Ausführlicher Test: Honda EU 22i Stromgenerator

Wir stellen dir heute in unserem Test den Honda EU 22i Stromgenerator ausführlich vor. Was leistet der kompakte Generator von Honda im Campingalltag?

So viel sei schon verraten:

Das Nachfolgemodell des Honda EU 20i beeindruckt uns! Wir haben Leistung, Verbrauch, Lautstärke und Mobilität genau unter die Lupe genommen und dabei auffällige Vor- und Nachteile für dich festgehalten.

Wir sind den wichtigsten Faktoren für Camper nachgegangen und zeigen dir, für welche Zwecke sich der EU 22i besonders gut eignet und in welchen Fällen du vorsichtig sein musst.

Was kostet der qualitativ hochwertige Stromerzeuger zurzeit? Prüfe den aktuellen Preis bei CampingWagner.

Wenn du mehr über den direkten Vorgänger wissen willst, lies auch unseren umfangreichen Test zum Honda EU 20i Generator.

Außerdem haben wir für dich die wichtigsten Unterschiede zwischen dem EU 20i und EU 22i in einem anderen Beitrag festgehalten.

  • Du verreist oft mit Wohnwagen oder Wohnmobil? Wenn dir nicht gerade eine riesige Heckgarage zur Verfügung steht, ist ein kompakter Stromerzeuger passend für dich. Ob Campingplatz oder Freistehen, die Leistung des EU 22i reicht für den Dauerbetrieb von vielen Klimaanlagen aus.
  • Du bist Festival-Camper? Die kompakte Bauform und das geringe Gewicht des EU 22i sind ideal für kleinere Camping-Gruppen mit begrenztem Stauraum im Fahrzeug. Wenn du beim Zelten auf den Genuss von kaltem Bier oder der Musikanlage nicht verzichten willst, ist der EU 22i eine gute Wahl. 
  • Du bist Handwerker? Ob in der Freizeit oder professionell: Die ordentliche Dauerleistung des Honda EU 22i erlaubt dir den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Elektro-Werkzeuge.
  •  Du willst empfindliche Elektronik im Urlaub nutzen? Als Inverter Stromerzeuger produziert der EU 22i sauberen Strom mit perfekter Sinuskurve. Deine empfindlichen Geräte werden nicht beschädigt.
Camper Strom

Vorteile und Nachteile: Honda EU 22i

  • Vorteile
  • Der EU 22i ist qualitativ hochwertig verarbeitet.
  • Kompakte Bauweise, platzsparend und vergleichsweise leicht: Der Stromerzeuger ist ideal für Mini-Camper.
  • Der EU 22i erzeugt Qualitäts-Strom: Selbst empfindliche Elektronik lässt sich aufladen und betreiben.
  • Im Parallelbetrieb lassen sich zwei baugleiche Honda Inverter koppeln, um die Leistung zu verdoppeln.
  • Im Eco-Modus passt sich der Generator an die Last an: Weniger Spritverbrauch und noch leiserer Dauerbetrieb sind die Folge.
  • Nachteile
  • Als Qualitätsprodukt ist der Preis des Honda EU 22i höher als der herkömmlicher Generatoren in dieser Leistungsklasse.
  • Fehlende Räder erschweren den Transport vor Ort: Wir hätten uns Rollen oder Räder gewünscht, um den EU 22i vom Camper zum Zielort zu bewegen.
Honda EU 22i Stromerzeuger Front & Seitenansicht

Unsere Wertung

Gesamtwertung Honda Stromerzeuger EU 22i
91%

Leistung

Was leistet der Honda EU 22i, auch in Bezug auf den Campingalltag?

Der Stromerzeuger von Honda leistet maximal 2,2 kVA (2.200 Watt). Während er diese Höchstleistung nur kurzzeitig halten kann, beträgt die Dauerleistung 1,8 kVA. Diese Volllast kannst du für rund 3,5 Stunden abrufen.

Selbst wenn du ihn aus Versehen überlastest, ist der Honda Stromerzeuger vor Schäden geschützt. Der verbaute Schaltkreisschutz verhindert Schäden und wird bei größerer Überlastung automatisch eingeschaltet.

Mit Verbrauchern, die ihn an seine Leistungsgrenzen bringen, kommt das Honda Aggregat gut klar: 

Folgender Leistungstest verdeutlicht, dass auch ein 2.000 Watt Heizlüfter auf unterschiedlichen Leistungsstufen kein Problem darstellt (hier der Betrieb im sogenannten Eco-Modus, hörbar durch die unterschiedliche Last des verbauten GXR 120 Motors).

