Kann ich den Wohnmobil-Kühlschrank während der Fahrt nutzen?

Welche Möglichkeiten gibt es, den Kühlschrank im Wohnmobil während der Fahrt zu nutzen? Worauf musst du achten? Ich habe recherchiert und gebe dir heute ausführliche Antworten auf typische Fragen im Zusammenhang mit dem Kühlen im Wohnmobil während der Fahrt.

Kannst du den Kühlschrank im Wohnmobil während der Fahrt nutzen? Ein Kühlschrank kann während der Fahrt benutzt werden. Es ist zwar möglich, jedoch musst du dir Gedanken über die Energieversorgung während der Reise machen. Die Versorgung erreichst du je nach Modell über Gas, 12-Volt-Gleichstrom oder über 230 Volt Landstrom. Es besteht auch die Möglichkeit der Stromversorgung über einen Generator.

Zwar ist der Betrieb während der Fahrt möglich. Ich zeige dir heute aber auch Alternativen zur Kühlung auf, die du leicht in die Praxis umsetzen kannst.

Reisemobil kühlschrank

Die Absorber- und Kompressor-Kühlschränke am Markt bieten in der Regel gleich mehrere Möglichkeiten, wie du sie mit Strom versorgen kannst.

Moderne Absorber bieten 12 Volt, 230 Volt oder Gas (30 oder 50 mbar) für den Betrieb an. Kompressor-Kühlschränke dagegen sind oft nur für den 12-Volt Betrieb ausgelegt.

Fangen wir mit der prominentesten Stromversorgung des Kühlschranks im Reisemobil an, dem Gasbetrieb.

Reisemobil-Kühlschrank im Gasbetrieb

Die Nutzung von Gas während der Fahrt in Richtung Campingplatz hat viele verschiedene Vorteile und Nachteile. 

Ich persönlich bevorzuge den Gasbetrieb, aber andere Optionen sind je nach Variante des Reisemobils, Dauer der Fahrt oder der Art des Geräts auch möglich.

Ich finde, es ist demnach eine Frage der Einstellung, auch was das Verhalten beim Kühlen angeht. Der Gasbetrieb des Kühlschranks hat sich jedenfalls als die beliebteste Möglichkeit etabliert.

Im Folgenden werde ich kurz auf die Vor- und Nachteile dieser Methode eingehen.

Die Vorteile der Nutzung von Gas für Wohnmobil-Kühlschränke während der Fahrt:

  • Gas erlaubt das Betreiben des 30mbar oder 50mbar Absorberkühlschranks beim Fahren.
  • Das Propan-Butan-Gemisch sorgt für den Betrieb des Heizsystems im Camper.
  • Gas sorgt für stetiges Warmwasser im Gasboiler.
  • Gas kann mittels angeschlossenem, fest eingebautem Gasgenerator genutzt werden, um 230 Volt für den Betrieb von Geräten an Bord zu erzeugen.

Nachteile des Gasbetriebs während der Fahrt:

  • Ein gewisses Restrisiko verbleibt beim Gasbetrieb. Gefährlich wird es, wenn der Kühlschrank im Gasbetrieb läuft und man diesen bei Tankstellen nicht ausschaltet (offene Flamme).
  • Kühlen mit dem Absorber-Kühlschrank ist während der Fahrt im Gasbetrieb bei Steigungen, Parken am Hang oder unebenen Straßen problematisch. Ebenerdig funktioniert der Kühlschrank am besten. Das Wohnmobil muss daher immer gerade stehen.
  • Bei der Nutzung von Gas müssen viele Sicherheitsvorschriften beachtet werden. Die regelmäßige Gasprüfung (Pflicht des Reisemobil-Halters) ist eine davon.

Unterwegs ist der Gasbetrieb im Camper nicht immer erlaubt, je nachdem wie alt das Campingfahrzeug ist und ob eine Regleranlage mit Crash-Sensor und Schlauchbruchsicherung eingebaut wurde. Dasselbe gilt im Übrigen für den Caravan-Kühlschrank im Gasbetrieb während der Fahrt.

12-Volt-Betrieb des Kühlschranks

Die Gründe für den Betrieb eines Wohnmobil-Kühlschranks im 12-Volt-Betrieb sind unterschiedlich:

Viele Kompressor-Kühlschränke arbeiten nur im 12-Volt-Betrieb. In diesem Fall bietet sich das Betreiben am Bordnetz durchaus an. Es gibt heutzutage aber viele Geräte dieser Art, die unterschiedlichste Anschluss-Spannungen unterstützen: 12, 24 bzw. 100 – 240 Volt (Zum Beispiel der Coolmatic CRX 140).

