Five Card Draw Poker – Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer

Entgegen seiner Gewohnheit saß Wild Bill Hickok nicht mit dem Rücken zur Wand am Pokertisch. Das war sein Verhängnis: Wild Bill wurde von einem anderen Pokerspieler rücklings erschossen. Seine Karten, zwei Asse und zwei Achten, in Kreuz und Pik, fielen zu Boden. Seitdem ist dieses Blatt als „Hand des toten Mannes“ bekannt. 

Beim populärsten Kartenspiel aller Zeiten dreht sich alles um Strategie, Bluffen und die richtige Portion Glück. Der Spieler mit den fünf besten Karten auf der Hand gewinnt den Einsatz. Aber nur, wenn er es schafft, bis zum Showdown im Spiel zu bleiben!

Five Card Draw Poker ist vermutlich die älteste Poker-Variante und war schon in den Saloons des Wilden Westens äußerst beliebt.

Am besten für

Eine Gruppe von 2 bis 7 Spielern. Die Regeln sind leicht zu lernen, deshalb ist Five Card Draw Poker für jeden ab 6 Jahren geeignet.

Beim Pokern gilt jedoch das Prinzip „einfach zu lernen, schwer zu meistern„! Gute Spieler berechnen ihre mathematischen Gewinnchancen und versuchen, ihre Mitspieler zu durchschauen. 

Du brauchst nur ein Kartenspiel und einige Chips. Das macht Poker ideal für CampingplatzZeltSpielrunden am Lagerfeuer und jeden anderen Ort, an dem ihr einen Platz zum Sitzen findet.

Eine Runde dauert etwa 5 Minuten. Der Einstieg in das Spiel ist nach jeder Runde möglich.

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 1
Pokern ist Psychologie - Ein guter Spieler spielt nicht sein Blatt, sondern seinen Gegner, sagt man.

Was du brauchst

Du brauchst ein Paket mit 52 französischen oder anglo-amerikanischen Spielkarten. Für die Einsätze brauchst du Pokerchips oder Münzen.

Wenn du draußen spielen möchtest, sollten die Spielkarten und Pokerchips wasserfest sein.

Zwei gute & günstige Poker-Sets

Ein Poker-Set enthält alles, was du für eine Runde Poker brauchst. Und zwar gut verpackt in einer praktischen Transportbox. 

Wir zeigen dir zwei empfehlenswerte Sets, die gut für den Outdoor-Einsatz und jeden anderen Ort, an dem du pokern möchtest, geeignet sind.

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 2Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 3

Das Set besteht aus 2 kompletten Poker-Decks mit je 52 wasserfesten und haltbaren Plastikkarten, wie sie in Casinos üblich sind. Dank großer Beschriftung sind die Karten auch im Schein der Campinglaterne und am Lagerfeuer lesbar. 

300 Chips mit Werten zwischen 1 und 1.000 reichen auch für größere Poker-Runden aus. Die Chips haben einen Metallkern und fühlen sich dank des hohen Gewichts von 12 Gramm wertig an. 

Das Poker-Set kommt in einem schwarzen Hartschalenkoffer, das hilft Ordnung zu halten. Du bekommst es bei Amazon, schau dir hier den aktuellen Preis an.

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 4Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 5

Gentlemen's Hardware Campfire Poker

Die Stärke dieses stilvollen Poker-Sets: Es ist kompakt, leicht und absolut wasserfest. Das macht es ideal für Camping-Touren und Autofahrten. 

Die Metallbox enthält 120 leichte Flaschenkappen-Chips und ein Deck mit 52 wasserfesten, schön illustrierten Spielkarten. 

Das Campfire Poker-Set ist nur 12 x 11 x 4 Zentimeter groß. Darum findet es Platz in jedem Rucksack und ist unserer Meinung nach besser als jedes andere Set für den Campingplatz geeignet. Du kannst dir hier Preis & Verfügbarkeit bei Amazon anschauen.

Vorbereitung

Sucht euch einen Platz, an dem ihr euch im Kreis oder nebeneinander hinsetzen könnt. 

