Weintrauben, Käse und Schinken für die Mahlzeiten am Zelt zu kühlen.

Gut, dass in der Powerstation so viel drin steckt. Wir haben drei Regentage am Stück geschafft, ohne die Batterie mit den Solarmodulen aufladen zu müssen.

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Campingplatz, Nordsee, Smartphone, kabelloses Laden

Auf Tagestouren hat uns die mächtige, 30 Kilogramm schwere Power Station im Kofferraum des Autos begleitet.

Wir haben sie auch mit zum Picknick am Strand genommen, da hat sie unsere Getränke gekühlt. Den Versuch am Strand mit einem Elektrogrill zu grillen mussten wir leider wegen Gewitter abbrechen.

Power Station Bluetti AC200MAX, Urlaub, Nordsee, Strand, kühle Getränke, Flaschen, Alster, Bier

Wie du in unserem Test der Powerstation, der bald erscheint, lesen kannst, kommt die AC200MAX aber locker einen kompakten Elektrogrill klar. Du kannst also am Meer, am Strand oder im Park mit deinem Elektrogrill grillen.

Geht die Power Station oder das Solarpanel im Sand am Strand kaputt?

Power Station Bluetti AC200MAX, Urlaub, Nordsee, Strand, elektrische Kühlbox

Der Solargenerator hatte mit dem Sand kein Problem. Wie du auf den Fotos siehst, hat der kräftige Wind den Sand überall hin gepustet, aber es hat dennoch alles gut funktioniert. Die Anschlüsse der Powerstation sind gut vor Sand geschützt, Ein- und Ausstecken von Steckern ging leichtgängig und ohne Knirschen, Handys laden wir ohnehin kontaktlos. 

Die Lüftungsschlitze sind nicht geschützt, hier kann Sand eindringen. Wir konnten deshalb aber auch nach mehreren Stunden am Strand keine Probleme feststellen.

Power Station Bluetti AC200MAX, Anschlüsse, Nordsee, Strand, Sand

Ob das reines Glück war, können wir nicht entscheiden. Wir raten jedenfalls stark davon ab, den Solargenerator mit einer Decke abzudecken, damit der Sand nicht in die Lüftungsschlitze eindringen kann. Bei heißem Wetter kann die Powerstation unter der Decke schlecht atmen und heizt sich unnötig auf. Eine Strandmuschel ist der bessere Schutz vor fliegendem Sand.

Unsere SP200 Solarpanele von Bluetti waren nach kurzer Zeit auch total voll Sand: Die feinen, fliegenden Körnchen bleiben selbst an glattem Teflon kleben.

Solar Modul Bluetti SP200, Oberfläche, Nordsee, Strand, Sand

Das ist potenziell problematisch – die Teflonbeschichtung ist ja recht weich, und Sandkörner sind hart. Wir haben aber auch nach dem Zusammenklappen und wieder auseinanderfalten des Panels keine nennenswerten Kratzer entdeckt.

Ganz wichtig: Bei der Reinigung der Solarmodule sollte man am Strand wirklich vorsichtig sein! Mehr dazu weiter unten.

Power Station Bluetti AC200MAX, Solar Modul Bluetti SP200, Kabel, MC4-Stecker, Nordsee, Strand, Sand

Die MC4-Stecker sind glücklicherweise staubsicher, sie dürfen im Sand liegen bleiben. Du musst aber beim Zusammenstecken aufpassen: Kommt Sand rein, kann die Wasserdichtigkeit verloren gehen.

Kann der starke Wind die faltbaren Solarmodule umpusten?

Wir hatten auf dem Deich direkt am Meer kräftigen Wind (Windstärke 7). Überraschenderweise hat der Wind die Solarmodule kein einziges Mal umgeblasen. Sie standen absolut fest. 

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Solar Panel Bluetti SP200, Nordsee, Deich, Wiese, Picknick, Decke, Kühlbox

Der Aufbau kann etwas „flatterig“ werden, am besten legt man das Panel erst mal platt auf den Boden und „lüpft“ es dann nach und nach hoch, um jeweils einen Fuß auszuklappen. So ging es gut.