Vorsichtig solltest du generell mit induktiven Verbrauchern sein, also solchen mit eingebautem Motor wie etwa einer Bohrmaschine:

Diese angeschlossenen Geräte benötigen nicht selten eine sehr hohe Anlauf-Last, die besonders beim Einschalten des jeweiligen Verbrauchers zum Tragen kommt.

Das trifft übrigens vor allem auf ältere Elektrogeräte solcher Bauart zu.

Insbesondere, wenn du mehrere Geräte gleichzeitig betreiben willst und eines davon eine besonders hohe Anlaufleistung erfordert, solltest du schon beim Einpacken der Werkzeuge und Geräte genau nachrechnen. Sonst gibt es am Einsatzort böse Überraschungen, weil der EU 22i wegen Überlast abschaltet.

Rechne also am besten zusammen, welche Geräte an einem gewöhnlichen Campingtag gleichzeitig laufen sollen. Konsultiere dafür die Bedienungsanleitungen oder die technischen Daten der Hersteller, wenn du dir unsicher bist.

Aber keine Sorge – der Dauerbetrieb der meisten Alltagsgeräte verbraucht weniger Strom als beim Einschalten. Da der EU22i über Stunden 1.800 Watt leisten kann, solltest du selbst mit mehreren Elektrogeräten gleichzeitig keine allzu großen Sorgen haben.

Das folgende kurze Test-Video soll dir zeigen, was der Honda EU 22i leisten kann. Es zeigt den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Verbraucher: Klimaanlage im Wohnwagen, die Aufladung der Batterie sowie das Betreiben der Mikrowelle.

Wie du siehst, sind normale Verbraucher für das Honda Aggregat kein Problem. Der Toaster, die Mikrowelle, selbst der Geschirrspüler.

Was aber, wenn du neben solchen Geräten zusätzlich die Klimaanlage im Camper nutzen willst?

Um ehrlich zu sein, solltest du hier wirklich genau nachrechnen und vor allem die technischen Daten deiner Klimaanlage (inklusive Anlauf-Leistung) ins Kalkül ziehen.

Eine gewöhnliche Klimaanlage und die Kaffeemaschine sind vielleicht in vielen Fällen kein Problem. Bei leistungsstarken Klimaanlagen oder bei solchen, die du besonders kühl einstellst, kann es auch eng werden.

Plane also gut, auch was den Erwerb zusätzlicher Verbraucher angeht. Wenn du die Leistungsgrenze erreichst, empfehlen wir dir einen größer dimensionierten Stromerzeuger (etwa den Honda EU 30i).

Weitere Funktionen und Besonderheiten

Der Honda EU22i ist kein gewöhnlicher Generator

Stattdessen handelt es sich dabei um einen Inverter oder grob übersetzt Wechselrichter (Quelle). 

Dieser produziert höchst zuverlässig sauberen Strom, indem er Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt.

Was genau ist mit „sauberer Strom“ gemeint fragst du dich?

Einfach formuliert liefert der EU22i, wie alle guten Inverter Stromerzeuger, hochqualitativen Strom, der dem der heimischen Steckdose ähnelt. 

Das erreicht das Aggregat über eine perfekte Sinuskurve, die keine hohen Spannungsschwankungen zulässt. Bei herkömmlichen Stromerzeugern sieht die Sache anders aus, hier solltest du vor dem Kauf genau hinschauen, wenn du deinen Laptop oder den Fernseher damit betreiben willst.

Mit einem Inverter wie dem Honda EU 22i bist du dagegen in der Lage, auch sensible Elektronik im Camper zu betreiben. Wenn deine Technik-begeisterte Familie auf Laptop, Fernseher oder Tablet im Urlaub nicht verzichten will, ist ein Inverter Stromerzeuger also ideal.

Genauso wie sein Vorgänger, der EU20i, verfügt auch der Honda EU22i über ein besonders schallisolierendes Gehäuse. Dadurch erreicht erzeugt er weniger Lärm als andere Stromerzeuger dieser Art.

honda eu20i stromgenerator inverter
Das Gehäuse des EU 20i und EU 22i ist besonders schallisolierend verglichen mit herkömmlichen Stromerzeugern am Markt.

Auch bei diesem Modell findest du den in der Honda Serie verbauten Kipp-Schalter, der den Eco-Modus startet. Im Eco-Modus passt sich die Motordrehzahl dem Bedarf der angeschlossenen Verbraucher an. 

Das hat zwei Effekte:

Erstens erzeugt dieser Modus bei geringem Leistungsbedarf wesentlich weniger Lärm, was sich gerade auf Zelt- oder Campingplätzen als nützlich erweist. Schließlich will man die Mitcamper nicht schon morgens früh aus dem Bett werfen, nur weil man kurz den Haartrockner einschaltet.