Der 12-Volt-Gleichstrom-Betrieb des Kühlschranks setzt zwei Dinge voraus:

Entweder realisierst du die Option der ausreichend dimensionierten Solaranlage an Bord oder du verfügst über eine große Batteriekapazität.

Die Batterien lädst du ja während der Fahrt auf, um deinen Kühlschrank am Laufen zu halten. Im Stand entladen sich diese und müssen entweder über Solaranlage oder Generator aufgeladen werden. Du kannst sie auch über den Anschluss an den Landstrom (230 Volt) aufladen.

Generator für die Stromversorgung des Wohnmobil-Kühlschranks

Mobiler Inverter Generator
Ein typischer Inverter-Generator fürs Campingfahrzeug.

Du kannst während der Fahrt mit dem Reisemobil auch einen Generator verwenden, um den Kühlschrank zu betreiben. Generatoren sind jedoch sehr unterschiedlich in ihrer Leistung.

Du solltest bei der Auswahl eines Stromgenerators fürs Wohnmobil auf eine Leistung von etwa 2000 Watt achten, so hast du einen ausreichend starken Stromerzeuger im Gepäck. Du solltest maximal etwa 2800 Watt anpeilen. Damit bist du mehr als auf der sicheren Seite. 

Denn: Mit steigender Leistung steigt sowohl der Preis, als auch das Gewicht. In dieser Leistungsklasse wiegen die Geräte etwa 30 Kilogramm!

Dein Generator kann auch für die Heizung oder Kühlsysteme im Wohnmobil verwendet werden.

Generell gibt es zwei Varianten: Mobile und fest eingebaute Stromgeneratoren

Die mobilen sind für den flexiblen Einsatz am Urlaubsort besonders interessant:

  • Sie lassen sich weit entfernt vom Reisemobil aufbauen und sind somit nicht so deutlich hörbar
  • Wenn Solaranlage oder Landstromanschluss nicht verfügbar sind, helfen mobile Aggregate über lange Zeit mit 230-Volt-Spannung aus. 
  • Sie sind viel günstiger als fest eingebaute Modelle. Die Preisspanne mobiler Generatoren beträgt üblicherweise zwischen 300 und 1000 Euro im Durchschnitt.
  • Mobile Generatoren sind weniger schwer als die fest verbauten Modelle.

Achte darauf, einen Inverter-Generator auszuwählen:
Damit kannst du auch andere Geräte als den Kühlschrank betreiben. Wenn du zusätzlich Laptop oder TV mit dem Generator versorgen möchtest, sind Inverter deine Wahl. Diese Generator-Sorte bietet eine optimale Sinuskurve bei der Formung von Spannung und Frequenz. Damit werden deine empfindlichen Geräte nicht beschädigt.

Kleiner Tipp:

Stromgeneratoren helfen dir außerdem, Stromausfälle zu überbrücken. Du bist so einfach flexibler in deinem Campingurlaub. Ein mobiler Generator hilft dir aber in diesem Punkt auch außerhalb der Urlaubszeit, wenn du mal zu Hause einen längeren Stromausfall hast und ein Notstromaggregat benötigst.

Die besten Generatoren für den Betrieb von Kühlschränken im Wohnmobil:

  • DENQBAR 2,8 kW Inverter. Einer der besten und hochwertigsten Inverter-Generatoren fürs Camping. Kann sogar mittels Elektrostarter in Betrieb genommen werden.
  • AL-KO 2000i. Die gute Preis-Leistungs-Variante als typischer Inverter mit geschlossenem Gehäuse.

Die Nachteile von Generatoren im Überblick:

  • Stromgeneratoren sind ziemlich schwer: je mehr Leistung, desto schwerer und teurer sind sie.
  • Generatoren benötigen Kraftstoff in Form von Diesel oder Gas, was zusätzliche Kosten mit sich bringt.
  • Emittierte Abgase und Geräusche können dich beim Entspannen im Urlaub stören. Baue den mobilen Generator daher einige Meter weit entfernt vom Wohnmobil auf.
  • Generatoren brauchen Platz. Je nach Größe und Art deines Campingmobils willst du vielleicht keinen unhandlichen, großen Stromerzeuger in deinem Fahrzeug lagern. Du kannst aber kleinere Modelle (mit weniger Leistung) wählen.

