Neewer Umkleidezelt: Was taugt die mobile Umkleidekabine?

Pause im Kofferraum des Autos vor schöner Landschaft

Ein portables Umkleidezelt lohnt sich, wenn das Umziehen besonders schnell gehen soll, aber keine Kabine in Reichweite ist – zum Beispiel beim Fotoshooting auf dem Industriegelände.

Ein solches Umkleidezelt haben wir heute für dich auf dem Prüfstand – die mobile Umkleidekabine von Neewer. Wir schauen uns insbesondere Vor- und Nachteile der portablen Kabine an und sagen dir, wann sich ein Kauf lohnt.

Das Neewer Umkleidezelt ist auch eingeschränkt fürs Campen geeignet, etwa als Toiletten- oder Duschzelt. Dafür gibt es jedoch bessere Modelle am Markt. Warum das so ist, klären wir ausführlich.

Am Strand, beim Tagesausflug mit der Familie, nach dem Sport oder für Fotoshootings – die Anwendungsgebiete des Neewer Stehzelts sind vielfältig.

Wie teuer ist die tragbare Kabine? Erfahre hier den aktuellen Preis bei Amazon.

Inhaltsverzeichnis

Neewer Umkleidezelt: Für wen ist es geeignet?

Das Neewer Umkleidezelt ist wenig überraschend in erster Linie für das unproblematische Umziehen in der Öffentlichkeit gedacht oder wenn die Situation ein wenig Privatsphäre erfordert. Insofern lohnt es sich zum Beispiel für Fotografen, die ihren Models bei Shootings eine angemessene Möglichkeit zum Wechseln des Outfits zu ermöglichen.

Als mobile Umkleidekabine macht das Neewer eine besonders gute Figur. Einerseits ist der Zeltstoff gänzlich blickdicht und so dunkel, dass wir uns ungestört umziehen können. Neugierige Blicke haben keine Chance.

Grundsätzlich kann man das Neewer auch fürs Camping einsetzen – als Duschzelt oder Toilettenzelt. Mit dem beliebten portablen Klo Thetford Porta Potti beispielsweise haben wir im Neewer Toilettenzelt genügend Platz – das Universalzelt misst 90 x 90 x 187 cm.

Allerdings hat dieses Modell weder Abspannleinen und Zeltnägel an Bord, noch gibt es im Lieferumfang leere Sandsäcke, die wir befüllen könnten (wie etwa beim Green Elephant Duschzelt, das wir bereits auf dem Prüfstand hatten).

Insofern sind wir beim Neewer darauf angewiesen, die Stabilität anders herzustellen. An der Unterseite hat der Hersteller immerhin größere Taschen angebracht für das Sichern mit einigen schweren Gegenständen, zum Beispiel Steinen.

Einmal mit Sand, Kies, Steinen oder sonstigen Gegenständen beladen, dienen diese beispielsweise als Windsicherung und generell als Sicherung, wenn wir das Zelt draußen aufstellen. Im Zweifel müssen wir uns also „der Umgebung“ bedienen und ein paar schwere Steine heranschaffen. Das kann je nach Aufstellort manchmal gar nicht so einfach sein. Wer nur leichtes Gepäck dabei hat und keine Steine findet, kann das Umkleidezelt nicht richtig stabilisieren – dieser Punkt gefällt uns nicht!

Auch für den Strand, den Tagesausflug oder das Wechseln von Kleidung nach dem Outdoor-Sport ist das Neewer Pop Up Zelt ideal. Das trifft insbesondere zu, weil es deutlich leichter ist als andere Modelle – das Neewer wiegt gerade mal 2 kg. Ganz besonders gut gefällt uns, dass wir den Reißverschluss auch von innen wirklich problemlos betätigen können, die Tür schließt ebenfalls sauber ab.

Festivalbesucher können das Neewer auch als Lagerzelt nutzen. Es hat jedoch keine Bodenplane – also besser keine offenen Vorräte und Lebensmittel dort lagern.

