Spiel für den Campingplatz: Es war einmal ein Stinktier

„Es war einmal ein Stinktier, das spielte gerne Fußball. Glücklicherweise sah es mit Fußballschuhen wirklich gut aus …“. So könnte eine neue Spielrunde starten. In diesem Spiel für die ganze Familie dreht sich alles um ein Stinktier. Keine Sorge, nicht um ein echtes Stinktier!

Das ist "Es war einmal ein Stinktier"

Es war einmal ein Stinktier ist ein kreatives Spiel, bei dem es darum geht, eine lustige & alberne Geschichte weiterzuerzählen. Hauptdarsteller der Geschichte ist – Überraschung – ein Stinktier!

Am besten für

Eine größere Gruppe. Das sorgt für überraschende Wendungen in der Geschichte! Das Spiel ist für jeden zwischen 3 und 99 Jahren geeignet.

Ein Sitzkreis unter dem Pavillon oder am Lagerfeuer ist der perfekte Ort. Eine Spielrunde dauert, so lange du willst. 

Was du brauchst

Nichts! Das Spiel kann ohne Materialien und Vorbereitung jederzeit gestartet und beendet werden. 

Spiel für den Campingplatz: Es war einmal ein Stinktier 1
Woher hat das Stinktier eigentlich seinen weißen Streifen? Das erzählt die Geschichte vom Stinktier und dem Farbeimer...

So wird es gespielt

  • Alle setzen sich in einen Kreis. Ein Spieler eröffnet die Geschichte und sagt „Es war einmal ein Stinktier, das …“ und beendet den Satz, wie auch immer er will.
  • Der Startspieler zeigt auf jemand anderen in der Gruppe, der die Geschichte mit einem weiteren Satz weitererzählen darf. Dieser Satz muss mit „Glücklicherweise …“ anfangen und darf so weitergehen, wie die Person es wünscht.
  • Dann wählt der Spieler eine andere Person aus. Der nächste Satz der Geschichte muss mit „Unglücklicherweise …“ beginnen.
  • Spinnt die Geschichte solange ihr könnt weiter. Die Sätze beginnen immer abwechselnd mit „Glücklicherweise …“ und „Unglücklicherweise …“!

Der Anfang einer Geschichte

Deine neue Stinktier-Geschichte könnte sich zum Beispiel so entwickeln:

„Es war einmal ein Stinktier, das spielte gerne Fußball.“

„Glücklicherweise sah es mit Fußballschuhen wirklich gut aus.“

„Unglücklicherweise hatte es nach einem Kopfball eine große Beule am Kopf!“

„Glücklicherweise konnte sein Freund die Beule mit Eis kühlen.“

„Unglücklicherweise war das ein echt klebriges Schokoladeneis!“

Spiel für den Campingplatz: Es war einmal ein Stinktier 2
Das Spiel eignet sich perfekt für eine gesellige Runde am Lagerfeuer. Für jung & alt!

Tipps & Tricks

  • Je alberner und bizarrer die Sätze sind, desto lustiger ist das Spiel.
  • Glücklicherweise passierte es regelmäßig, dass jemand vor Lachen über den Campingplatz rollte!
  • Unglücklicherweise war ein Lagerfeuer in der Nähe und der Schwanz des Stinktiers fing Feuer!
Spiel für den Campingplatz: Es war einmal ein Stinktier 3Spiel für den Campingplatz: Es war einmal ein Stinktier 4

Es war einmal… ist ein kreatives Erzähl-Spiel, das ganz ähnlich wie Es war einmal ein Stinktier funktioniert. Die Spieler erzählen gemeinsam eine Geschichte. 

Dafür bekommt jeder Spieler Erzähl-Karten, die er möglichst geschickt in die Geschichte einbauen muss. Das verspricht märchenhafte Abende auf dem Campingplatz! Schau dir das Spiel jetzt bei Amazon näher an.

Lesetipp
In unserer Reihe die besten Lagerfeuerspiele gibt es viele weitere Spiele für einen unterhaltsamen Abend zu entdecken!

sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.