Bei nur einem oder zwei Verbrauchern ist die Betriebslautstärke also deutlich gedämpft.

Zweitens verbraucht dieser Modus wesentlich weniger Benzin. Du kommst mit einer Tankfüllung viel länger hin, bis du nachtanken musst (siehe Abschnitt Spritverbrauch).

Nützlich ist auch die Option des Parallelbetriebs:

Verbindest du mit einem Spezialkabel zwei baugleiche Honda Generatoren, verdoppelt sich die Leistung des Honda EU 22i. Damit hättest du satte 3.600 Watt zur Verfügung.

Außerdem kannst du den Honda EU 22i über den 12 Volt-Gleichstrom-Ausgang mit der Bordbatterie verbinden, um diese bequem aufzuladen.

Spritverbrauch bei Volllast und im Eco-Modus

Gegenüber dem Vorgänger EU 20i erreicht der Motor des Honda EU 22i Stromerzeugers 20% mehr Motorleistung.

Was aber bedeutet das für den Benzinverbrauch des Aggregats bei Volllast und im Eco-Modus?

Der Tank fasst 3,6 Liter bleifreies Kraftfahrzeug-Benzin. Bei Volllast schafft es das Aggregat auf eine Betriebsdauer von rund 3,5 Stunden.

Du denkst jetzt vielleicht: „Da muss ich ja ständig auftanken!“

Da können wir dich beruhigen: Die Volllast wirst du für normale Camping-Aktivitäten selten ausschöpfen. Ausnahme sind hier die oben erwähnten induktiven Verbraucher, die eher der Hobby-Handwerker öfter nutzen wird.

Stattdessen wirst du merken, dass der spritsparende Eco-Modus für den Camping-Alltag ausreicht. Für die Bräunung des Toastbrots, das Erwärmen der Milch in der Mikrowelle oder den Ventilator.

Die Ökoschaltung ermöglicht es dir, den Honda EU 22i bis zu 9 Stunden pro Tankfüllung zu betreiben.

Je weniger Leistung du im Eco-Betrieb abrufst, desto länger hält dabei die Tankfüllung. Hast du ständig lediglich einen Verbraucher angeschlossen, ist der Spritverbrauch deutlich niedriger als beim gleichzeitigen Betrieb von drei oder vier Verbrauchern.

Du betreibst mit dem Honda EU 22i gleichzeitig Kühlbox, Klimaanlage und lädst die Bordbatterie auf? Dann nähert sich der Verbrauch im Eco-Modus dem der Volllast an. In so einem Fall musst du vielleicht nach 4 Stunden nachtanken.

Wird mehr Leistung abgerufen, schaltet der Eco-Modus die Drehzahl hoch, sodass der Spritverbrauch steigt.

Du benötigst für den Betrieb des Stromerzeugers zusätzlich Öl. Der Hersteller empfiehlt hier, ausschließlich Motoröl für Viertaktmotoren zu nutzen. Laut Bedienungsanleitung wird SAE 10W-30 für den allgemeinen Gebrauch empfohlen.

Der Öltank des Stromerzeugers fasst 0,4 Liter Motoröl, wobei Honda sogar den Ölfilter im Vergleich zum Vorgänger noch verbessert hat. Auch das Einfüllen des Öls oder der Ölwechsel gehen jetzt leichter von der Hand, da unterhalb des Öleinfüll-Verschlusses eine Art Ablauf-Rinne eingebaut wurde.

Je nachdem, wo du den Stromerzeuger EU 22i kaufst, ist eine unterschiedliche Menge an Motoröl im Lieferumfang enthalten. Das variiert von Händler zu Händler.

Den Ölverbrauch hat man meist nicht so im Blick wie den Benzinverbrauch. Daher hat Honda nicht nur die Ölmangelanzeige auf der Bedienungstafel installiert:

Erfreulicherweise stoppt bei Ölmangel sofort der Motor des EU 22i, um Schäden zu vermeiden. Das unterstützt die Langlebigkeit des Motors deutlich.

