Coleman Pinto Mountain 5 Plus Review – Dunkle Schlafkabinen

Schlafsäcke in einem offenen Zelt bei Regen

Camping wird immer beliebter in Deutschland. Da der Markt an Familienzelten allerdings riesig ist, geben wir dir nach und nach einen Überblick. Heute steht wieder ein Tunnelzelt für die ganze Familie auf dem Prüfstand.

Wie immer checken wir vor allem die Camping-Alltagstauglichkeit des Coleman Pinto Mountain 5 Plus Tunnelzelts und fragen uns: 

Wie gut ist das Coleman Familienzelt wirklich? Die Antwort geben wir in unserem ausführlichen Review.

Das Tunnelzelt Pinto Mountain 5 Plus bietet Platz für die ganze Familie. Der abgedunkelte Schlafbereich lässt sich problemlos per Trennwand in zwei separate Kabinen teilen. Der großzügige Wohnbereich mit 1,95 m Stehhöhe hat zwei hohe Türen, drei PVC-Fenster und ein Vordach.

Gesamtnote

„SEHR Gut“

Was kostet das Coleman Pinto Mountain 5 Plus?

Zum Zeitpunkt des Reviews betrug der günstigste Gesamtpreis für das Coleman Pinto Mountain 5 Plus 398,00 € über den Preisvergleich bei idealo.

Der günstigste Gesamtpreis hat sich in der Zwischenzeit eventuell geändert. Über den folgenden Link kannst du den aktuellen Preis für das Coleman Pinto Mountain 5 herausfinden. 

Für wen eignet sich das Zelt?

Das Pinto Mountain 5 Plus eignet sich aufgrund der abgedunkelten Schlafkabinen für Sommerurlauber in kleineren Gruppen ganz besonders. 

Wird es im Sommer früher hell, stört die Morgensonne deinen wohlverdienten Schlaf nicht. Für Langschläfer lohnt sich die Anschaffung des abgedunkelten Familienzelts ganz besonders.

Trotz gebotener Vorsicht kann immer mal etwas schiefgehen auf Zeltplätzen und Festivals – etwa, wenn der Grill umkippt. Das Pinto Mountain verfügt über einen feuerhemmenden Zeltstoff und ist daher ideal für feierwütige Zelturlauber.

Durch die Barrierefreiheit der Außentüren lassen sich problemlos Fahrräder, Kinderwagen oder anderes Equipment mühelos verstauen. Auch für Rollstuhl-Fahrer ist der breite und hohe Eingang passend.

Kurztrips & Festivals

Langzeiturlaub

Trekking

Raumaufteilung

Das Pinto Mountain hat drei Räume. Der Wohnbereich misst rund 315 cm Länge, wobei nochmals 80 cm Apsis durch das Vordach hinzukommen. 

Die beiden Schlafkabinen sind 215 cm lang. Die Gesamtlänge beträgt somit 530 cm. In der Breite misst das Tunnelzelt 310 cm. 

Insgesamt ergibt sich damit eine nutzbare Wohn- und Schlaffläche von 15,77 m² ohne Vordach. Das ist ein ganz ordentlicher Wert, wobei es natürlich stets von der Anzahl der Mitreisenden abhängt, wie komfortabel der Campingalltag wirklich ist.

Den Wohnbereich betrittst du entweder über die Front- oder Seitentür. Ein zweiter Eingang gefällt uns nicht nur aus Gründen der besseren Belüftung (mehr dazu im Abschnitt Wetter):

Je mehr Außentüren und Fenster, desto besser der Rundumblick – je nach Aufstellort ist das für uns auch eine Frage der Sicherheit, vor allem für Wildcamper. Vorbereitet zu sein ist dann essenziell.

Fenster gibt’s leider nur wenige, zwei an der Front und ein größeres an der Seitenwand. Die klaren PVC-Fenster kannst du zwar nicht öffnen, allerdings lassen sie sich per Jalousie abdunkeln für etwas mehr Privatsphäre. Gleiches gilt für beide Außentüren.

Im hinteren Bereich findest du den Schlafbereich mit der herausnehmbaren Trennwand.

Lagerfeuer in der Natur Gruppe Menschen

Platzangebot des Pinto Mountain 5 Plus

Wie verteilt sich die Gesamtfläche von etwa 16 m² auf die maximal mögliche Belegung? Reicht der Platz für bis zu fünf Camper?