Wie gesagt – wer das Neewer als Dusch- oder Toilettenzelt nutzen möchte, kann dies zwar tun. Ein Boden aus Mesh, durch den das Wasser abfließen kann, ist bei Duschzelten sinnvoll – dieser fehlt hier leider.

Zelthering mit Abspannleine steckt im 45 Grad Winkel im Boden
Das Sichern per Abspannleinen und robusten Heringen ist beim Neewer Umkleidezelt nicht möglich.

Vor- und Nachteile Neewer PCP Umkleidezelt

Auf- und Abbau

Der Aufbau des Neewer Umkleidezelts gelingt innerhalb von weniger als einer Minute. Das obige Video zeigt den schnellen und unkomplizierten Aufbau und Abbau.

Nachdem wir die mobile Umkleidekabine aus der Tragetasche befreit haben, faltet sich das Zelt analog zu herkömmlichen Wurfzelten von selbst auseinander.

Nun müssen wir es lediglich an der Oberseite festhalten – das ist die schmalere Seite – und oben nach außen ziehen. Jetzt sollte es vollständig geöffnet sein.

Wenn die Umgebung es zulässt, können wir uns nun etwas Sand, Kies oder lose Steine schnappen und diese in die dafür vorgesehenen Beutel an der Unterseite füllen. Dies gibt der Neewer Umkleidekabine die notwendige Stabilität. Insbesondere bei Wind ist dies unbedingt nötig.

Wer ein Modell mit Abspannleinen und Heringen bevorzugt, kann zum Lumaland oder WolfWise Dusch- und Umkleidezelt greifen. Das Green Elephant hat zusätzlich sogar Sandsäcke, die wir befüllen können und ist ideal für Strandurlaube.

Gewicht und Mobilität

In der Tragetasche misst das Neewer Umkleidezelt erfreulicherweise nur 58 x 58 x 4 cm, das entspricht einem Volumen von rund 13 Litern. Viel Stauraum benötigt das Stehzelt somit nicht.

Die allermeisten Dusch-, Toiletten- und Umkleidezelte wiegen rund 5 kg – das Neewer wiegt nur 1,9 kgDaher empfehlen wir es ausdrücklich für Menschen, die nur mit leichtem Gepäck reisen wollen.

In der Tasche aus Polyester passt die portable Kabine mit etwas Übung nach dem Abbau hinein.

Selbst im kleinsten Kofferraum findet sich immer ein Plätzchen für das Neewer. Dank des schlanken Packmaßes ist der Transport auf dem Fahrrad-Gepäckträger ebenso denkbar – zum Beispiel für den Familienausflug zum Badesee.

Fazit

Das Neewer Umkleidezelt hat zwei entscheidende Vorteile. Einerseits ist es sehr viel günstiger in der Anschaffung als Stehzelte, die explizit als Dusch- oder Toilettenzelte vorgesehen sind. Diese Modelle haben einfach mehr Extras, die den Preis erhöhen.

Andererseits ist es ganz besonders leicht und kompakt. Wer auf Mobilität setzt, wenig Platz hat oder das Stehzelt beim Wandern und Radfahren einsetzt, ist mit dem Neewer Umkleidezelt gut bedient.

Deswegen fehlt bei diesem Modell beispielsweise ein Zeltboden, der fürs Duschen oder bei der Lagerung von Vorräten interessant wäre. Das Neewer ist eben in erster Linie zum Umziehen vorgesehen – das solltest du bedenken.

Wie schon angesprochen ist auch die Sicherung mithilfe von Steinen in den dafür vorgesehenen Beuteln an der Unterseite nicht so überzeugend wie die Abspannung mit Leinen und Heringen.

Wer ein Stehzelt für die häufige Outdoor-Nutzung sucht und dieses besonders windstabil sein soll (etwa für die Küste), sollte daher zum Green Elephant greifen. Das Green Elephant, das wir bereits vorgestellt haben, bietet neben Abspannleinen und Heringen vier Sandsäcke, die bereits im Lieferumfang enthalten sind. Die Sicherung ist bei diesem Modell besonders gut gelungen.

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!