Vango Omega 500XL Review: Tunnelzelt mit 5000 mm Wassersäule

Mit Sturmleinen abgespanntes Zelt an der Küste

In unserem heutigen Review stellen wir dir das Tunnelzelt Omega 500 XL von Vango ausführlich vor. Das 5-Personen-Zelt ist bereits einige Jahre auf dem Markt.

Das Vango Omega 500XL Trekkingzelt ist ein 5-Personen-Zelt mit einer nutzbaren Gesamtfläche von rund 14 Quadratmetern. Die Schlafkabine des wasserdichten Tunnelzelts ist teilbar, sodass sich eine geräumige Drei-Raum-Struktur ergibt, die flexibles Campen mit Familie oder Freunden möglich macht.

Das vergleichsweise leichte Zelt überzeugt aber nicht nur Autocamper, die auf jedes Gramm Zuladung achten.

Welche Besonderheiten es aufweist und wie komfortabel wir darin wohnen und schlafen können, werden wir dir nicht verheimlichen.

Gesamtnote

„Gut“

Was kostet das Vango Omega 500 XL?

Zum Zeitpunkt unseres Reviews kostete das Tunnelzelt 529,90 Euro bei Sport Schröer.

Den besten Preis für das Vango Omega 500 XL findest du bei idealo.

Für wen eignet sich das Zelt?

Egal ob Kurztrip am Wochenende oder längerer Zelturlaub – das Omega von Vango ist ein solides Familienzelt für Komfort-Camper.

Es bietet genügend Freiraum für vier bis fünf Reisende. Selbst für unerwarteten Besuch ist im Wohnbereich ausreichend Platz vorhanden.

Als typisches Tunnelzelt ist das Omega 500XL fürs Autocamping ideal. Zudem nimmt es nur wenig Platz im Wohnmobil oder PKW-Kofferraum ein. 

Auch als Kaltwetterzelt eignet sich das 5-Personenzelt gut.

Kurztrips & Festivals

Langzeiturlaub

Trekking

Raumaufteilung

Das 1,90 Meter hohe Tunnelzelt Omega 500XL bietet deiner Gruppe drei separate Räume. 

Durch den Seiten- oder Fronteingang betrittst du zunächst den großzügigen Wohnraum, in dem Snacks, diverse Taschen, Schuhe oder eine Sitzgruppe Platz finden.

Der hintere Bereich ist durch die beiden Innentüren zu den jeweiligen Schlafkabinen erreichbar. 

Wie bei anderen Tunnelzelten dieser Bauart separiert eine Trennwand in der Mitte des Innenzelts die beiden Schlafkammern voneinander.

Platzangebot des Vango Omega 500XL

Eine Herstellerangabe, die wir in unseren Tests und Reviews stets sehr kritisch prüfen, ist die Kapazität. Der Grund: Einsteiger sehen oft nicht, dass die Abmessungen vielfach zu knapp angegeben werden.

Vango hat das Omega 500XL als 5-Personen-Zelt bezeichnet. Wie viel Platz hast du hier wirklich?

Die Grundfläche beträgt grob 298 x 480 cm, wobei 298 x 220 cm dabei aufs Innenzelt entfallen.

Die tatsächlich nutzbare Fläche ist übrigens etwas geringer, weil man in der Regel erst ab einer Höhe von 40 cm (die „Höhe“ eines Schläfers im Zelt) rechnen dürfte.

Der Vorraum misst ungefähr 245 x 320 cm und bietet damit vergleichsweise viel Platz für Campingutensilien aller Art.

Damit ergibt sich eine Gesamtfläche von ungefähr 14 m² – also stolze 2,80 m² Platz für jeden Camper bei maximaler Belegung.

14

m² Fläche

2,80

m² pro Person

3 Personen

komfortabel

5 Personen

okay

6 Personen

maximal

Schlafkomfort

Beim Omega 500XL wird das Innenzelt nach dem Aufstellen der Außenhülle einfach eingehängt.

Als Hybridzelt bietet das Innenzelt mit seiner doppelten Schutzschicht gegenüber dem Wohnraum mehr Komfort in der Nacht. Durch diese Konstruktion sammelt sich Kondenswasser stets an der Innenseite des Außenzelts.

Wie bei diesen nicht frei stehenden Tunnelzelten üblich, ist die Trennwand der asymmetrischen Schlafkabinen herausnehmbar. Wer also mal mit mehr, mal mit weniger Mitcampern anreist, hat hier die bestmögliche Flexibilität in Sachen Schlafzimmer und Belegung desselben.

Im Innenraum ist die Stehhöhe (180 cm) recht angenehm. Umziehen im Kriechen ist also unnötig.

In der kleineren Kabine finden zwei, in der größeren drei Urlauber Platz. Zumindest ist das die Intention des Herstellers Vango. Schauen wir uns dazu die Maße der Innenkabine an.

