Werwölfe – Ein Spiel für den Campingplatz

Die beiden Werwölfe pirschen nachts durch das kleine Dorf Düsterwald. Rasch haben sie sich auf ihr Opfer geeinigt: Die junge, ganz in Schwarz gekleidete Frau, die am Rand des Lagerfeuers sitzt, muss sterben. Hoffentlich ist sie die Hexe. Die Hexe, die in der letzten Nacht den dritten Wolf des Rudels mit einem Gifttrank getötet hat. 

Werwölfe ist ein Taktik- und Diskussionsspiel bei dem es darum geht, andere Spieler zu durchschauen und geschickt vom eigenen Standpunkt zu überzeugen.

Auf einer zerklüfteten Hochebene im Hunsrück liegt das Dorf Düsterwald. Werwölfe suchen das Dorf heim. Jede Nacht suchen sich die Werwölfe ein Opfer und fressen den unglücklichen Dorfbewohner. 

Tagsüber versuchen die Dorfbewohner zu ermitteln, wer unter ihnen ein Werwolf ist. Schaffen es die Dorfbewohner, alle Werwölfe zu erkennen, bevor die Wölfe den letzten Bewohner von Düsterwald gefressen haben?

Am besten für

Eine größere Gruppe von 7 bis 40 Spielern. Weil das Grundprinzip des Spiels mit gefressenen Menschen und gehängten Wölfen etwas gruselig ist, sollten Mitspieler älter als 10 Jahre sein.

Das Spiel braucht nur sehr wenige Spielmaterialien. Deshalb ist es ideal für Campingplatz, Zelt, Spielrunden am Lagerfeuer und jeden anderen Ort, an dem ihr einen Sitzkreis bilden könnt, geeignet.

Eine Spielrunde dauert etwa 20 – 30 Minuten.

Was du brauchst

Du brauchst Spielkarten, auf denen die Rollen der Spieler (Dorfbewohner, Werwolf, Seher, Hexe, …) stehen. Das Spiel Die Werwölfe von Düsterwald kostet zum Testzeitpunkt weniger als 10 Euro und ist bei Amazon erhältlich.

Fortgeschrittene Spieler und solche, die es werden wollen, greifen direkt zur schön gestalteten Komplett-Box. Sie vereint das Grundspiel und alle bisher erschienenen Erweiterungen mit interessanten neuen Spielcharakteren in sich. 

Wenn es Nacht wird in Bohnenhausen … spielt Professor Uke Bosse eine Runde Werwolf! Mit Katjana Gerz, Julia Krüger, Etienne Gardé u. a.

So wird es gespielt

Die Dorfbewohner versuchen allen Werwölfen, die sich als normale Bürger getarnt haben, auf die Schliche zu kommen. Die Werwölfe hingegen versuchen, alle Dorfbewohner zu fressen.

Spielbeginn

Der Spielleiter gibt jedem Spieler verdeckt eine Charakterkarte. Die Spieler schlüpfen nun in ihre Rollen als Werwölfe, normale Dorfbewohner oder Dorfbewohner mit Sonderfertigkeiten. Anschließend beginnt die erste Nacht.

Die Nacht

Nachts schließen alle Spieler die Augen. Der Spielleiter ruft nun einzeln die Charaktere auf, die handeln dürfen. 

Zuerst erwachen die Werwölfe, öffnen die Augen und erkennen sich gegenseitig. Die Wölfe wählen durch Gesten (möglichst leise!) gemeinsam ein Opfer aus und schlafen wieder ein.

Als nächstes erwacht die Hexe. Sie kann mit ihrem Heiltrank einen Dorfbewohner vor den Wölfen retten. Oder mit einem Gifttrank einen Bürger töten. Nach ihrer Aktion schläft die Hexe wieder ein.

Am Ende der Nacht erwacht die Seherin. Sie zeigt auf einen Spieler und erfährt vom Spielleiter, welchen Charakter dieser Spieler spielt. Sie kann so einen Wolf enttarnen, muss aber mit diesem Wissen vorsichtig umgehen, damit sie nicht in der nächsten Nacht von den Werwölfen gefressen wird.