Insgesamt empfehlen wir dir, das Tunnelzelt mit nicht mehr als drei erwachsenen Personen zu nutzen, vor allem bei längeren Aufenthalten. Mehr als fünf Camper solltest du nicht unterbringen, denn dies bedeutet selbst für Kurzurlaube bereits eine Einbuße von Wohn- und Schlafkomfort.

Warum das so ist, erfährst du in den nächsten beiden Abschnitten.

Nutzbare Fläche und Verteilung pro Person

Auf die Schlafkabine entfällt eine Fläche von rund 6 m², während der Wohnraum etwa 9,77 m² umfasst. Die nutzbare Gesamtfläche beträgt damit 15,77 m², also rund 16 m².

Bei maximaler Auslastung mit fünf Personen hat jeder Urlauber großzügige 3,15 m² Fläche fürs Wohnen und Schlafen zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen 5-Personen-Zelten ist das ein ordentlicher Wert.

Während das Coleman Galileo 5 vom gleichen Hersteller mit 3 m² pro Person ähnlich viel Freiraum bietet, ist die Flächenverteilung beim Coleman Air Valdes 6-Personen-Zelt mit 3,50 m² pro Camper noch großzügiger.

Frage dich selbst einmal: Wie wichtig ist dir dieser Wert, zum Beispiel weil du immer nur mit derselben Anzahl an Personen in den Urlaub fährst? Vielleicht suchst du auch bewusst nach einem 5-Personen-Zelt, willst dieses aber lediglich zu dritt nutzen?

Theoretisch kannst du wesentlich mehr als fünf Personen unterbringen, wenn du den Wohnraum zum Schlafquartier umfunktionierst und sämtliches Gepäck anderswo lagerst (PKW, Wohnmobil).

Hinzu kommt noch die Fläche unter dem Vordach, welche dir sowohl beim Kochen, als auch als Unterstand für Schuhe gute Dienste leistet.

Ob der Platz in den Schlafkabinen für fünf Personen ausreicht, erfährst du im folgenden Abschnitt.

15,77

m² Fläche

3,15

m² pro Person

3 Personen

komfortabel

5 Personen

okay

9 Personen

maximal

Schlafkomfort

Coleman hat fürs Innenzelt einen besonders dunklen Schlafraum geschaffen. Dieser BlackOut Bedroom schluckt bis zu 99 % des Lichts durch den speziellen schwarzen Zeltstoff.

Uns gefällt diese Verdunklungstechnik. Vor allem ermöglicht sie auch, dass wir tagsüber ein Nickerchen einlegen können, ohne dass uns das Tageslicht einen Strich durch die Rechnung macht. Bis auf ein paar wenige Lichtstrahlen im Randbereich bleibt das Innenzelt auch tagsüber dunkel.

Ein weiterer Pluspunkt von Tunnelzelten ist die angenehme Stehhöhe. So bietet das Pinto Mountain 5 Plus im vorderen Bereich der Innenkabinen 185 cm, im hinteren Bereich sind es immerhin noch 160 cm.

Das reicht für ein bequemes Umziehen im Stehen. Gerade für ältere Camper ist dieser Punkt ein Komfort-Pluspunkt. 

Platz im Innenzelt

Die beiden Räume im Innenzelt sind 120 cm und 160 cm breit und sind für zwei bzw. drei Personen ausgelegt.

Ausstrecken ist unproblematisch – mit einer Länge von 215 cm stoßen nur die allergrößten Urlauber im Pinto an die Innenzelt-Wände. Das ermöglicht das Aufstellen eines Feldbetts.

Der insgesamt 6 m² große Schlafbereich bietet jedem Reisenden 1,2 m² Platz. Das ist ein Wert im oberen Durchschnitt.

Der Industriestandard beträgt 60 cm Breite pro Person. Die Kabine für drei Personen bietet allerdings nur 53 cm Platz zum Nebenschläfer. Das ist deutlich zu beengt! Wir empfehlen daher dringend, die 3er Kabine lediglich mit zwei Personen zu belegen.

Auch die Kabine für zwei Camper könnte für unseren Geschmack breiter ausfallen – gerade mal 60 cm Breite ist okay, komfortables Übernachten sieht anders aus. 

