Unverzichtbares Küchenzubehör für Wohnmobil und Wohnwagen

Campinggeschirr-bruchfestes-Glasgeschirr-Corelle.jpg

Einen Wohnmobil-Urlaub zu erleben, ohne die Camper-Küche zu nutzen, ist für uns schwer vorstellbar. Kochen bedeutet Lebensqualität – daher ist auch das Wohnmobil-Küchenzubehör besonders wichtig für uns.

Was macht gutes Küchenzubehör im Wohnmobil und Wohnwagen aus?

Eine gute Wohnmobil-Küchenausstattung besteht aus sinnvollen, multifunktionalen Kleingeräten, einer soliden Palette an Küchenhelfern und Gadgets, die den Alltag erleichtern und wenig Stauraum im Camper einnehmen.

Grund genug für uns, dir heute eine hilfreiche Liste mit essenziellem Küchenzubehör fürs Reisemobil vorzustellen.

Aluminiumfolie ist ein nützliches Gadget in jeder Caravan-Küche – aber auch ein hervorragendes Allzweckwerkzeug im Urlaub. Durch seine flexiblen Einsatzmöglichkeiten beim Camping steht es als sinnvolles Küchenzubehör ganz oben in der Packliste.

Alufolie spart Zeit und ist kinderleicht in der Anwendung. Fabian und ich lieben beispielsweise köstliche Folienkartoffeln als Grillbeilage, die wir mit Alufolie umwickelt am Lagerfeuer zubereiten.

Alu-Folie kann beim Campen für viele Anwendungsbereiche genutzt werden:

Spart Behälter und damit Platz im Camper

Indem wir weniger Plastikbehälter (Tupperware) mitnehmen, sparen wir Stauraum. Die meisten Lebensmittel (gegrilltes Fleisch, Fisch) lassen sich hervorragend in Alufolie aufbewahren.

Weniger Abwasch wenn es schnell gehen muss

Auf dem Backblech oder der Auflaufform erspart uns Alufolie eine aufwändige Reinigung von Geschirr und Backofen. So sparen wir gleichzeitig wertvolle Urlaubszeit.

Zuverlässiger Küchenhelfer am Lagerfeuer

Alufolie ist der perfekte Helfer, wenn am Lagerfeuer gekocht wird. Die Anwendung ist simpel: Lebensmittel mitsamt Gewürzen in Alufolie einwickeln und je nach Rezept in der Glut oder über dem Feuer zubereiten.

Alufolie hält Lebensmittel warm oder kühl

Alufolie kann Speisen warm oder kühl halten, dafür hat sie zwei Seiten - eine matte und eine glänzende Seite. Wer sein Schnitzel warm halten möchte, packt es mit der glänzenden Seite nach innen ein. Für die längere Kühlung verstauen wir es mit der matten Seite nach innen.

Alufolie beim Angeln

Bekanntlich locken glänzende Materialien Fische an. Alufolie kann beim Angelausflug helfen, da sie auch unter Wasser glänzt. Zu einer kleinen Birne gefaltet und gerollt wird der die Folie am Ende des Köders befestigt und ins Wasser geworfen.

Alufolie statt Pestiziden

Dauercamper haben meist Pflanzen vor oder im Wohnwagen, die sie hegen und pflegen. Nichts ist ärgerlicher als Schädlinge, die die Blätter anknabbern und die schönen Hingucker zerstören können. Alufolie kann Schädlinge abschrecken, indem wir die Pflanzenbasis umwickeln, sodass Sonnenlicht auf die Pflanze reflektiert wird und Insekten fernbleiben. So vermeiden wir gleichzeitig ungesunde Pestizide.

2. Camping Kochbücher

Camping Kochbuch die top Outdoor Rezeptbücher
Wichtige Ergänzung der Küchenausstattung im Wohnmobil: Camping Kochbücher!

Inzwischen haben ein paar Camping-Kochbücher einen Platz in unseren Regalen gefunden. Einige dienen lediglich der Inspiration vor Reiseantritt, andere hingegen nehmen wir mit auf den Camping-Ausflug.

Sind wir beispielsweise mit Zelten unterwegs, stehen die Chancen für ein gemütliches, abendliches Lagerfeuer gut. Dafür eignet sich beispielsweise das Buch „Draußen schmausen: Das Lagerfeuer Kochbuch“ hervorragend, weil hier viele Rezeptideen auch ohne haufenweise Zutaten auskommen.

Ob Wohnmobil-Urlaub oder Zeltwiese, ob Dutch Oven Rezepte oder Kochbuch für die Familien-Camper: An anderer Stelle haben wir bereits eine passende Liste mit guten Kochbüchern für die Camper-Küche zusammengestellt.

3. Zipper-Beutel (Allzweck-Beutel)

Zipper-Beutel hat vielleicht jeder von uns schon einmal in den Händen gehalten. Es gibt sie in vielen Formen, Größen und von mehreren Herstellern. Toppits Allzweckbeutel beispielsweise sind immer mal wieder in TV-Spots zu sehen.

Diese flexiblen Begleiter sind auf jede unserer Reisen stets im Gepäck. Doch nicht nur in der Wohnwagen-Küche erleichtern die hilfreichen Gadgets den Alltag.

