Exped Ursa VI Zelt – mit DAC Aluminium Gestänge [Review]

Zwei Camper liegen im Zelt in den Bergen

Die Schweizer Firma Exped steht für „Expedition Equipment“. Allerdings gibt’s neben Trekking- und Expeditionsequipment auch Zelte, die als Basecamp oder für den Familienurlaub produziert werden.

Du suchst ein frei stehendes, leichtes Familienzelt? Dann wirf mal einen Blick auf das Dreijahreszeitenzelt Exped Ursa VI

Das frei stehende Exped Ursa VI Tunnelzelt verfügt über zwei separate Räume, die über zwei Außentüren zugänglich sind. Das leichte Drei-Jahreszeiten-Zelt für sechs Personen hat ein vollständiges Überzelt, während das Innenzelt mit herausnehmbarem Boden durch Meshgitter ausreichend belüftet wird.

Ob das Exped Ursa VI zu dir passt, erfährst du in unserem heutigen Review. Wie immer beleuchten wir das Zelt von allen Seiten und stellen dir wesentliche positive und negative Merkmale ausführlich vor.

Gesamtnote

„SEHR Gut“

Was kostet das Exped Ursa VI Tunnelzelt?

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Reviews kostete das Exped Ursa VI Tunnelzelt 1.000,00 Euro bei idealo. Finde hier den besten Preis des Ursa VI bei idealo.

Erfahrungsgemäß bekommst du bei Amazon ebenfalls oft den günstigsten Preis. Hier geht’s zum aktuellen Preis des Ursa VI bei Amazon.

Für wen eignet sich das Zelt?

Du zählst zu den Riesen? Dann wirst du die großzügige Firsthöhe von 2,10 Meter zu schätzen wissen!

Ungemein praktisch für Gruppen-Reisende sind die beiden separaten Eingänge vorn und hinten sowie die Mitteltrennwand. So hat deine Reisegruppe maximale Freiheit bei der Gestaltung und Zuordnung der Räume. 

Auch interessant (und für Tunnelzelte ungewöhnlich) ist die frei stehende Struktur: eine Firststange in der Mitte stabilisiert das Dreigestänge ungemein. Wer ein stabiles Zelt sucht, das im Notfall auch ohne Abspannen frei steht, sollte zugreifen.

Wer ein großes und zugleich leichtes Familienzelt sucht, wird hier fündig. Das Ursa VI von Exped mit leichtem Alugestänge (7,5 Kilogramm Gewicht) kannst du problemlos einige Meter weit tragen.

Das Exped Ursa passt nicht zu deinem Bedarf? Wir haben weitere Tests und Reviews anderer Modelle in unserer Liste der besten Tunnelzelte verlinkt.

Familien

Sommerurlaub

Trekking

Raumaufteilung

Du betrittst das Exped Ursa VI über den Front- oder Hintereingang. Beide Eingänge sind sehr groß und lassen sich bequem im Stehen nutzen – Kriechen auf allen Vieren ist bei diesem Raumwunder zum Glück unnötig!

Es gibt vorn einen kleineren, hinten einen größeren Raum. Wohn- und Schlafbereich kannst du aufteilen wie du möchtest: der Boden des kleineren Raums ist durch einen Reißverschluss herausnehmbar – somit könntest du beispielsweise eine Sitzgruppe aufstellen ohne den Boden zu beschädigen.

Außerdem bietet die Netztüre in der Mitte die Möglichkeit, die Räume beliebig aufzuteilen – je nach Reisesituation und Gruppenzusammensetzung.

Dieses Tunnelzelt verfügt über ein komplettes Überzelt. Ein Überzelt dieser Art (Rain Fly) ist für diese Bauart ungewöhnlich – vollwertige Überzelte sieht man sonst eher bei den typischen Kuppelzelten.

Erwähnenswert ist das Überzelt auch deswegen, weil du das Rain Fly des Ursa 6 an der zeltfernen Spitze mit einem Hering abspannen kannst und so eine überdachte Dreiecks-Apsis als zusätzliches Vorzelt für Gepäck oder Schuhe erhältst.

Platzangebot des Exped Ursa VI

Das Exped Ursa VI ist als 6-Personen-Tunnelzelt konzipiert. Laut Hersteller ist das Zelt für zwei bis sechs Personen ausgelegt.

Sind diese Angaben großzügig bemessen? 

Wir schauen uns Gesamtfläche und Verteilung pro Camper an, um darüber ein Urteil fällen zu können.

Insgesamt beläuft sich die bewohnbare Fläche (ohne Vorzelt) auf 2,4 m x 3,4 m, also etwa 8,2 m² Wohnfläche.