Du willst auf einem bequemen Luftbett nächtigen? In der Regel sind diese 80 cm breit. Zwei davon passen in die größere Kabine, eines in die kleinere.

Coleman bietet extra große Schlafkabinen in einigen seiner Modelle an. Diese nennt der Hersteller „Coleman XXL Bedrooms“. 

Wer mit mehr als drei Personen in einem solchen Coleman-Zelt übernachten möchte, sollte auf diese Eigenschaft achten. Du findest eine solche Schlafkabine beispielsweise in dem bereits oben erwähnten Luftzelt Air Valdes 6 XL für 6 Personen.

Teilnote Schlafkomfort

2,15

m Länge

6

m² Schlafraum

Trennbare Schlafkabine
Abgedunkelt
3er Kabine zu eng

Wohnkomfort

Wie komfortabel ist das Pinto Familienzelt? Wie du feststellen wirst, bietet das Tunnelzelt einen guten Wohnkomfort, der den Campingalltag verbessert. 

Wir schauen uns Platz im Wohnbereich, Schutz vor Insekten, Lichteinfall und Extras genauer an.

Platzangebot

Durch die beiden vorderen Fiberglasstangen ergibt sich im Vorraum eine Fläche von 315 x 310 cm, also rund 10 m².

Da du hier relativ viel Platz zur Verfügung hast, kannst du beruhigt Gepäck lagern und noch dazu eine Sitzgruppe mit 4 bis 6 Stühlen für Regenschauer aufbauen.

Letztere steht idealerweise unterhalb des großen Fensters gegenüber des Seiteneingangs.

Klamotten und Lebensmittel finden auch locker Platz, insbesondere bietet sich sogar ein Campingschrank an einer Seitenwand an.

Die für Tunnelzelte typische Stehhöhe ist durch die hybride Struktur im Wohnbereich noch besser als im Innenzelt – hier sind es komfortable 195 cm bis zur Zeltdecke

Zudem sind die Zeltwände konstruktionsbedingt sehr steil und bieten damit auch zum Rand hin Platz.

Durch den Zusatz-Eingang ist die Bewegungsfreiheit im Gegensatz zu anderen Zelten sehr gut. Wir treten uns selbst mit drei Mitcampern nicht so schnell auf die Füße – ebenfalls erfreulich.

Licht & Sicht

Zwei klare PVC Fenster neben der Fronttür, ein großes an der Seite – selbst bei geschlossenen Türen findest du tagsüber deine Klamotten wieder, ohne ständig die Taschenlampe zu bemühen.

Die Fenster in Verbindung mit den Außentüren erlauben eine gute Sicht in drei Richtungen.

Wer möchte, kann die Vorhänge zur Verdunklung nutzen. Neugierige Nachbarn soll es ja hin und wieder geben. 

Leider fehlen den Jalousien Reißverschlüsse, hier ist stattdessen beidhändiges Bedienen notwendig.

Insektenschutz

Der Insektenschutz im Pinto Mountain 5 ist sehr gut. Die Front-, Seiten- und Innentüren sind mit Moskito-Netzen ausgestattet. 

Auch die rückwärtige Belüftungsklappe im Innenzelt kommt mit Mesh-Gitter daher – Krabbeltiere haben keine Chance.

Der Zeltboden ist rundherum vernäht worden und bietet eine wirksame Abwehr vor unerwünschten Besuchern von unten. 

So kannst du das Tunnelzelt sicher vor Insekten abdichten.

Extra-Features

Im Vergleich zur Konkurrenz bietet das Coleman Pinto Mountain einige Extras, die wir ansonsten vergeblich suchen.

Eine Kabeldurchführung für Strom von außen findest du beispielsweise im Bodenbereich an der Seitenwand. Damit nicht genug – diese ist sogar komfortabel per Reißverschluss bedienbar.

Zudem bietet das Pinto Mountain einige vertikale Organizer-Taschen vorm Innenzelt-Eingang, die zusätzlichen Stauraum schaffen. Und weil die obigen Taschen nicht im Bodenbereich, sondern auf Augenhöhe platziert sind, entfällt lästiges Kriechen auf allen Vieren.

