Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps)

Es ist ein wundervolles, beruhigendes Gefühl, im warmen Schlafsack zu liegen und dem Geräusch der Regentropfen zu lauschen, die auf dein Zeltdach fallen.

Camping im Regen kann wirklich Spaß machen. Ein wenig Wissen darüber, wie man im Regen zeltet, verwandelt das nasse Wochenende in ein überraschend schönes Erlebnis, an das du dich gerne zurückerinnerst.

Möchtest du wissen, wie du aus deinem Zelt eine Wohlfühl-Oase machst und mit welchen Aktivitäten du eine schöne Zeit hast, während es draußen schüttet?

Lies diese leicht umzusetzenden Tipps und gib sie an deine Freunde weiter, damit dein Camping-Ausflug im Regen zu einem bezaubernden Abenteuer wird!

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 1

Bei Regen ist es dunkel und grau – aber du kannst etwas dagegen tun! Lichter sorgen für ein angenehmes Ambiente und lassen das Zelt wärmer erscheinen. 

Platziere LED-Lichterketten in deinem Zelt oder am Dach des Pavillons. Zünde einige Kerzen an, die mit ihrem Flackern Gemütlichkeit verbreiten. Und packe eine gute Camping-Laterne ein, damit du an dunklen Tagen im Zelt sehen kannst.

Denk daran, genug Batterien einzupacken. Profi-Tipp: Lithium-Batterien sind bei kaltem Wetter am zuverlässigsten.

Lese-Tipp
In unserer Packliste für Camping bei Regen findest du die beste Ausrüstung, die dir dabei hilft, trocken zu bleiben!

2. Schaffe dir ein gemütliches Plätzchen im Freien

Gemütliches Wohnzimmer in einem Zelt

Du möchtest die grauen, nassen Tage am liebsten an einem gemütlichen Plätzchen verbringen, und dabei in angenehmer Gesellschaft die Natur genießen? Dann ist dieser Tipp für dich: 

Schaffe dir ein Wohnzimmer im Freien!

Für den nötigen Regenschutz sorgen Tarps, Planen oder ein möglichst großer Pavillon wie dieser hier

Stelle einen Campingtisch mit einigen Stühlen auf. Lichterketten und das warme Licht von Kerzen erzeugen eine heimelige Atmosphäre.

Wir können beim Geräusch von Regentropfen, die auf unser Zeltdach prasseln, gut entspannen.

Jetzt ist die richtige Zeit gekommen, um leckere Getränke, Snacks, Musik und spannende Spiele auszupacken. Neue Spielideen findest du bei unseren Lagerfeuerspielen.

3. Eine leckere Mahlzeit streichelt die Seele

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 2

Wenn es draußen feucht und kalt ist, wärmen wir uns gerne von innen heraus auf. Eine Tasse heißer Kakao duftet herrlich und ist das ideale Getränk für regnerische Tage. Trink-Schokolade mit Chili von Lindt verströmt noch mehr Wärme im Körper.

Magst du Maiskolben und Stockbrot aus dem Lagerfeuer? Hast du ein tolles Mango-Crumble-Rezept für den Feuertopf? Jetzt ist der perfekte Moment, eine leckere Mahlzeit zu zaubern! 

Ideal für regnerische Tage sind übrigens süße und deftige Gerichte – bei Kälte braucht dein Körper mehr Kalorien, um Wärme zu erzeugen. Viele kreative Rezeptideen findest du in unserer Liste der besten Outdoor-Rezeptbücher.

Lesetipp: Weißt du, warum dein Zelteingang nicht nach Westen zeigen sollte? Hier lernst du, wie du beim Camping im Regen in deinem Zelt trocken bleibst!

4. Heize deine Kleidung auf 37 Grad vor

Thermometer auf einer Pflanze in der Sonne

Damit du morgens keine kalte, klamme Kleidung anziehen musst, heize deine Sachen über Nacht auf 37 Grad vor!

Stecke deine Kleidung dafür einfach abends in deinen Schlafsack. Am nächsten Morgen hat dein Körper dein Outfit auf eine sehr angenehme Temperatur gebracht.

Profi-Tipp: Wenn du verzweifelt auf der Suche nach trockener Kleidung bist, kannst du mit diesem Trick dein Zeug sogar über Nacht trocknen!