Legt einen Mindesteinsatz (Ante) fest, den jeder Spieler am Anfang einer neuen Runde bezahlen muss. 

Jeder Spieler bekommt nun Chips, die als Spieleinsatz dienen. Ein guter Wert ist etwa das 50-fache des Mindesteinsatzes. Falls das Ante also 5 ist, bekommt jeder Spieler vor Spielbeginn 250 in Chips.

Jetzt müsst ihr nur noch einen Kartengeber bestimmen und das Spiel kann beginnen!

Die besten Hände

Wenn es zum Showdown kommt, gewinnt der Spieler mit den 5 besten Karten auf der Hand den gesamten Spieleinsatz. Das hier sind die besten Poker-Hände, geordnet von stark (oben) nach schwach (unten):

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 6

Royal Flush

Der höchste Straight Flush

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 7

Straight Flush

5 gleichfarbige Karten in einer Reihe

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 8

Vierling

4 Karten mit dem gleichen Wert

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 9

Full House

Ein Drilling und ein Paar

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 10

Flush

5 gleichfarbige Karten

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 11

Straight

5 Karten in einer Reihe

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 12

Drilling

3 Karten mit dem gleichen Wert

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 13

2 Paare

Zweimal 2 gleiche Karten

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 14

Paar

2 Karten mit dem gleichen Wert

Five Card Draw Poker - Ein Spiel für Camping & Lagerfeuer 15

Höchste Karte

Die Karte mit dem höchsten Wert

So wird es gespielt

Beim Five Card Draw Poker wird während des Spiels der Pot mit Chips oder Geld gefüllt. Das Ziel des Spiels ist es, den Pot zu gewinnen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Du baust dir die beste Poker-Hand zusammen. Oder du verführst die anderen Spieler durch einen geschickten Bluff zum Aufgeben.

Karten austeilen

Am Anfang einer neuen Poker-Runde zahlt jeder Spieler das Ante in den Pot. Der Pot ist ein Haufen aus Chips und wächst während einer Runde stetig an.

Dann gibt der Kartengeber (Dealer) jedem Spieler verdeckt 5 Karten. Die restlichen Karten werden verdeckt als Stapel in die Mitte zwischen die Spieler gelegt.

1. Setzrunde

Der Spieler links vom Dealer darf nun entweder

  • abwarten (checken), das bedeutet er tut einfach nichts, oder
  • setzen (bet), er legt eine beliebige Summe Chips in den Pot.

Jetzt ist der im Uhrzeigersinn nächste Spieler an der Reihe. Falls in der Setzrunde noch nicht erhöht wurde, darf der Spieler checken. Falls jedoch ein Spieler vor ihm bereits gesetzt hat, muss der Spieler

  • mitgehen (call) und die gleiche Summe an Chips in den Pot einzahlen, oder
  • erhöhen (raise), also eine höhere Summe als der Spieler vor ihm setzen, oder
  • aussteigen (fold) und die aktuelle Runde verlassen, indem er seine Karten verdeckt zur Seite legt.

Falls ein Spieler Chips in den Pot gezahlt hat, wird die Setzrunde solange weitergespielt, bis alle anderen Spieler den Einsatz mitgegangen sind oder die Runde verlassen haben.

Wenn ein Spieler erhöht und alle anderen steigen aus, hat er die Runde sofort gewonnen und ihm gehört der Pot. Falls kein Spieler setzt, muss jeder ein weiteres Ante in den Pot zahlen und der Dealer gibt neue Karten.

Tipp:
Es gibt viele sinnvolle Zusatzregeln für die Setzrunde. Eine davon ist, dass nur maximal 3x in einer Setzrunde erhöht werden darf. Der Sinn: Spieler fliegen nicht so schnell in der 1. Runde raus und können öfter den Showdown erreichen.

Karten tauschen

Nach der ersten Setzrunde darf jeder Spieler versuchen, seine Hand zu verbessern. Er darf eine beliebige Anzahl Karten verdeckt ablegen und ebenso viele neue Karten vom Stapel ziehen.

Reichen die Karten im Stapel nicht aus, werden die abgelegten Karten wieder in den Stapel gemischt.