Einfache Dorfbewohner müssen die Augen die ganze Nacht über geschlossen halten. Sie dürfen aber lauschen und können so eventuell einen unvorsichtigen Wolf entdecken.

Der Tag

Morgens wachen alle Dorfbewohner auf. Der Spielleiter verkündet, welche Spieler in der Nacht gestorben sind. Sie müssen ihre Charakterkarte aufdecken und dürfen sich nicht mehr an der Runde beteiligen.

Mittags beraten sich die schockierten Dorfbewohner. Sie sprechen Verdächtigungen aus und versuchen, einen Werwolf zu ermitteln. Hinweise auf einen Wolf können etwa in der Nacht gehörte Geräusche oder das Verhalten eines Spielers am Vortag geben. 

Die Wölfe hingegen versuchen, durch falsche Verdächtigungen den Verdacht von sich selbst auf einen unschuldigen Bürger zu lenken.

Abends tritt das Dorfgericht zusammen. Jeder verbliebene Dorfbewohner deutet mit dem Finger auf einen Mitspieler und klagt ihn so an. Der Bürger mit den meisten Anklagen wird gehängt und scheidet aus. Der Spielleiter verkündet, ob ein Werwolf oder ein unschuldiger Mensch gehängt wurde.

Nun beginnt die nächste Nacht.

Ziel des Spiels

Ganz einfach: Überleben. Schaffen es dir Dorfbewohner zu überleben und alle Werwölfe zu Wandteppichen zu verarbeiten, gewinnen die Dorfbewohner. Falls jeder Dorfbewohner zu einer leckeren Mahlzeit wird, überleben & gewinnen die Werwölfe.

Die richtige Musik sorgt für eine schöne, stimmungsvolle Untermalung des Spiels, macht es für die Dorfbewohner allerdings nicht leichter.

Besondere Dorfbewohner

Neben den normalen Dorfbewohnern und Werwölfen könnt ihr weitere Dorfbewohnern mit besonderen Fähigkeiten in die Spielrunde aufnehmen. 

Die Werwölfe von Düsterwald

Seherin

Die Seherin erwacht in der Nacht und darf auf einen schlafenden Dorfbewohner zeigen. Der Spielleiter offenbart ihr dann durch Handzeichen oder andere Gesten die Charakterkarte dieses Bewohners. Die Seherin kann Werwölfe sicher erkennen. Sie ist aber auch ein bevorzugtes Ziel der Wölfe, wenn sie mit ihrem Wissen zu unvorsichtig umgeht.

Hexe

Die Hexe erwacht nach den Werwölfen. Sie hat einen Heiltrank, mit dem sie einmal das Opfer eines Wolfsangriffs retten kann. Sie kann auch mit ihrem Gifttrank einen Dorfbewohner töten.

Jäger

Wenn er stirbt, darf der Jäger mit seinem letzten Atemzug noch einen Schuss abfeuern, der einen anderen Spieler mit ins Grab reißt.

Mädchen

Das kleine Mädchen darf nachts, während sich die Werwölfe ihr Opfer aussuchen, heimlich blinzeln. Sie kann die Werwölfe also sehen. Wird sie von den Wölfen beim Blinzeln erwischt, war das meist die letzte Nacht des Mädchens.

Amor

Amor erwacht nur in der ersten Nacht und bestimmt 2 Liebende. Die Liebenden öffnen kurz die Augen, um sich zu erkennen. Stirbt einer der Liebenden, stirbt der andere aus Trauer ebenfalls. Um zu gewinnen, müssen sie sich gegenseitig beschützen. Erwählt Amor einen Menschen und einen Wolf, sorgt das für besondere, verwirrende Momente!

Dieb

Der Dieb erwacht als Erster in der allerersten Nacht und darf sich zwei übrig gebliebene Charakterkarten ansehen. Er kann nun wählen, ob er sich eine der beiden Rollen aneignet, oder als einfacher Dorfbewohner weiterspielt.

Hauptmann

Gibt es in der Abstimmung beim Dorfgericht ein Patt, darf der Hauptmann aussuchen, wer gehängt wird. Stirbt der Hauptmann, wird ein anderer Dorfbewohner zum Hauptmann.