Die obigen Stromgeneratoren sind eine gute Wahl, wenn du den Gasbetrieb eines Absorbers vermeiden willst. Diese Generatoren verfügen über genügend Leistungsvermögen für die 230-Volt-Versorgung des Wohnmobil-Kühlschranks. So vermeidest du zudem die oben erwähnten Nachteile des Gasbetriebs während der Fahrt.

Wohnmobil-Kühlschrank: Alternative Ideen zur Kühlung während der Fahrt

Wenn du nach alternativen Lösungen suchst, deine Lebensmittel während der Fahrt kühl zu halten: Ich habe hier ein paar Ideen, die ich gefunden habe, für dich zusammengestellt.

  • Verwende eine Kühlbox während der Fahrt mit dem Wohnmobil. Sehr simpel, aber eine gute Lösung für die Fahrt zum Campingplatz. Verwende für die Kühlbox am besten ausreichend viele Kühlakkus, so bleiben Snacks und Getränke frisch.
  • Stelle deinen Wohnmobil-Kühlschrank auf die höchstmögliche Kühl-Einstellung am Abend bevor du losfährst. Durch die enorme Kühlung in der Nacht bleiben die Lebensmittel während der Fahrt angenehm kühl.
  • Verwende den Kühlschrank im Reisemobil einfach nicht während der Fahrt! Für die Temperatur im Kühlschrank gilt: Bei einer Reise, die 8 Stunden dauert, musst du mit einer ungefähren Änderung um etwa 15 Grad Celsius am Ende der Fahrt rechnen. Das reicht in vielen Fällen aus, um die Lebensmittel einigermaßen frisch bis ans Ziel zu transportieren.

Mit diesen Optionen bist du fast genauso sicher, als wenn du den Kühlschrank im Camper tatsächlich während der Fahrt nutzt. Du kannst immer noch genau das aufbewahren, was du für die Fahrt zum Urlaubsort benötigst – und hast kühles Proviant!

Lebensmittel-Packliste - Kein Camper-Kühlschrank erforderlich

Bist du dir noch nicht sicher, ob du überhaupt Gebrauch von einem Kühlschrank machen solltest, gibt es immer Lebensmittel, die du ohne Kühlung verzehren kannst. Alternativ kannst du, gerade bei längeren Fahrten zum Reiseziel, die zu kühlenden Lebensmittel in der Nähe des Campingplatzes einkaufen.

Hier ist eine Liste mit Lebensmitteln fürs Camping, die nicht gekühlt werden müssen:

  • Brezeln
  • Nüsse
  • Chips
  • Müsliriegel
  • Proteinriegel
  • Obst
  • Frisches Gemüse
  • Reiswaffeln
  • Trockenfleisch
  • Trockenobst
  • Kekse
  • Brot
  • Fertiggerichte in Dosen (Ravioli…)
  • Haferflocken
  • Saft
  • Müsli
  • Milchpulver
  • Instant-Nudeln
  • Tortillas

Wie du siehst, gibt es schier endlose Möglichkeiten, wie du gänzlich ohne die Kühlung vor Ort auskommen kannst. Ein Kühlschrank macht Vieles einfacher – keine Frage. 

Stell dir die Liste einfach als Checkliste fürs Zelten vor – in einem Zelturlaub besteht meist keine Möglichkeit, Dinge kühl zu lagern.

Alternative zum Kühlschrank: Kühlboxen fürs Reisemobil

Kühlboxen sind deine Wahl, wenn du nicht viel Platz im Reisemobil hast, um einen großen Kühlschrank zu betreiben. Außerdem sind die kleinen Boxen ideale Reisebegleiter auf kürzeren Touren.

Der geringe Verbrauch ist gegenüber dem Kühlschrank ein klares Pro für die Kühlbox. Außerdem kannst du die Lebensmittel leicht von oben entnehmen.

Welches ist die beste Kompressor-Kühlbox fürs Wohnmobil?
Für ein bis zwei Personen und 12/24 Volt Betrieb ist die Kompressorbox Dometic CoolFreeze CDF 18 (aktueller Preis bei Amazon) eine gute Option. Es gibt die CDF Serie von 10,5 Litern bis 39 Liter Volumen.
Entscheidend ist, ob du mit einer größeren Gruppe losfährst oder mit ein bis zwei Personen.

Welches ist die beste Absorber-Kühlbox?
Die Dometic CombiCool RC 1205 ist deine Wahl, wenn es eine größere, lautlose Absorber-Kühlbox sein soll, die du flexibel betreiben kannst. Entweder im 30 mbar Gasbetrieb, an der Batterie mit 12 Volt oder, wenn Landstrom anliegt, mit 230 Volt.

sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!