Starten des Honda EU 22i

Den Honda EU 22i kannst du ausschließlich über einen Reversierstarter (auch Seilzug genannt) starten. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

  1. Entlüftungshebel am Kraftstoff-Einfüllverschluss (Oberseite) im Uhrzeigersinn auf EIN drehen.
  2.  Zündschalter (rechts unten) auf „I“ bzw. EIN drehen.
  3. Sicherstellen, dass der Choke (links oben) auf „geschlossen“ in der rechten Position steht.
  4. Den Seilzugstarter-Griff in deine Richtung kräftig herausziehen.
  5. Während der Warmlaufzeit stelle den Choke-Hebel nach links auf OFFEN.
  6. Stelle sicher, dass du ein grünes Licht auf der Bedientafel des EU 22i siehst (untere der drei Leuchten). Das stellt sicher, dass der Generator betriebsbereit ist.
 
Leider verfügt der Honda EU 22i nicht zusätzlich über einen komfortablen Elektrostarter. Diesen hätten wir uns aus Bequemlichkeitsgründen gewünscht.

Anschlüsse und Bedienungstafel

Beim Blick auf die Bedienungstafel des Honda EU 22i fallen sofort die zwei blauen 230 Volt-Schuko-Steckdosen ins Auge. Betreibst du den Generator im Freien, bietet sich hier der Anschluss des jeweiligen Verbrauchers ohne Verlängerungskabel an.

Honda EU 22i Bedienungstafel & Anschlüsse
Die Bedienungstafel des Honda EU 22i wirkt funktional, die Elemente sind sinnvoll angeordnet.

Wie bereits erwähnt, verfügt das Aggregat aber auch über einen Gleichstrom-Ausgang (12 V / 8 A). Über ein entsprechendes Kabel kannst du an diesem Anschluss deine Batterie bequem aufladen. Während die Batterie auflädt, kannst du übrigens gleichzeitig den 230-Volt-Strom nutzen. 

Neben dem Gleichstrom-Ausgang findest du übrigens zwei Wechselstrom-Schaltkreis Schutz-Vorrichtungen. Diese sind jeweils einer der beiden Schuko-Steckdosen zugeordnet.

Stellst du sicher, dass diese Schutz-Vorrichtungen auf „EIN“ gestellt sind, kann der Honda EU 22i bei Überlast nicht beschädigt werden. Um bei Überlast einen Schaden zu vermeiden, springt der Druckknopf heraus (OFF).

Auch bei diesem Modell hat der Hersteller auf USB-Anschlussbuchsen verzichtet. Wir empfinden das aufgrund der Vibrationen des Stromerzeugers bei Betrieb eher als Vorteil:

USB-Anschluss-Buchsen sind üblicherweise eher empfindlich und hätten durch starke Vibrationen des Generators eine kürzere Lebenserwartung.

Gewicht und Mobilität

Das Trockengewicht des Honda EU 22i beläuft sich auf „stolze“ 20,7 Kilogramm. Das klingt tatsächlich erstmal viel. 

Und wenn man ehrlich ist, kann man mit einem solchen Gewicht sicher nicht fünf Runden über den Campingplatz drehen.

Allerdings haben wir die angegebenen rund 21 Kilogramm mit dem Gewicht anderer Generatoren am Markt verglichen, um wirklich ein Urteil darüber fällen zu können, ob der kompakte Stromerzeuger nun ein Leichtgewicht ist.

Ausgewählte, beliebte Modelle im Gewichts-Vergleich:

  • Briggs & Stratton Powersmart P2200: 24 kg
  • Denqbar 2,2 kW Inverter DQ 2200: 26 kg
  • Briggs & Stratton Power Smart P3000: 42,1 kg
  • Honda EU 30is: 61 kg

Die ersten beiden Modelle sind vergleichbar von der Leistung her, trotzdem wiegt das Honda Aggregat deutlich weniger.

Der Honda EU 30is und der P3000 spielen in einer ganz anderen Leistungsklasse.

Modelle, die deutlich mehr leisten können, sind leider auch viel schwerer.

Der Griff an der Oberseite ist von der Haptik her solide verarbeitet. Trotzdem hätten wir uns Rollen oder Räder gewünscht, so wie beim Honda EU 30is. 

Die kleineren Honda Generatoren haben jedoch keine Räder an der Unterseite, weswegen hier nur schiere Muskelkraft bleibt, um den EU 22i von Punkt A zu Punkt B zu bewegen.

Eine Lösung gibt es dafür, um den EU 22i noch mobiler nutzen zu können:

Wir empfehlen dir für längere Strecken den Transport auf einem RollwagenDieser Rollwagen bei Amazon ist relativ günstig und bietet dir eine Tragfähigkeit von 150 kg. Das reicht selbst für schwere Generatoren aus.

Bist du dagegen fit, werden dich die fehlenden Rollen nicht weiter stören. Der Weg vom Camper zum Einsatzort ist meist nur ein paar Meter entfernt.