5. Nimm das richtige Zelt mit

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 3

Wie sieht es aus, das ideale Zelt für feuchtes Wetter? Wasserdicht sollte es natürlich sein, aber das ist noch nicht alles:

  1. Groß. Der Aufenthalt in einem großen Zelt ist bei Regen viel angenehmer, weil du gemütlich an einem Campingtisch sitzen, spannende Brettspiele spielen und kochen kannst, ohne dafür vor die Tür zu müssen.
  2. Fenster machen das Zelt schön hell. Außerdem gibt es draußen immer etwas Interessantes zu sehen. Und wenn es nur der Nachbar ist, der mit Flipflops und einer Zeitung auf dem Kopf über den Platz rennt!
  3. Doppelwandige Zelte schützen dich vor dem fiesen Kondenswasser, das bei feuchtem Wetter an der Innenseite deiner Zeltplane entsteht. 
  4. Wasserdicht. Versiegelten Nähte und eine Wassersäule von mindestens 2.000 mm halten Regen zuverlässig ab. Ein rundum geschlossener Boden ist eine unüberwindbare Barriere für Wasser von unten.

Wir sind mit unserem Mistwetter-Zelt, einem Coleman Oak Canyon 4, beim Zelten im Regen wirklich glücklich. Es hat alle vier Eigenschaften.

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 4Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 5

Coleman Oak Canyon 4

wasserdicht: 4.500 mm Wassersäule & getapte Nähte

6. Mache ein knisterndes Lagerfeuer

Frauen sitzen an einem Lagerfeuer

Seit uralten Zeiten versammeln sich die Menschen am Lagerfeuer, um sich zu wärmen und spannenden Geschichten zu lauschen. 

Mach bei Regen ein Lagerfeuer. Das prasselnde Feuer wärmt deinen Körper. Knuspriges Stockbrot, heiße Marshmallows und fröhliche Lagerfeuerlieder wärmen dein Herz. Deine Mitcamper werden es lieben! 

Wie du bei Regen ganz leicht ein Lagerfeuer machst, erklären wir am Ende dieses Beitrags.

7. Eine Fußmatte am Zelteingang hält den Schlamm draußen

Braune Fußmatte mit Herz

Eine Fußmatte, ein kleiner Teppich oder ein altes Handtuch auf dem Zeltboden saugt das Wasser an deinen Schuhen auf und sorgt dafür, dass kein Schlamm in das Zelt gelangt. 

Der beste Platz für die Fußmatte ist direkt hinter der Zelttür. Dieser praktische kleine Türwächter hält dein Zelt bei langem Regen viel sauberer und trockener.

8. Wärme und trockne dein Zelt mit einer Zeltheizung

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 6

Hast du schonmal versucht, an einem kalten, feuchten Herbsttag im Garten Wäsche zu trocknen? Das klappt nicht. Du brauchst trockene Luft und Wärme.

Eine Zeltheizung liefert beides. Durch die Heizung wird dein Zelt zu einer kuschelig warmen, trockenen Oase. 

Die Luftfeuchtigkeit im Zelt sinkt. Feuchte Kleidung und nasse Schuhe trocknen viel schneller. Die Kondensation von Wasser an den Zeltwänden wird reduziert. 

Wir möchten unsere Zeltheizung im Herbst nicht mehr missen. Falls du Strom zur Verfügung hast, empfehlen wir dir eine elektrische Zeltheizung wie diese hier. Elektrische Heizungen sind vergleichsweise klein, leicht und einfach in der Handhabung.

9. Bei Regen die Natur entdecken

Wunderschöner Wald im Regen mit Wolken

Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur schlechte Kleidung. Dein Campingplatz hat wahrscheinlich eine schöne Umgebung und die Natur lädt auch bei Regen zur Erkundung ein!

Zieh die Regenjacke an und mache einen Ausflug ins Freie. Der Wald riecht bei Regen wundervoll und die saubere, frische Luft tut deiner Gesundheit gut.