Was ist mit dem Salz in der Meeresluft?

Salz ist ja für elektrische Geräte eher nicht so gut. Wir konnten jedoch keine Probleme mit Korrosion feststellen. Das mag sich ändern, wenn man die Geräte einige Monate im Strand-Dauereinsatz hat. Nach einer Woche sahen wir jedoch noch gar keinen Effekt, alles war prima.

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Urlaub, Camping, Campingplatz, Zelt, Nordsee, Strand

Einzig bei der Reinigung der Oberflächen am Solarmodul musst du etwas aufpassen. An einem besonders stürmischen Tag am Strand ist es uns passiert, dass Salz und ganz feiner Staub sich auf der Oberfläche des Solarmoduls abgesetzt haben.

Das Panel sah etwas grau aus, strich man mit dem Finger darüber, hat es sich rau angefühlt. Da war dann wichtig, beim Putzen das Panel ganz vorsichtig und mit viel Feuchtigkeit abzuwischen. Wenn man versucht, es trocken sauber zu rubbeln und zu stark reibt, entstehen viele, feine Kratzer. 

Und die Hitze im Zelt? Ist die Power Station in der Sonne nicht explodiert?

Urlaub, Camping, Campingplatz, Zelt, Nordsee, Strand, Sonnenaufgang

Nein, ist sie nicht. In der Mittagssonne ist die Temperatur im Zelt zwar auch mal über 50 Grad geklettert. Aber die AC200MAX war trotz ihrer dunklen Oberfläche einer der kühleren Gegenstände im Zelt und hat immer noch einwandfrei gearbeitet.

Wir führen das auf die große Masse der Power Station zurück, sie braucht einfach ziemlich lange, um sich aufzuheizen.

Dennoch: Sicherheitshalber haben wir das tragbare Solarkraftwerk, wann immer möglich, im Schatten gelassen. Wir empfehlen besonders, sie nicht im geschlossenen Zelt in der Sonne (z.B. direkt vor dem Fenster) stehenzulassen.

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Solar Panel Bluetti SP200, Campingplatz, Nordsee, Zelt, Transport, zusammengefaltet

Im Schatten ist es leichter, das Display der AC200MAX abzulesen. Außerdem verhinderst du, dass das Battery Management System die Powerstation wegen zu hoher Temperaturen abschaltet.

Das ist uns im Urlaub auf dem Campingplatz am Nordseestrand kein einziges Mal passiert. Aber an richtig heißen Tagen, in Spanien oder Italien, musst du dir darüber Gedanken machen.

Wie viel Strom hat der Solargenerator pro Tag erzeugt?

Solargenerator Bluetti AC200MAX, Solar Panel Bluetti SP200, Nordsee, Deich, Wiese, Ausflug, Meer

An einem sonnigen Tag im Juli, an der Nordsee, konnten wir die Powerstation mit den zwei SP200-Solarmodulen (jeweils 200 Watt) innerhalb von rund 6 Stunden von 5% auf 100% aufladen.

Im Laufe eines bewölkten Tages kletterte der Ladezustand auf dem Display der AC200MAX um rund 25 Prozent – das entspricht etwa 500 Wattstunden.

Das war mehr, als wir beim Campingurlaub mit dem Zelt gebraucht haben.

Ist es eine gute Idee, den Solargenerator Bluetti AC200MAX mit zum Camping am Strand zu nehmen?

Power Station Bluetti AC200MAX, Urlaub, Nordsee, Strand, Windschutz, kühle Getränke, Flaschen, Alster, Bier

Wir denken: Ja, das ist es! Bis auf ein paar oberflächliche Kratzer konnten Sand und Wind dem Solargenerator nichts anhaben.

Wenn man einfach nur kühle Getränke am Strand haben möchte, mag eine leichtgewichtige Powerstation wie die Jackery Explorer 240 die bessere Wahl sein.

Als Allrounder, der stark genug für einen heißen Kaffee am kühlen Morgen ist und mehrere Tage Schmuddelwetter überbrücken kann, können wir die Bluetti AC200MAX nur empfehlen.

sc_logo_zelte.png

Du magst den Beitrag?

Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.