Rund 6,56 m² bieten jedem Camper 1,31 m² Raum im Innenzelt – ein durchschnittlicher Wert.

Mit 298 cm bleibt für jeden einzelnen Bewohner 59,6 cm Platz in der Breite, bis man auf den Nachbarn stößt. 

Uns ist das etwas zu wenig – 65-70 cm Breite sind für längere Zelturlaube komfortabler und schonen dein Nervenkostüm. 

Wer sogar ein Luftbett in die Kabinen legen will, sollte mit 80 cm planen.

Konkret heißt das: für drei Zeltbewohner ist der vorhandene Raum in der Breite komfortabel genug, um nicht Zwangskuscheln zu müssen. Wer mit mehr als drei Personen campt, muss mit verkürzten Nächten rechnen.

Bei kurzen Wochenendtrips und Vollbelegung sollte man zwar mit knapp 60 cm Breite einigermaßen klarkommen. Je länger die Reise aber wird, desto mehr Komfort möchten wir in unserer Zeltbehausung haben.

Die Länge ist übrigens großzügig bemessen – 220 cm reichen sogar noch für das eine oder andere Gepäckstück am Kopfende. Für lange Menschen ist das Vango Omega daher eine gute Wahl!

Teilnote Schlafkomfort

2,20

m Länge

1,31

m² pro Person

Trennwand herausnehmbar
Gute Stehhöhe
für 5 Personen etwas schmal

Wohnkomfort

Der Wohnkomfort des Vango Omega 500 XL ist vergleichsweise gut. Warum das so ist, erfährst du in diesem Abschnitt.

Platzangebot

Platz satt im Wohnbereich – das kann nicht jedes Tunnelzelt aufweisen. Mit 320 x 245 cm bekommst du ein 7,84 m² großes „Wohnzimmer“, das auch tagsüber zum Verweilen einlädt.

Reist deine Gruppe mit 5 Personen an, steht jedem Camper 1,57 m² Wohnzimmer zur Verfügung – kein so schlechter Wert.

Der Platz reicht beispielsweise locker für eine mittelgroße Sitzgruppe mit Campingtisch und Stühlen. 

Der Randbereich des Vango Omega dient mit relativ steilen Zeltwänden am besten für Gepäck, Campingschrank oder die Kühlbox.

Erfreulich ist zudem die Firsthöhe – circa 190 cm stellen sicher, dass deine Gruppe ohne Verrenkung den Campingalltag genießen kann. 

Das ist natürlich ein großer Vorteil der hohen Tunnelzelte. Wer will schon den Campingtrip mit Rückenschmerzen verbringen müssen wegen Krabbeln und Kriechen?

Zudem hat nicht jedes Tunnelzelt zwei Außentüren. Das Vango Omega 500 XL hat einen Front- und einen Seiteneingang. Dadurch klettern wir weniger über Mitcamper, was für alle Beteiligten eine erhöhte Bewegungsfreiheit bedeutet – mehr Wohnkomfort im Alltag.

Menschen machen ein Picknick auf einem Berg und schauen auf einen See in den Sonnenuntergang [Camping, Zelten, Outdoor]

Licht & Sicht

Durch zwei eher kleine Fenster und die beiden großen Eingänge fällt genügend Licht ins Zeltinnere

Allerdings gibt es Familienzelte mit deutlich größeren Fenstern, weswegen hier der eine oder andere Winkel des Zelts dunkler bleibt.

Das stört uns aber weniger. Immerhin können wir beide Türen öffnen und die Jalousien auch von innen hoch- oder runterziehen – je nach Belieben. 

Genügend Privatsphäre lässt das Omega Tunnelzelt also auch zu, um sich vor allzu neugierigen Blicken der Zeltnachbarn zu schützen.

Die Sicht rundherum fällt konstruktionsbedingt vor allem in drei Richtungen gut aus. Die Hinterseite des Zelts ist demnach nicht einsehbar. 

Wer Wert auf eine gute Sicht nach vorn und hinten legt, sollte zu einem Zelt mit Vorder- und Hintereingang greifen. Ein solches Modell ist beispielsweise das frei stehende Tunnelzelt Tranquility 6 von Therm-a-Rest.

Insektenschutz

Der Insektenschutz ist okay, aber auch nichts Besonderes. Vango hat hier insgesamt einen guten Job gemacht, indem immerhin die Fronttür mit einer zweiten Schicht Meshgitter ausgestattet wurde. 

Allerdings vermissen wir an der Seitentüre eben jenes Moskitonetz – das hätte den Wohnkomfort nochmals deutlich gesteigert.

Die Innentüren zu den Schlafkabinen besitzen dafür beide entsprechende Moskitonetze im oberen Bereich. Auch die Belüftungsöffnungen sind damit ausgestattet.