Du wirst überrascht sein, wie zauberhaft die Natur rund um den Zeltplatz bei Regen ist und was es zu entdecken gibt. Hier ein paar Ideen für dich:

  1. Lausche den Regengeräuschen und vergleiche die Regenmusik, die Bäume und Pflanzen erzeugen.
  2. Errate die Rufe von Tieren im Wald.
  3. Bei Regen im See zu schwimmen ist eine wundervolle Erfahrung!
  4. Erkunde die nächste Stadt mit ihren Kinos, Restaurants, Museen, Hallenbädern und Kletterhallen.
  5. Begeistere deine Kinder mit Pfützenspringen, selbstgebauten Schiffchen in Rinnsalen und zeige ihnen kringelnde Regenwürmer.

Wenn du draußen unterwegs bist, hast du sicher spontan noch mehr tolle Ideen!

10. Bringe ein zusätzliches Paar Schuhe & Socken für das Zelt mit

Menschen liegen im Zelt vor einem Berg

Wenn es regnet, werden deine Füße schnell nass. Und wenn du den ganzen Tag lang mit nassen Schuhen und feuchten Socken herumgelaufen bist, willst du nicht mehr, als deine Füße ins Trockene bringen. 

Nur mit trockenen Füßen kannst du dich wieder richtig aufwärmen. Kuschelige, trockene Socken und bequeme Schuhe, die im Zelt auf dich warten, sind eine Wohltat für deinen ganzen Körper. 

Ein weiterer Vorteil: Du kannst deine nassen, schlammigen Schuhe direkt am Zelteingang ausziehen – dein Zelt bleibt trocken und sauber.

11. Vertreibe die Langeweile mit spannenden Spielen und Indoor-Aktivitäten

Nahaufnahme eines Brettspiels mit schwarzen Spielfiguren

Regen auf dem Campingplatz. Du musst den ganzen Tag im Zelt hocken und die Wand anstarren. Natürlich nicht! Es gibt so viele interessante Dinge, die du mit deinen Freunden und deiner Familie im Zelt machen kannst. Du brauchst nur die richtigen Ideen.

Bringe Kartenspiele mit, die du auf dem Zeltboden spielen kannst. Klassiker wie Uno nehmen keinen Platz im Gepäck weg und werden von groß wie klein gemocht. Wir lieben es, an langen Abenden im Zelt das Rätselspiel Black Stories zu spielen.

Viele Brettspiele passen auch auf den kleinsten Campingtisch. Phase 10 Strategy ist ein kurzweiliger Spaß, der ohne lange Vorbereitung auskommt. Jedem, der kommunikative und kooperative Spiele mag, legen wir Pandemic ans Herz. 

Welche Spiele hast du in deinem Schrank stehen?

Bücher sind ein weiter, guter Weg, die Zeit im Zelt zu genießen. Du suchst noch mehr Ideen? Schau mal bei unseren Lagerfeuerspielen für Erwachsene und Kinder rein. 

Am besten planst du die Aktivitäten schon im Voraus. Ganz besonders, wenn du beim Camping im Regen junge Kinder dabei hast. Wie alle Eltern wissen, wird Kindern schnell langweilig. Sie brauchen immer eine Beschäftigung. Gib ihnen eine Beschäftigung, die sie lieben. Dann wirst auch du eine schöne Zeit haben.

12. Schaffe mit Decken & Teppichen einen trockenen, warmen Zeltboden

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 7

Bist du schon mal barfuß über feuchtes Gras gelaufen? Das ist an heißen Sommertagen angenehm. An allen anderen Tagen ist es: einfach nur nass und kalt. 

Falls du dein Zelt im Regen auf einem feuchten Boden aufbauen musstest, lege einen Vorzelt-Teppich in dein Vorzelt. Der Teppich schützt dich vor Wasser und Schlamm. Er fühlt sich wärmer und trockener an, als der Boden unter ihm. Wir haben uns die besten Zeltteppiche hier für dich angeschaut.

Auch dein Innenzelt profitiert von einer zusätzlichen Unterlage: Eine Picknick-Decke ist an kalten, regnerischen Tagen ein großes Plus für die Wohlfühl-Atmosphäre in deiner Schlafkabine.

Lese-Tipp
In unserem ausführlichen Ratgeber haben wir für dich 20 Tipps, wie du selbst bei starkem Regen garantiert trocken bleibst!