Mehr Zeit im Campingurlaub

Wir bereiten vor Antritt der Reise einige Beutel mit rohen Lebensmitteln zu, die sich in der Kühlbox in Beuteln luftdicht verpackt exzellent aufbewahren lassen. So geht jeder Kochvorgang schneller und wir haben mehr Zeit für Ausflüge. Obendrein fällt weniger Müll an.

Platz sparende Aufbewahrung

Wer wenig Platz für Tupperware hat, ist mit Allzweckbeuteln gut aufgehoben. Essensreste vom Vortag, die wir verwahren möchten, lassen sich in Zipper-Beuteln viel Platz sparender unterbringen.

Wasserdichte Aufbewahrung

Ausflüge ans Wasser gehören im Camper-Sommer zum Alltag. Wer seine mobilen Endgeräte schützen will, kann zu wasserdichten Beuteln greifen. Da es sie in verschiedenen Größen gibt, lässt sich im Grunde jedes kleinere Elektronik-Gerät wasserdicht verstauen.

Aufbewahrung von Kleinteilen

In mechanischen Notfällen ist die gezielte Aufbewahrung von Klein- oder Reparaturteilen sinnvoll - etwa, sobald Nägel, Schrauben und andere Dinge im Spiel sind. Jeder Beutel wird beschriftet, sodass der Verwendungszweck des Inhalts auch später noch erkennbar bleibt.

4. Instant Pot (Schnellkochtopf)

Platzmangel im Camper ist ein häufiges Thema, deswegen fragt man sich oft, welche Ergänzungen des Küchenzubehörs im Wohnmobil sinnvoll sind.

Der geniale Instant Pot gehört für uns in jede Küchenausstattung und ist ein sinnvolles Elektrogerät im Wohnmobil. Durch die unglaubliche Vielseitigkeit beim Kochen spart der Allzwecktopf nicht nur Platz, sondern auch jede Menge Zeit.

Das Küchengerät bekam bereits viele positive Rezensionen, beispielsweise von der New York Times.

Der Instant Pot ist ein beliebtes Geschenk in der Weihnachtszeit oder falls demnächst ein sympathischer Camper-Freund zum Geburtstag einlädt.

Als 7-in1-Multifunktionskocher dient er gleichermaßen als Slow Cooker, Schnellkochtopf, Bräter, Reiskocher, Dampfgarer, zum Warmhalten und als Joghurt-Zubereiter.

5. Feuerlöscher für die Camper-Küche

Unfälle beim Camping können verschiedenste Gründe haben.

Ein erhöhtes Risiko beim Campen entsteht in der (Outdoor-) Küche. Ob Lagerfeuer, Grill, romantischer Abend mit Kerzenschein oder Kochen mit Gas.

Die häufigste Ursache für einen Brand im Fahrzeug ist austretendes Öl oder Kraftstoff. So entzünden sich solche Flüssigkeiten vor allem bei älteren Fahrzeugen an heißen Teilen im Motorbereich. Auch überhitzte Bremsen sind eine Brandursache, genauso wie beschädigte Kabel.

Grund genug also, gerade ältere Reisemobile mit einem Feuerlöscher auszustatten! Im Ernstfall können wir so nicht nur die Gefahren für unsere Gesundheit minimieren, sondern auch größere Schäden am Fahrzeug mitsamt Inhalt vermeiden. Für den „Klassiker“ unter den Küchenbränden – den Fettbrand – empfehlen wir einen Feuerlöscher der Brandklasse F wie diesen hier.

6. Kühlbox und Kühltasche

Absorber-Kühlbox Tristar Supercool 45 egp
Unsere Supercool 45 EGP begleitet uns auf sommerlichen Camping-Trips.

Kühltasche und Kühlbox zählen für uns zum essenziellen Küchenzubehör im Wohnmobil.

Wer im Sommer campt, benötigt kühle Getränke – im Wohnmobil kann die elektrische Kühlbox helfen, das wohlverdiente Bier zu kühlen. Wir haben vor einiger Zeit unsere Absorber-Kühlbox Supercool 45 getestet, falls du auf der Suche nach einem neuen Gerät bist.

Für längere Ausflüge und wenn keine Stromquelle greifbar ist, empfiehlt sich die Mitnahme einer guten Thermo-TascheEine optisch ansprechende Aufbewahrungsmöglichkeit, die zugleich als Strandtasche herhalten kann, ist diese Campingaz Kühltasche

Tagesausflüge zum See, Fahrradtouren, Picknick im Grünen und abendliche Lagerfeuer sind für uns die häufigsten Fälle, bei denen wir für kühle Getränke und Lebensmittel aus der Kühltasche dankbar sind.

In diesem Fall nehmen wir Kühlakkus oder Eis mit, sodass die Getränke für lange Zeit angenehm kühl bleiben. Gerade im Sommer führt langanhaltende Hitze im Wohnmobil dazu, dass wir Aktivitäten wie Kochen eher verlagern oder sogar bleiben lassen. Das Picknick im Schatten mit Kühltasche im Gepäck ersetzt dann die gekochte Mahlzeit im Camper.