Das bedeutet für jeden der sechs Camper circa 1,4 m² Freiraum. Das ist ziemlich knapp bemessen!

Du siehst – eine Vollbelegung mit sechs Leuten, wie vom Hersteller gedacht, ist fragwürdig.

Wir empfehlen dir daher, das Ursa VI als Paar, kleinere Gruppe oder als Familie mit Kind zu belegen. Mit drei Personen hat jeder 2,7 m² zur Verfügung und ihr müsst nicht zwangskuscheln!

8,2

m² Fläche

1,4

m² pro Person

3 Personen

komfortabel

4 Personen

okay

6 Personen

maximal

Schlafkomfort

Wer schon mal ein größeres Zelt bei Maximalbelegung getestet hat, kennt das. Gruppenkuscheln bedeutet meist einen verkürzten, wenig erholsamen Schlaf für alle Beteiligten.

Der Schlafkomfort hängt daher entscheidend davon ab, ob du im Ursa VI beispielsweise zu zweit oder zu sechst liegst.

Das liegt auch daran, dass diejenigen Mitcamper in der Zeltmitte über die anderen Personen an den Eingängen klettern müssen und diese eventuell unabsichtlich aufwecken.

Bei Vollbelegung mit sechs Personen hat jeder im kleinen Wohnraum 60 cm, im großen Raum sogar nur 55 cm Breite zur Verfügung. Wir empfehlen grundsätzlich, mindestens auf 70 cm Platz zu achten, wenn ein längerer Campingurlaub geplant ist. Ansonsten leidet der eigene Schlaf spätestens nach der zweiten Nacht enorm.

Zudem bietet die Unterbelegung mit zwei oder drei Personen den Riesenvorteil, dass du ein Feldbett oder ein super bequemes Luftbett aufstellen kannst.

An Kopf- und Fußenden hast du übrigens viel freie Fläche. Jede Menge Gepäck, Kulturbeutel und andere Dinge finden hier ihren Platz.

Was uns sehr gefällt: die enorm großzügige Firsthöhe – zur Zeltmitte hin hast du 2,10 m Stehhöhe! Damit ist ein komfortables An- und Ausziehen im Stehen möglich.

An den Zeltwänden findest du außerdem viele Stauraum-Taschen für diverses Kleinzeugs des Campingalltags. Wer im Zelt schon mal auf seine eigene Brille getreten ist, wird solche Lagerungsmöglichkeiten schätzen.

Teilnote Schlafkomfort

SEHR GUTE STEHHÖHE
Viele Taschen
Für 6 Personen zu eng

Wohnkomfort

Das Ursa VI ist eine richtig bequeme Wohnhöhle fürs Campen. Wer gern flexibel bleibt, wird das Überzelt besonders schätzen. 

Platzangebot

Mit zwei oder drei Campern bietet dir das Ursa VI jede Menge Platz und Freiraum. Wie du das ungewöhnlich hohe Tunnelzelt nutzen willst, hängt auch von der Urlaubsart ab.

Wer zu zweit oder dritt verreist, wird den vorderen Raum als Lager für Campingausrüstung oder eine Sitzgruppe nutzen wollen. 

Hier bietet es sich an, den Boden per Zipper herauszunehmen, wann immer ein Tisch im Innenraum abgestellt werden soll. Grund dafür: scharfkantige Stellen können das Material beschädigen.

Wer dagegen lediglich Taschen, Getränke, Kühlboxen und anderes Equipment verstaut, sollte den Boden lieber verwenden.

Wie bei anderen Tunnelzelten auch, bietet das Ursa 6 im Randbereich durch steile Zeltwände eine gute Möglichkeit, Campingschränke oder Behälter und Kisten unterzubringen.

Licht & Sicht

Das Exped Ursa VI hat jede Menge Mesh-Gitter untergebracht. Das finden wir besonders erfreulich und längst nicht selbstverständlich.

Das bietet nicht nur die Möglichkeit durch die großen Fenster mehr Licht ins Zeltinnere herein zu lassen. Du erzielst so, kombiniert mit den großen Türen, eine besseren Luftaustausch und einen besseren Schutz vor Insekten (mehr dazu später).

Wer sich vor neugierigen Blicken schützen will, nutzt dazu ganz einfach das Rain Fly als zusätzlichen Sichtschutz

Du kannst das Überzelt auch halbseitig anbringen – so hast du zu einer Seite hin Sichtschutz, andererseits staut sich die Hitze so weniger.