13. So machst du ein Lagerfeuer im Regen

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 8

Je nasser und kälter es ist, desto schöner ist die Wärme eines prasselnden Lagerfeuers. So gelingt das Lagerfeuer selbst bei kräftigem Regen:

  1. Du brauchst ein wasserdichtes und windfestes Werkzeug, um das Feuer anzuzünden. Streichhölzer funktionieren nicht, wenn sie feucht sind. Ideal ist ein kleiner Gasbrenner wie dieser hier.
  2. Als Nächstes brauchst du trockenen Zunder. Du kannst unter Bäumen trockene Tannennadeln sammeln oder feuchte Nadeln auf deiner Zeltheizung trocknen. Wer es bequem mag, nimmt einfach einige Kamin-Anzünder mit. Kamin-Anzünder brennen bei jedem Wetter bis zu 10 Minuten lang und bringen auch feuchtes Anzündholz zum Brennen.
  3. Mit Anzündholz startest du das Feuer. Kleine, trockene Äste und Fichtenreisig sind gut geeignet. Am besten sammelst du dein Anzündholz schon vor dem Regen und lagerst es in einem Plastiksack oder in deinem Vorzelt.
  4. Sobald ein kleines Feuer brennt, brauchst du Brennholz. Dicke Äste und Holzscheite halten das Feuer am Leben. Du kannst totes Holz in umliegenden Wäldern sammeln. Es darf ruhig etwas feucht sein. Die Holzstücke brennen viel leichter an, wenn du sie mit deiner Campingaxt spaltest und so das trockene Innere der Holzstücke freilegst.

Wie du ein Lagerfeuer am besten aufschichtest, erfährst du in unserem Lagerfeuer-Ratgeber.

14. Gib deine Weisheit weiter

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 9

Camping im Regen ist eine Fähigkeit. Zu wissen, wie du trotz Schmuddelwetter Spaß in der Natur hast und dabei trocken bleibst, macht unerfahrene Camper neidisch. 

Erinnere dich an die Tage, an denen du selbst in einem kalten, feuchten Zelt gesessen hast und teile deine Weisheit über das Zelten an regnerischen Tagen mit anderen Campern. 

Sie werden deine Hilfe dankbar annehmen.

15. Schiebe mit einer positiven Einstellung dunkle Wolken zur Seite

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 10

Der wirklich wichtigste Tipp, den wir beim Camping im Regen geben können: Hab eine gute Einstellung. Lass dir deinen Camping-Ausflug nicht ruinieren. Es kann richtig Spaß machen, im Regen zu zelten.

Genieße das entspannende Geräusch der Regentropfen auf deinem Zeltdach. Die Luft ist nach einem Schauer herrlich klar und frisch. Nutze die Zeit auf dem Campingplatz für Dinge, die du immer schon einmal machen wolltest.

Lies das spannende Buch fertig, das du letztes Jahr angefangen hast. Probiere das Pulled-Pork-Rezept für den Dutch Oven aus und feiere ein kulinarisches Fest mit deinen Freunden.

Wenn du den Regen positiv siehst, wirst du dich viel besser fühlen.

Was machst du, während du im Regen zeltest? Teile deine Camping-Tipps mit uns und schreibe eine E-Mail. Dein SmarterCamping-Team wünscht dir ein schönes Camping im Regen!

Camping bei Regen 🌧️ So macht Zelten trotzdem Spaß! (15 Tipps) 11
sc_logo_zelte

Wir sind bei Regen & Wind für dich auf dem Campingplatz unterwegs und recherchieren oft im Schein der Schreibtischlampe bis tief in die Nacht.

Willst du uns dabei unterstützen? Dann kannst du uns mit einer kleinen Spende zu einer heißen Tasse Kaffee einladen. Das wärmt uns auf und hilft uns beim wach bleiben – so können wir in Zukunft noch besser für dich da sein!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.
Fabian

Fabian

Beim ersten Camping hatte ich nur eine Wolldecke und einen aufblasbaren Sitzsack, auf dem ich auch geschlafen habe. Heute freue ich mich jedoch sehr über ein regendichtes Zelt und einen warmen Schlafsack! Ich habe ein Herz für gute Zelte, Natur, gute Musik, spannende Filme und Spiele, nerdige Technik-Gadgets und ich bastle gerne DIY-Ausrüstung für den nächsten Camping-Trip.