Diese praktischen Helfer haben wir bereits in diversen Zelten zu schätzen gelernt. Ganz besonders, wenn du nachts mal rausmusst, ist der zielsichere Griff zur sicher verstauten Taschenlampe oder dem Handy garantiert.

Auch an dieser Stelle sei nochmal der Vorteil der breiten, barrierefreien Außentüren genannt. Wer mit Buggy, Rollstuhl oder Fahrrad anreist, wird diese zu schätzen lernen.

Zu guter Letzt ist das Vordach interessant: Wenn es regnet und der Magen knurrt, sind wir froh, wenn wir auf unserem Kocher im Eingangsbereich eine heiße Suppe erwärmen können, ohne nass zu werden.

Teilnote Wohnkomfort

1,95

m Standhöhe

9,77

m² Wohnraum

Viel Platz
Barrierefreier Eingang
JEDE MENGE EXTRAS

Wetterschutz

Sonne, Wind und Regen können deinen Campingurlaub auf ganz unterschiedliche Weise beeinflussen. Viel hängt davon ab, ob und inwiefern dein mitgebrachtes Zelt wettertauglich ist.

Wie wettertauglich das Pinto Mountain 5 ist, erfährst du in diesem Abschnitt.

Sonnenuntergang über einer Steppe

Sonne

Während der vergleichsweise helle Zeltstoff einige Sonnenstrahlen ins Zelt-Innere scheinen lässt, blockiert das Außenmaterial die gefährliche UV-Strahlung effektiv ab.

Dagegen kommt im Innenzelt durch die abgedunkelten Schlafkabinen kaum ein Sonnenstrahl an. Das ist wünschenswert und längst nicht bei allen Zelten mit hybrider Struktur der Fall.

Der Hersteller gibt den UV-Schutz durch die Außenhaut mit 50+ an. Das ist erfreulich, ganz besonders für Campingreisen in den Süden.

Hitze

Du solltest bei großer Hitze bedenken, dass sich jedes Zelt im Inneren aufheizt. Lediglich die Belüftung ist unterschiedlich – somit ist es in so manchem Zelt erträglicher als in anderen.

Wir freuen uns zunächst einmal über die große rückwärtige Lüftung mit Mesh-Gitter an der Hinterseite des Zelts. Dadurch ist die Ventilation recht gut.

Zudem stellen wir fest, dass der dunkle Zeltstoff in den Kabinen tagsüber die Temperatur um bis zu 5 Grad Celsius verringern kann.

Auch die Tatsache, dass es statt einer gleich zwei Außentüren gibt, bedeutet eine gute Belüftung für den Vorraum und dadurch auch fürs Innenzelt. 

Beide Türen sind zudem sowohl breit als auch hoch – genügend Frischluft gelangt ins Zelt.

Lässt du beide Außentüren komplett geöffnet, ist der Effekt am größten.

Regen

Die Außenhaut des Tunnelzelts ist Polyurethan-beschichtet. Das Material der Außenhülle besteht aus Polyester und ist mit einer Wassersäule von 4.500 mm wasserdicht.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, welche Stoffe welche Vor- und Nachteile bieten, empfehlen wir dir unseren Zeltstoff-Ratgeber.

Der Polyester-Zeltboden ist vollständig integriert und mit 10.000 mm Wassersäule absolut wasserdicht. Angst vor eindringendem Regenwasser ist in diesem Zelt somit unbegründet.

Kräftiger Wind treibt Wolken über ein Kornfeld

Kälte

Der Name lässt vermuten, dass das Pinto Mountain keine schlechte Figur bei Kälte abgibt. Immerhin kann es selbst im August in Europa nachts empfindlich kalt werden.

Und tatsächlich hält das rundherum verschließbare Zelt mit seiner doppelwandigen Schlafkabine bei fallenden Temperaturen, was es verspricht.

Der einzig problematische Punkt ist das Dach des Tunnelzelts, denn hier sammelt sich konstruktionsbedingt mehr Schnee als beispielsweise auf Kuppelzelten. 

Bei starkem Schneefall bist du sogar gezwungen, das Dach regelmäßig freizuschaufeln – die Fiberglasstangen dürfen sich nicht über längere Zeit durch die Last verbiegen.

Wind

Tunnelzelte sind aufgrund der Firsthöhe je nach Windrichtung anfälliger als andere Zeltarten.