Der helle Zeltstoff lässt übrigens weitaus mehr Licht ins Innere scheinen als bei so manch anderem Testkandidaten. Wer das nicht mag, sollte bedenken, dass nicht nur der Zeltstoff selbst, sondern auch die Farbe eine große Rolle bei der Lichtdurchlässigkeit und Innentemperatur spielt.

Im Winter und Herbst ist diese Eigenschaft wünschenswert, im Sommer kann das auch mal störend sein.

Insektenschutz

Im Bodenbereich des Ursa VI Tunnelzelts bist du durch die durchgängige 70 D Taffeta-Nylon-Plane sehr gut vor Insekten geschützt.

Wer möchte, kann wie erwähnt den Boden im vorderen Bereich weglassen. In diesem Fall solltest du die Tür nicht über längere Zeit geöffnet lassen. Ohne Überzelt ist dein Ursa VI im Sommer übrigens vermehrt Anflugpunkt für so manche Insektenart – Insekten mögen gelb.

Auch die vier großen Fenster schützen dich durch 15 D No-See-Um Moskitonetz-Nylon vor krabbelnden, unerwünschten Besuchern.

 

Extra-Features

Das auffälligste Merkmal dieses Exped-Familienzelts ist sicherlich das großzügig dimensionierte Rain Fly, mit dem du nicht nur zwei separate Vorräume schaffen kannst, sondern auch gute Karten bei schlechtem Wetter hast.

Beachte auch, dass du das Rain Fly zu zwei Drittel hochrollen kannst. So bekommst du eine ausreichende Belüftung und bei gutem Wetter eine bessere Sicht nach draußen.

Das Ursa VI ist eindeutig kein „Wegwerf-Zelt“:

Erwähnenswert sind nämlich Qualität und Verarbeitung des Ursa VI. Wer also Wert auf ein Zelt legt, das viele Urlaube unbeschadet überstehen soll, macht mit dem Kauf alles richtig. 

Tatsächlich sind die verwendeten Materialien ausgesprochen gut, sodass du sie fast schon mit diversen Ultraleichtzelten aus dem Backpacking-Bereich vergleichen kannst! So etwas ist bei großen Familienzelten selten.

Teilnote Wohnkomfort

Rain Fly
Ausgezeichnete Materialqualität
Boden mit Zipper herausnehmbar

Wetterschutz

Als Dreijahreszelt ist das Ursa 6 für Frühjahr-, Sommer- und Herbstcamper eine gute Wahl.

Im folgenden Abschnitt erfährst du, wie gut sich das Exped Ursa VI Tunnelzelt bei unterschiedlichem Wetter und Klima schlägt.

Zelte auf Festival

Sonne und Hitze

Das Ursa VI lässt eine ordentliche Portion Sonne durch die Zeltwände scheinen. Genügend Tageslicht stellt durch die großen Mesh-Fenster und die helle Zeltfarbe kein Problem dar.

Wer Angst vor großem Hitzestau durch die starke Sommersonne hat, kann aufatmen:

Zwar gibt es im Bodenbereich des Ursa 6 leider keine Belüftungsklappen (die tatsächlich sinnvoll wären). 

Allerdings ist der Durchzug und damit der Luftaustausch bei geöffneten Türen außerordentlich effektiv.

Die Hitze staut sich zudem weniger stark als bei dunklen Zeltfarben.

Regen

Bei Regen schlägt sich das Ursa 6 sehr gut. Die überdachten Dreiecks-Apsiden helfen dabei, schlammige Schuhe und nasses Equipment trocknen zu können, ohne dabei Dreck ins Zeltinnere zu tragen.

Das Rain Fly macht seinem Namen alle Ehre und wird spätestens bei schlechtem Wetter übergezogen. 

Dabei kannst du die großen Türen beruhigt öffnen, um eine gute Belüftung selbst bei starkem Regen zu gewährleisten.

Der 70D Taffeta-Nylon Boden ist PU-beschichtet und mit 5.000 mm Wassersäule wasserdicht. 

Zudem ist dieser Nahtband-verschweißt und frei von Schadstoffen (OEKO-TEX® zertifiziert).

Innen- und Außenzelt aus 30D und 40D Ripstop-Nylon weisen eine Wassersäule von jeweils 1.500 mm auf. Wenn du mehr über Ripstop-Nylon und andere Zeltstoffe erfahren möchtest, schau dir unseren Zeltstoffe-Ratgeber an.

Zelten bei Regen - Regentropfen auf dem Wasser

Wind

Bei starkem Wind schwächeln Tunnelzelte oftmals, da sie mehr Angriffsfläche bieten als beispielsweise Kuppelzelte. Das Ursa VI bildet da keine Ausnahme.