Gerade, wenn du auf dem Zeltplatz unebenen Boden vorfindest, ist das vergleichsweise geringe Gewicht von Vorteil gegenüber leistungsstärkeren Modellen:

Auf unebenem Untergrund lassen sich schwere Stromerzeuger kaum von der Stelle bewegen, selbst mit Rädern. Oftmals bleibt da nur Schleppen zu zweit. 

Das leichte Gewicht reduziert außerdem den Spritverbrauch des Fahrzeugs und vermeidet eine Überladung. Zudem nimmt der EU 22i wesentlich weniger Platz im Kofferraum oder in der Heckgarage ein. Gerade für Mini-Camper ist der Honda EU 22i der ideale Stromerzeuger auf Reisen.

Die vier Standfüße an der Unterseite bieten übrigens eine gute Stabilität. Das ist auch notwendig, je nach Untergrund und Vibrationen.

Empfohlenes Zubehör für den Honda EU 22i

  • Benzinkanister aus Metall, 5 Liter
  • Ausgießer für Benzinkanister
  • Bleifreies Kraftfahrzeugbenzin
  • Hochqualitatives 4-Takt-Motoröl 10W-30 von Honda, siehe Preis bei Amazon
  • Kabeltrommel und / oder Verlängerungskabel

Merkmale und technische Daten in der Übersicht

Max. Leistung (230 V)2,2 kVA
Dauerleistung (230 V)1,8 kVA
Nennleistung1,92 - 2,25 kW
SpannungsregelungInverter
Frequenz50 Hz
Spannung230 V
MotorGXR 120 4-Takt
Nenndrehzahl5.000 U/min max.
Steckdosen2 Schuko
Gleichstrom-Ausgang12 V / 8 A Ladestrom
Benzintank Füllmenge3,6 L
Ölfüllmenge0,4 L
StartsystemSeilzug
Betriebsdauer Volllast3,5 h
Betriebsdauer Eco-Modusmax. 9 h
Schalldruckpegel Arbeitsplatz71 db (A)
Maße (LxBxH)51,2 x 29 x 42,5 cm
Trockengewicht20,7 kg

Besonderheiten & Ausstattung:

  • Ökoschaltung
  • Parallelbetrieb möglich
  • Ölmangelanzeige
  • Überlastanzeige

Testergebnis Honda EU 22i Stromerzeuger

Leistung
92%
Funktionen
76%
Gewicht und Mobilität
91%
Preis/Leistung
86%

Wie auch schon der Vorgänger, hält der EU 22i Inverter, was er verspricht: Er liefert sauberen Strom für empfindliche Elektronik, ist angenehm leise und hält im Eco-Betrieb lange durch. Die Leistung reicht für den Camping-Alltag locker aus, ohne dabei Gewicht und Mobilität zu vernachlässigen.

Fehlende Räder sind ärgerlich, aber verschmerzbar. Die hohe Qualität von Honda erkauft man mit einem höheren Preis im Vergleich zu anderen Modellen dieser Leistungsklasse.

Gesamtergebnis
91%
(Gewichteter Durchschnitt der Einzelbewertungen)

Fazit

Verständlicherweise sind Honda Aggregate nicht ganz preiswert. Du bekommst als Honda-Kunde mit dem EU 22i einen zuverlässigen, gut verarbeiteten Stromerzeuger, der noch dazu perfekt für den Urlaub mit dem Mini-Camper geeignet ist.

Ob beim Hobby-Handwerk, dem Zelten auf Festivals oder dem Freistehen mit Wohnmobil: Der kompakte Stromerzeuger punktet durch Flexibilität.

Dabei macht der Honda EU 22i deine Reise spürbar komfortabler, ohne dabei den halben Kofferraum für sich zu beanspruchen.

Die Leistung ist für die allermeisten Verbraucher, die man täglich auf der Reise nutzen will, gut dimensioniert.

Wer hier zu schnell an die Leistungsgrenzen stößt, sollte entweder anders planen oder einen sehr leistungsstarken (aber schweren) Stromerzeuger ins Auge fassen. Wenn du richtig viel Power benötigst, wirf mal einen Blick auf unseren Champion 73001I Test.

Natürlich hat auch dieses Honda-Modell kleinere Schwächen, etwa die fehlenden Räder oder der komfortablere Elektrostarter, den andere Modelle am Markt haben.

Der Honda EU 22i hat uns im Test trotzdem vollkommen überzeugt, Honda hat hier sogar einige Schwächen des Vorgängers EU 20i ausgemerzt.

Wer einen guten Allrounder für die Stromerzeugung sucht, ist mit dem Honda EU 22i bestens bedient.

sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!