Wichtig ist bei starkem Wind und Sturm das richtige Abspannen mit geeigneten Heringen. 

Zudem solltest du stets die Sturmleinen abspannen. Davon gibt’s erfreulicherweise viele, sodass das Tunnelzelt nicht allzu stark im Wind flattern kann.

Die dem Pinto Mountain beiliegenden Heringe sind leider von eher schlechter Qualität. Wir raten dazu, diese möglichst schnell durch hochwertige Modelle zu ersetzen.

Welche Heringe sich bei welchen Wetter- und Bodenbedingungen eignen, erfährst du in unserem Ratgeber.

Für den richtigen Aufbau bei Wind und Sturm empfehlen wir stets, die niedrigere, aerodynamische Rückseite des Tunnelzelts in die Windrichtung zu drehen.

Der folgende Test zeigt dir, dass sich das Pinto Mountain bei starkem Wind besser schlägt als so mancher Konkurrent.

Luftfeuchtigkeit

Feuchte Luft stellt kein großes Problem dar. Das Pinto Mountain besitzt eine regengeschützte Belüftungsöffnung, die du abspannen kannst. So dringt kein Regen ein und du kannst bei schlechtem Wetter ausreichend lüften. 

Auch das Vordach hilft enorm – Luftfeuchte hat selbst bei schlechtem Wetter keine Chance.

Bodenfeuchtigkeit ist durch den versiegelten Zeltboden kein Problem. Allerdings könntest du Kondenswasser am Rand des Zeltbodens bemerken, denn durch die Versiegelung des Bodens kann dieses nicht abfließen. 

Gelegentliche, kleinere Pfützen an den Rändern des Bodens sind also kein Zeichen, dass dein Zelt undicht ist.

Teilnote Wetterschutz

4.500

mm Wassersäule (Außenzelt)

2

Außentüren

Mesh-Türen
Grosses Vordach
Fiberglas Gestänge

Gewicht & Packmaß

Wenn wir verreisen, mögen wir einen Teil ganz besonders nicht: Ausladen und Schleppen vor Ort.

Trotzdem muss man bei Familienzelten wie dem Coleman Pinto Mountain immer im Hinterkopf behalten, dass gerade bei längeren Aufenthalten diese Vorgänge weniger Bedeutung haben als beispielsweise bei Trekking-Touren.

Das Pinto Mountain ist für seine Größe nicht übermäßig schwer oder sperrig. Werfen wir einen Blick auf die Details.

Gewicht

Das Gesamtgewicht schlägt mit 16,8 kg zu Buche. Auch wenn der Wert insgesamt gesehen nicht so schlecht sein mag, man will solch ein Gewicht nicht stundenlang über den Platz schleppen.

Ein motorisierter Zugang zum Aufstellort ist empfehlenswert. Das Pinto Mountain ist ein typisches Familienzelt fürs Autocamping.

Für fünf Camper verteilt sich das Gewicht auf 3,36 kg pro Person.

Das Gewicht kommt vor allem durch das schwere Fiberglas zustande. Auch der Zeltstoff ist relativ schwer.

Packmaß

Mit Packmaßen von 70 x 32 x 32 cm erreicht das Tunnelzelt ein Gesamtvolumen von 71,7 Litern. Damit ist das Pinto Mountain zwar kein Leichtgewicht, nimmt aber erstaunlich wenig Platz im Kofferraum des PKWs oder Wohnmobils ein.

Die Umrechnung in Liter machen wir in unseren Tests und Reviews, weil sich so eine bessere Vergleichbarkeit mit anderen Zelten ergibt.

Das Volumen überrascht ein wenig, denn es gibt Zelte in dieser Größenordnung, die es auf mehr als 200 Liter bringen. Das Packmaß des Pinto Mountain ist vergleichbar mit einer größeren Sporttasche – prima!

Teilnote Gewicht & Packmaß

3,36

kg pro Person

71,7

Liter Packmaß

Aufbau & Abbau

Ein 5-Personen-Zelt wie das Pinto Mountain von Coleman baust du am besten mit mehreren Personen auf. Wir empfehlen bei dieser Konstruktion grundsätzlich den Aufbau zu zweit.