Allerdings ist das Ursa VI sehr robust und die starken, flexiblen Zeltstangen drohen nicht zu bersten – hier wurden flexible, hochwertige Aluminiumstangen von ausreichender Stärke verwendet.

Die eigentlich angenehme Firsthöhe von 2,10 m ist bei starkem Wind problematischer als bei kleineren Zelten. Du solltest das Tunnelzelt bei Wind und Sturm in jedem Fall gut abspannen und dich nicht auf die eigentlich frei stehende Konstruktion verlassen.

Ein sehr positiver Aspekt bei Wind und Sturm: du kannst die Apsiden als Kochfläche nutzen. Diese bieten dir dafür ausreichend Windschutz und genügend Platz für einen Tisch mit Kocher.

Wie du bei welchem Boden abspannen solltest, erfährst du in unserem großen Ratgeber zu den perfekten Zeltheringen für jeden Zelttyp.

Teilnote Wetterschutz

5.000

mm Wassersäule (Boden)

13,2 mm

DAC Featherlight Alu-Stangen

Gewicht, Packmaß & Mobilität

Exped achtet besonders auf leichte, mobile Zelte. Das Ursa VI ist genau so ein Leichtgewicht.

Wie gut sind Packmaße, Mobilität und Gewicht? Hier erfährst du alle wichtigen Details.

Gewicht

Das Gesamtgewicht ist mit gerade mal 7,5 Kilogramm als angenehm leicht zu bezeichnen. Wir hatten schon Familienzelte in den Händen, die mehr als 15 Kilogramm auf die Waage brachten.

Im Mittel rechnen wir mit 1 bis 2 Kilogramm Zeltgewicht pro Person. In der Kategorie der Ultraleichtzelte findest du sogar häufig Kandidaten mit weniger als 750 Gramm Gewicht pro Person.

Wie gut schlägt sich in dieser Bewertung das Exped Ursa VI?

Das Leichtgewicht bringt bei sechs Campern 1,25 kg pro Person auf die Waage. Das ist also ein sehr guter Wert.

Insgesamt ist das Gewicht zwar nicht von entscheidender Rolle bei Familienurlauben (bei Rucksack-Campern sieht das völlig anders aus). 

Trotzdem willst du natürlich so wenig Gewicht wie möglich mit in den Urlaub nehmen – selbst beim Autocamping. Bei einigen Fahrzeugen stellt sich zudem auch noch die Frage der möglichen Zuladung. Leute, die lieber mit leichtem Gepäck reisen, sind mit dem Ursa VI daher bestens bedient

Packmaß

Mit einem Packmaß von 60 x 25 x 25 Zentimetern passt das leichte Großraum-Zelt in der hochwertigen Tasche locker in jedes Auto oder ins Wohnmobil.

Du fragst dich vielleicht, was das fürs Volumen deines Kofferraums bedeutet?

Um da eine Vergleichbarkeit mit anderen von uns bewerteten Zeltkandidaten zu schaffen, schauen wir uns wie immer das Packmaß in Litern an.

Die oben angegebenen Abmessungen entsprechen einem vergleichsweise geringen Volumen von 37,5 Litern

Wir haben uns in der Vergangenheit bereits Zelte angeschaut, die mehr als 100 Liter Volumen im Kofferraum beansprucht haben. Insofern wird klar, dass du mit dem Ursa 6 jede Menge Platz im Fahrzeug einsparen kannst.

Teilnote Gewicht & Packmaß

1,25

kg pro Person

37,5

Liter Packmaß

Aufbau & Abbau

Die Aufbauzeit gibt der Hersteller Exped für dieses Zelt nicht an. Wir raten dir in jedem Fall, für ein Tunnelzelt dieser Größe ungefähr 20 bis 30 Minuten einzuplanen.

Je öfter du es auf- und abbaust, desto schneller und leichter gelingt das. Du musst für Tunnelzelte – auch fürs Ursa VI – genügend Stellfläche einplanen. Selbst dann, wenn du es momentan nicht abspannen willst, kann dies zu einem späteren Zeitpunkt durch eine Änderung der Wetterlage nötig werden. 

Die stabilen Alustangen sind erfreulicherweise farbkodiert und helfen so beim raschen, korrekten Aufbau.

Trotzdem solltest du das Aufstellen des Zelts mit mindestens zwei Personen erledigen. Das vermeidet unnötigen Stress, bevor der Urlaub überhaupt erst richtig losgeht.