7. Dosenöffner

Wichtigstes Küchenzubehör beim Festival-Camping ist selbstverständlich ein Dosenöffner! Wer mehr Zeit an der Festival-Bühne verbringen will, zählt in der Regel zu den „Ravioli-Campern“.

An dieser Stelle sind wir zwiegespalten. Einerseits ist ein köstliches Steak vom Grill nie zu verachten, andererseits möchten wir möglichst viel musikalische Unterhaltung mitnehmen, wenn wir auf Festivals campen. Insofern ist ein Dosenöffner die beste Wahl, möglichst wenig Zeit mit der Nahrungsaufnahme zu verbringen.

Auf Festivals muss daher mittags der Dosenöffner herhalten, abends nach den wichtigsten Konzerten wird dagegen der Grill angeworfen. Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob wir mit Zelt oder Camper anreisen.

Zelte auf Festival

8. Bruchfestes Geschirr

Bruchfestes Glasgeschirr gehört für uns inzwischen zum Must-have in der Camping-Küche. Seine Stärken spielt das clevere Küchenzubehör auf Reisen mit dem Wohnmobil aus, vor allem bei Schlaglöchern und anderen Hindernissen. 

Aber auch im Camping-Alltag ist es extrem nützlich. Wer mit Kindern und Haustieren anreist, muss immer mit herunterfallenden Gegenständen rechnen.

Wirf mal einen Blick auf unser Review zum bruchfesten Corelle-Geschirr, wenn du mehr über die Einsatzmöglichkeiten beim Campen und die Beschaffenheit des Materials erfahren möchtest.

9. Kohlenmonoxid-Alarmmelder für Wohnmobil und Wohnwagen

Dieses Elektrogerät dient nicht direkt als Küchenzubehör, sollte aber im Camper dennoch installiert werden.

Da die Gefahr eines zu hohen Kohlenmonoxid-Levels im Caravan durchaus real werden kann, sollte man nicht mit der Anschaffung eines Detektors warten, bis es zu spät ist. 

Sobald man im Camper beispielsweise per Gasherd kocht oder andere Gasgeräte betreibt, verbleibt immer ein Restrisiko. Daher ist ein Warnmelder im Küchenbereich eine gute Wahl.

Unglücklicherweise sind nicht alle Kohlenmonoxid-Detektoren gleichermaßen gut geeignet fürs Wohnmobil oder den Wohnwagen.

Das liegt daran, dass viele Geräte für größere Räume ausgelegt sind und damit für enge Räumlichkeiten, etwa im Camper, überdimensioniert sind. Geht der Alarm an solchen Geräten fälschlicherweise los, irritiert das nicht nur, sondern kann auf Dauer die Nerven strapazieren.

Ein Camper-freundlicher Kohlenmonoxid-Warnmelder ist der Ei Electronics Ei208DEr eignet sich neben Wohnwagen und Wohnmobil auch für Boote oder den heimischen Keller und die Garage.

10. Sicher verstaute Gewürze im Selbstbau-Gewürzregal

Je nach Küchenausstattung im Reisemobil ist die Schlagloch-sichere Unterbringung von Gewürzen gar nicht mal so leicht. Im schlimmsten Fall fällt das Glas aus dem Regal, geht zu Bruch und verteilt den würzigen Inhalt im ganzen Mobil. 

Damit kann man zwar Gerüche überdecken – wer aber nach einer guten Befestigungslösung für Gewürze im Camper sucht, sollte mal hier vorbeischauen. Allzeit bereift erklärt dort ausführlich, wie wir aus PET-lingen aus der Geocaching-Szene kombiniert mit PET-Halteklammern eine saubere und sichere Lösung für Gewürze basteln können.

Diese PET-linge sind im Grunde Kunststoffröhrchen mit Deckeln, die wir per Metallklammer und Holzschraube an die Wand bringen. Die Halteklammern (ohne Schrauben) sind im 5er Pack hier erhältlich. Alternativ gibt es farbenfrohe PETling-Halterungen bei Amazon.

Anschließend werden die Röhrchen mit Gewürzen befüllt und beschriftet – fertig ist das DIY-Gewürzregal für die Camper-Küche, welches sogar jede noch so schlechte Straßenbeschaffenheit übersteht.

11. Faltbares Abtropfgitter für Geschirr

Platz sparendes Wohnmobil-Küchenzubehör ist für uns ein Muss. Zusammenklappbare Lösungen wie diese Abtropfauflage für Geschirr oder Gemüse erleichtern den Camping-Alltag in der Küche und sparen gleichzeitig Stauraum.

Das faltbare Gestell wird beispielsweise über die Spüle gelegt und dient damit als zusätzliche Zubereitungs- oder Spülfläche. Alternativ kann es Oberflächen schonen oder dient als Ablage für heiße Lebensmittel.

Das Abtropfgestell aus Edelstahl lässt sich vielseitig verwenden:

  • Trocknung von frisch gespültem Geschirr
  • Ablage von gewaschenem Obst und Gemüse
  • Untersetzer für heiße Töpfe und Pfannen

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!