Das Tunnelzelt lässt sich zu zweit in ungefähr 15 Minuten aufstellen. Je mehr Helfer, desto schneller und unkomplizierter gelingt der Aufbau. Coleman gibt die Aufbauzeit mit 10 Minuten an. Dafür solltest du allerdings schon sehr geübt sein.

Generell empfehlen wir den Auf- und Abbau im Garten oder Park am besten mehrfach zu üben

Damit schützt du dich vor unangenehmen Situationen. Es könnte beispielsweise bei deiner Ankunft am Urlaubsort regnen, stürmen oder bereits dunkel sein.

Dann ist es sinnvoll, wenn du vorher jeden Handgriff geübt hast.

Beruhigend ist übrigens zu wissen, dass das Innenzelt bereits im Außenzelt vormontiert eingehängt ist. Somit kann es selbst bei einem Aufbau im Regen nicht nass werden.

Teilnote Aufbau & Abbau

2

Personen

15

Minuten

Gesamtergebnis

Das Pinto Mountain 5 Plus Familienzelt hat uns überzeugt – als Raumwunder für Sommerurlaube mit der ganzen Familie bietet es jede Menge Stauraum und viele Extras.

Gesamtnote

„SEHR Gut“

Schlafen (30%)

Wohnen (30%)

Wetterschutz (25%)

Mobilität (5%)

Aufbau & Abbau (10%)

Coleman Pinto Mountain 5 Plus vs Konkurrenz

Zwar ist das Coleman Pinto Mountain 5 eine gute Wahl. Allerdings lohnt sich immer ein Blick auf andere Konstruktionen, beispielsweise auf ein modernes Luftzelt im Tunnelzelt-Format.

Wenn du zu den Campern gehörst, die den Auf- und Abbau eines traditionellen Tunnelzelts als zu lästig und beschwerlich empfinden, empfehlen wir einen Blick auf das Luftzelt Air Valdes 6XL von Coleman zu werfen. 

Hier bläst sich das Luftgestänge des 6-Personen-Zelts kinderleicht von selbst auf. Ganz besonders mit elektrischer Luftpumpe kannst du die Technik für dich arbeiten lassen und schon mal das erste Urlaubs-Getränk genießen.

Ein noch größeres Modell ist vor allem für Glamping-Fans eine echte Option. Schau dir unser Review zum Vango Odyssey Air 800 an – das riesige Luftzelt bietet Platz für bis zu 8 Personen.

Einen noch differenzierteren Vergleich aller Modelle findest du in unserem Beitrag zu den besten Tunnelzelten.

Die wichtigsten Vorteile & Nachteile

Technische Daten

Kapazität5 Personen
Räume2 oder 3, trennbar
Schlafbereich Fläche6 m²
Wohnbereich Fläche9,77 m²
Gesamtfläche15,77 m²
ZelttypTunnel
Material ZeltstangenFiberglas
Material BodenplanePolyester
Material AußenzeltPolyester PU überzogen, feuerhemmend
Material InnenzeltPolyester atmungsaktiv
Wassersäule4.500 mm Außenzelt, 10.000 mm Boden
TragetaschePolyester, inbegriffen
Gesamtgewicht16,8 kg
Packmaße70 x 32 x 30 cm

Fazit

Das Pinto Mountain 5 Plus überzeugt vor allem durch das riesige Wohnzimmer. Hinzu kommt das große Vordach und barrierefreie Eingänge, die sich sogar für Fahrräder oder Kinderwagen nutzen lassen.

Ebenfalls komfortabel sind die nachtschwarzen BlackOutBedrooms von Coleman, in denen dich die Morgensonne nicht aufweckt.

Die ideale Reisegruppe besteht aus nicht mehr als drei bis vier Personen – dann steht dem komfortablen Glamping nichts mehr im Wege! Wer zu fünft anreist, sollte die etwas zu schmale 3er Kabine bedenken.

Coleman hat insgesamt einen guten Job gemacht. Das Familienzelt ist eine gute Wahl für kleinere Gruppen.

Hat dir das Review gefallen? Dann kannst du uns unterstützen, indem du das Zelt über den obigen Affiliate-Link einkaufst. Das kostet dich keinen Cent Extra und du hilfst uns dabei, weitere wertvolle Inhalte für dich zu schreiben.

Wir wünschen einen schönen Campingurlaub!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?