Poker ist das vielleicht amerikanischste Spiel überhaupt. Hier wird eine komplette Runde vom Geben bis zum Showdown gezeigt.

2. Setzrunde

Wenn jeder Spieler seine Karten getauscht hat, beginnt die zweite Setzrunde. Beginnend mit dem Spieler links vom Dealer dürfen die Spieler nun wieder checken, setzen, mitgehen, erhöhen oder aussteigen.

Falls nach der zweiten Setzrunde noch zwei oder mehr Spieler im Spiel sind, kommt es zum Showdown.

Showdown

Jeder Spieler, der jetzt noch im Spiel ist, kann den Pot beanspruchen. Um das zu tun, zeigt er seine Karten. Nur wer seine Karten zeigt, kann den Pot gewinnen!

Der Spieler mit der besten Hand gewinnt den Pot

Die Schlacht ist geschlagen und eine neue Runde beginnt. Der Spieler links vom Dealer wird der neue Kartengeber

Es soll vorgekommen sein, dass die ganze Pokerrunde nach einem spannenden Showdown vergessen hat, wer die Karten gibt. Deshalb bringen einige Poker-Sets einen Dealer Button mit, der vor den Dealer gelegt wird. So kann jeder sehen, von wem die Karten kamen. 

Eine kleine Runde Five Card Draw Poker

Eine Runde dauert etwa 5 Minuten. Eine komplette Runde Five Card Draw Poker kannst du dir in diesem Video anschauen.

Varianten

Einige der verbreitetsten und schönsten Varianten von Five Card Draw Poker haben wir für dich herausgesucht:

  • Ein Spieler darf nur setzen, wenn er mindestens ein Paar mit 2 Jokern (oder bessere Karten) auf der Hand hat. Diese Variante macht das Spiel berechenbarer, man kann etwas besser einschätzen, wie gut die Hände der Mitspieler sind.
  • Spieler dürfen nur maximal 3 Karten tauschen. Auch diese Variante macht das Spiel berechenbarer: Wer am Anfang ein schlechtes Blatt hat, steigt lieber aus und hofft nicht auf 5 glückliche neue Karten.
  • Texas Hold’em Poker ist eine weitere Poker-Variante mit etwas anderen, komplizierteren Regeln. Diese Variante ist bei Profis beliebt. Wenn heute in einem Casino Poker gespielt wird, ist es wahrscheinlich Texas Hold’em. Wenn du wissen möchtest wie es funktioniert, schau dir das Video an.

Die Pokerschule erklärt weitere Poker-Varianten, beliebte Anfänger-Fehler uvm.

Tipps & Tricks

  • Manchmal verraten andere Spieler unbeabsichtigt viel über ihre Hand. Ein Spieler spielt den ganzen Abend passiv und setzt plötzlich einen hohen Betrag? Vermutlich hat er sehr gute Karten. Ein ruhiger Spieler setzt einen hohen Betrag und ist plötzlich sehr extrovertiert? Vielleicht ist das ein Zeichen für einen Bluff. Beobachte andere Spieler genau und versuche, ihre Tells zu lesen.
  • Es ist klug, nicht jede Hand zu spielen. Wirf eine schlechte Hand einfach mal weg. Je mehr Spieler in der Runde sind, desto besser muss deine Hand sein, um eine gute Chance auf den Pot zu haben.
  • Um die Spannung zu erhöhen, könnt ihr im Freundeskreis statt mit Chips auch um kleine Geldbeträge, Bonbons oder das Zelt des Nachbarn spielen. 
  • Ganz wichtig ist die Position, in der du sitzt. Wenn du in der Runde erst spät dran bist, also nach den anderen Spielern agierst, hast du eine gute Position. Der Grund: Bei deiner Entscheidung, ob du Chips in den Pot wirfst oder aussteigst, hast du bereits Informationen darüber, wie die anderen Spieler gespielt haben. Darum kannst du ihre Karten besser einschätzen.

Lesetipp:
Du möchtest noch mehr schöne Spiele durchstöbern? Wir haben die besten Spiele für Campingplatz & Lagerfeuer für dich!

sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.