Die Bodenplane ist übrigens nicht vernäht, sondern wird bei diesem Zelt per Cliphalterung in die Außenhülle eingehängt. Der Wohnbereich ist also nicht vollständig versiegelt. Das Lagern von losen Lebensmitteln solltest du daher in diesem Bereich vermeiden – der Insektenschutz ist hier schlechter als im Innenzelt.

Extra-Features

Die beiden riesigen Außentüren sind nicht nur sehr hoch, sondern schaffen auch genügend Breite für Fahrräder oder anderes sperriges Equipment.

Im Schlaf- und Wohnbereich findest du Netztaschen für Kleinzeug und Pflegeutensilien. Zwar sind solche Extras inzwischen Standard geworden – trotzdem sind sie wichtiger Bestandteil für den Wohnkomfort im Zelt.

Was noch auffällig ist: Das sogenannte „Tension Band System“ von Vango. Im Prinzip ist das ein optionales Gurtsystem, das per Halterung in die Decke eingehängt wird, dabei ein Dreieck formt und somit eine erhöhte Stabilität begünstigt

Eigentlich soweit sehr erfreulich, insbesondere bei Wind – wäre da nicht die Tatsache, dass wir dieses TBS-Band in ungünstiger Kopfhöhe als störend empfinden und diesem ausweichen müssen.

Teilnote Wohnkomfort

1,90

m Standhöhe Wohnraum

1,57

m² Wohnraum pro Person

2 Außentüren
Barrierefreier Eingang
Tension-Band ist im Weg

Wetterschutz

Das Vango Omega Tunnelzelt ist vor allem bei Kälte eine gute Wahl. Das mag auch daran liegen, dass der schottische Hersteller das Zelt für heimische, kältere Regionen vorgesehen hat.

Bei welchen Wetterbedingungen das Zelt weniger gut geeignet ist, erfährst du in diesem Abschnitt.

Sonne

Das Außenzelt des Vango besteht aus 70D Polyester. Dieses bietet bei Sommer angemessenen Schutz vor UV-Strahlung

Allerdings willst du bei kräftiger Mittagssonne den Wohnraum eher meiden.

Sonnenuntergang über einer Steppe

Hitze

Sprechen wir bei Zelten über das Thema Hitze und Hitzestau, kommt stets Lüften ins Spiel. Wie gut ist das beim Vango Omega 500 XL gelungen?

Meshgitter gibt’s an Fronttür und den oberen Hälften der Innentüren. An der Seitentür fehlt ein entsprechender Schutz. Außerdem findet sich an der Hinterseite ein Belüftungsschlitz, der ruhig hätte etwas größer ausfallen dürfen. Dadurch ist die Belüftung bei Hitze im Schlafbereich ausbaufähig.

Leider kannst du die PVC-Fenster im Wohnbereich nicht öffnen, sonst wäre die Belüftung bei Hitze deutlich besser.

Wie bereits erwähnt fehlen leider in Bodennähe entsprechende Ventilationsmöglichkeiten.

Den Wohnbereich kannst du gut herunterkühlen. Ein angenehmes Lüftchen sorgt für Abkühlung, vor allem, wenn Front- und Seitentüre geöffnet bleiben.

Regen

Das Omega 500 XL hat eine Wassersäule von 5.000 mm fürs Überzelt. Der Boden weist mit 6.000 mm einen noch besseren Wert auf. 

An anderer Stelle haben wir bereits erklärt, warum diese Wasserdichtigkeit mehr als ausreichend ist.

Insgesamt ist der Schutz vor Regen im Innenzelt deutlich besser als im Wohnbereich

Die Schlafkabinen sind vor Bodenwasser gut geschützt und du findest gleich zwei Schichten übereinander vor, die dich vor den Elementen schützen. 

Im Wohnbereich ist der Untergrund nur eingelegt und daher nicht vernäht im Badewannen-Design. Theoretisch könnte hier Wasser eindringen.

Kälte

Bei Kälte hast du in dem großen Tunnelzelt gute Karten. Die Wärme bleibt länger erhalten als in so manchem Zelt der Konkurrenz.

Der Nachteil kleinerer Belüftungsöffnungen im Sommer ist gleichzeitig der Vorteil zur kalten Jahreszeit. Weniger Wärme geht hier verloren.

Auch bei Schnee bist du im Vango Zelt relativ gut aufgehoben. Zwar ist das Tunnelzelt-Design eher förderlich, wenn es darum geht, Schnee auf dem Dach anzuhäufen. 

Allerdings hat der Hersteller an stabilere Alustangen gedacht. Selbst, wenn der Schnee das Zelt herunterdrückt, berstet das Gestänge nicht unter der Last – anders als bei Fiberglas-Gestänge.