Das Grundspiel Die Werwölfe von Düsterwald enthält 13 Dorfbewohner, 4 Werwölfe und 7 besondere Rollen auf schön gestalteten, robusten Karten. Es ist günstig bei Amazon erhältlich.

Erweiterungen

Es gibt inzwischen drei Erweiterungen für Die Werwölfe von Düsterwald. Die Erweiterung Neumond kommt mit 36 Ereigniskarten, die jeden Morgen gezogen werden. Es gibt auch 5 neue Charaktere.

Die Gemeinde erweitert das Spiel um 9 Gebäude, in denen die Dorfbewohner wohnen können. Jedes Gebäude verleiht seinen Bewohnern neue, einzigartige Fähigkeiten, die sie zusätzlich zu ihren Charaktereigenschaften erhalten.

Die letzte Erweiterung Charaktere führt 16 neue Charakterkarten in das Spiel ein. Ein Beispiel ist der Bärenführer. Falls er am Morgen direkt neben einem Werwolf erwacht, warnt ihn der Spielleiter durch ein Knurren.

Die insgesamt 24 neuen Charakterkarten der Erweiterungen kannst du dir hier anschauen.

Glücklicherweise müssen die Erweiterungen nicht alle einzeln für teures Geld gekauft werden. Sie sind zusammen mit dem Grundspiel in einer praktischen Komplett-Box günstig bei Amazon erhältlich.

Werwölfe - Ein Spiel für den Campingplatz 1
Im 16. Jahrhundert gab es in Europa eine wahre Werwolfsplage - bis zu 30.000 Werwolfsprozesse hat es tatsächlich gegeben (Quelle)

Tipps & Tricks

Der Schlüssel zu diesem Spiel ist die genaue Beobachtung der Handlungen der anderen Spieler. Was jemand tut, ist viel wichtiger als das, was jemand sagt!

  • Merke dir genau, wie deine Mitspieler in den vorigen Runden abgestimmt haben. Werwölfe klagen fast nie andere Wölfe an!
  • Ausnahme: Ein Wolf erhält sehr viele Anklagen und ist unrettbar verloren. Dann ist es als Werwolf klug ebenfalls den Wolf anzuklagen, um sich selbst zu tarnen.
  • Wenn die Seherin sagt „Heute Nacht habe ich gesehen, dass ein Werwolf ein blaues Hemd trägt“, wird sie garantiert zur nächsten Mahlzeit für das Rudel. Besser: Suche beim Wolf den du nachts gesehen hast nach Angriffspunkten, die er im bisherigen Spielverlauf gezeigt hat. Hat er gestern einen anderen Wolf verteidigt? Klage ihn mit diesem Argument an!
  • Als Spielleiter kannst du eine schauerlich-gemütliche Atmosphäre durch das Abspielen von passender Musik für die Nacht und den Tag, durch Kerzen oder ein Lagerfeuer erzeugen.
  • Achte als Spielleiter darauf, während der Nacht keine Informationen über die Charaktere zu verraten. Die Seherin sollte also nicht zum Seher werden, weil ein männlicher Spieler die Rolle hat. Achtung: Schlafende Dorfbewohner können hören, in welche Richtung du sprichst!
  • Als Wolf kannst du dich bei der nächtlichen Opfersuche durch Bewegungen und Geräusche verraten. Sei möglichst leise und benutze bei der Abstimmung kleine Handzeichen. 
  • Vorsicht, liebe Dorfbewohner von Düsterwald: Auch ein Wolf kann behaupten, nachts Geräusche gehört zu haben. Auch ein Wolf kann behaupten, die Seherin zu ein. Jede Information aus dem Mund eines anderen Spielers ist als unsicher zu werten!
  • Wenn du tot bist: Beobachte die verbliebenen Spieler. So kannst du viel über deine Mitspieler lernen. Wie sie lügen, wie sie nicht lügen und wie sie verbergen möchten, dass sie lügen.

Lesetipp:
Entdecke viele weitere spannende Lagerfeuerspiele für Erwachsene und Kinder in unserem großen Spiele-Ratgeber!

sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.