Außerdem empfiehlt sich generell, den Aufbau einmal komplett im heimischen Garten vorzunehmen. So ersparst du dir unangenehme Überraschungen auf deinem Lieblingszeltplatz, weil du beispielsweise überraschend bei einsetzender Dämmerung beginnen musst.

Eine bebilderte Aufbauanleitung fürs Ursa VI haben wir auf den Hersteller-Seiten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nicht gefunden. Immerhin gibt Exped aber ein paar generelle Tipps zur Pflege und Reinigung des Ursa VI.

Teilnote Aufbau & Abbau

2

Personen

frei stehend

Gesamtergebnis

Das Exped Ursa VI Familienzelt erreicht in unserer Wertung 88 Punkte. Wir sind mit dem leichten Dreijahreszeitenzelt mehr als zufrieden und empfehlen es wärmstens weiter – vor allem im Hinblick auf Komfort, Produktqualität und Eignung bei schlechtem Wetter.

Gesamtnote

„SEHR Gut“

Schlafen (30%)

Wohnen (30%)

Wetterschutz (25%)

Aufbau & Abbau (10%)

Mobilität (5%)

Exped Ursa VI vs Konkurrenz

Das Exped Ursa VI ist auf dem Zeltmarkt nicht das einzige freistehende Tunnelzelt mit außergewöhnlichen Features.

Wenn du ein vergleichbares Familienzelt mit ähnlichen Abmessungen suchst, schau dir unser Review zum Therm-a-Rest Tranquility 6 an.

Doch nicht nur die frei stehende Eigenschaft ist für viele Camper heutzutage wünschenswert: auch der schnelle, unkomplizierte Auf- und Abbau ist vielen Urlaubern wichtig.

Wer daher schon über ein solides Luftzelt nachgedacht hat, das vor Ort schnell einsatzbereit sein soll, sollte unbedingt einen Blick auf unser Review zum Coleman Air Valdes 6 XL Tunnelzelt werfen.

Die wichtigsten Vorteile & Nachteile

Technische Daten

Kapazität6 Personen
Räume2
Schlafbereich Fläche8,2 m²
Apsiden-Fläche3,2 m²
Gesamtfläche11,2 m²
ZelttypTunnel
Material ZeltstangenDAC Featherlight Aluminium
Material BodenplanePolyethylen
Material Außenzelt40 D Ripstop-Nylon, PU beschichtet
Material Innenzelt30 D Ripstop-Nylon
Wassersäule1.500 mm Außenzelt, 5.000 mm Boden
TragetaschePolyester, inbegriffen
Gesamtgewicht7,5 kg
Packmaße60 x 25 x 25 cm

Zubehör

Eine Exped Ursa VI Footprint Zeltunterlage gibt’s als zusätzlichen Schutz vor scharfkantigen Objekten separat zu kaufen.

Mit passgenauen Maßen liegt diese unter dem Zeltboden

Für hochwertige Zelte empfehlen wir generell ein passendes Footprint, sofern im Angebot – du willst dein teures Zelt schließlich nicht vorzeitig beschädigen.

Fazit

Du suchst ein hochwertiges Familienzelt fürs Autocamping, das dich längere Zeit begleiten soll und auch bei schlechtem Wetter nicht im Stich lässt? Dann bist du mit dem Ursa VI auf der sicheren Seite.

Auch die Tatsache, dass es als in sich frei stehende Konstruktion (durch die clevere First-Stange bedingt) stabiler ist als herkömmliche Tunnelzelte, ist eine höchst erfreuliche Eigenschaft, die man bei der Konkurrenz so nicht vorfindet.

Kleiner Wer­muts­trop­fen:

Auch wenn es als 6-Personen-Zelt angepriesen wird, solltest du höchstens mit vier Campern darin nächtigen. Für mehr als vier Personen eignet sich das Tunnelzelt nicht! Das solltest du beim Kauf des Ursa VI unbedingt bedenken.

Urlauber mit entsprechendem Geldbeutel, die das nicht weiter stört, können allerdings bedenkenlos zugreifen – das Ursa VI ist zweifelsohne ein richtig gutes Dreijahreszeitenzelt.

Für Paare, kleine Gruppen und Familien gibt’s das Exped Ursa VI Tunnelzelt bei Amazon.

Hat dir das Review gefallen? Dann kannst du uns unterstützen, indem du das Zelt über den obigen Affiliate-Link einkaufst. Das kostet dich keinen Cent Extra und du hilfst uns dabei, weitere wertvolle Inhalte für dich zu schreiben.

Wir wünschen einen schönen Campingurlaub!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!