Kräftiger Wind treibt Wolken über ein Kornfeld

Wind

Tunnelzelte bieten bei Wind und Sturm mehr Angriffsfläche als beispielsweise Kuppelzelte – so viel ist klar. Immerhin gut zwei Meter hoch ist die gesamte Konstruktion.

Das Omega 500 XL hat mehrere Vorteile bei Wind. 

Einerseits bietet es viele Abspannpunkte und Sturmleinen. Einmal richtig abgespannt trotzt es so schon besser als viele andere Zelte kräftigen Böen.

Der Hersteller hat außerdem das patentierte TBS II System verbaut. Das Tension Band System verbaust du optional (bei Wind und Sturm immer), indem du mit Bändern ein Kräfte-Dreieck schaffst, das mit dem Zeltdach verbunden wird. Dadurch wird das Zelt 30 % resistenter gegen seitliche Winde. Per Klipp-System entfernst du dieses Hilfssystem ganz einfach wieder.

Zusätzlich bieten Alustangen mehr Stabilität und brechen nicht bei starken Winden.

Luftfeuchtigkeit

Kondenswasser bildet sich an besonders warmen, schwülen Tagen und in kalten Nächten. Dieses Wasser sammelt sich an Außenwänden der Schlafkabinen, was allerdings durch die Doppelstruktur des Vango Omega kein Problem darstellt.

Teilnote Wetterschutz

Tension Band System
Alugestänge
Fenster nicht zu öffnen

Gewicht & Packmaß

Gewicht und Packmaße wollen wir möglichst auf angenehmem Niveau halten. Mit Familienzelten einer gewissen Größe ist das nicht immer möglich. Vango hat bei dieser für viele Gewichtsfanatiker wichtigen Größe einen guten Job gemacht.

Gewicht

Das Vango Omega 500 XL wiegt insgesamt 8,8 kg. Damit gehört das 5-Personenzelt zu den Leichtgewichten dieser Klasse.

Ein Blick auf die Verteilung verrät zudem, dass hier jeder Camper lediglich 1,76 kg schleppen muss. Das ist ein verdammt guter Wert!

Wir bewegen uns damit zwar noch nicht im Backpacking-Bereich. Allerdings freut sich jeder Wohnmobilist und Autocamper über jedes Kilogramm weniger an Zuladung.

Packmaß

Mit Packmaßen von 59 x 29 x 29 Zentimetern passt das leichte Tunnelzelt in jeden Kofferraum – und zwar ganz locker. Das bedeutet für dich, dass du mehr Camping-Equipment mitnehmen kannst. Alternative: mehr Platz für Urlaubsandenken und Souvenirs.

Ein Blick aufs Gesamtvolumen verrät: die Abmessungen entsprechen einem gewöhnlichen Gepäckstück – gerade mal 49,6 Liter nimmt das Zelt ein. Quetschen und Stopfen im Kofferraum ist somit unnötig.

Teilnote Gewicht & Packmaß

1,76

kg pro Person

9,9

Liter Packmaß pro Person

Aufbau & Abbau

Als typisches, nicht frei stehendes Tunnelzelt musst du für den Aufbau des Vango Omega 500XL etwas mehr Zeit investieren als beispielsweise bei Luftzelten.

Wir empfehlen dir den Aufbau zu zweit. Du sparst Zeit und Nerven, viele Handgriffe gehen wesentlich einfacher als allein. Dann kannst du das Omega 500 XL in ungefähr 15-20 Minuten aufbauen.

Je öfter du es bereits auf- und abgebaut hast, desto leichter wird es. Daher sollte das erste Aufstellen immer im Garten bei schönem Wetter ohne Zeitdruck erfolgen. So bist du vor unschönen Situationen gewappnet, wenn es plötzlich auf dem Campingplatz anfängt zu regnen und du das Zelt noch nie vorher aufgebaut hast.

Zwar liegen dem Zelt gewöhnliche Heringe bei. Diese solltest du aber bei nächstbester Gelegenheit durch qualitativ hochwertige Heringe ersetzen, die den Wetter- und Bodenbedingungen entsprechen.

Teilnote Aufbau & Abbau

2

Personen

15

Minuten

Das sagen andere Tester

Das Zelt wurde unter anderem von der DofE Award Association getestet und entsprechend empfohlen.

Gesamtergebnis

Das Vango Omega 500XL ist ein kompaktes Familienzelt für vier bis fünf Personen, prima fürs Wochenende oder den langen Aufenthalt auf dem Campingplatz.

Gesamtnote

„Gut“

Schlafen (30%)

Wohnen (30%)

Wetterschutz (25%)

Mobilität (5%)

Aufbau & Abbau (10%)

Vango Omega 500XL vs Konkurrenz

Zwar ist das Vango Omega 500 XL eine ordentliche Option für Einsteiger. Da es aber ein Auslaufmodell ist, lohnt sich allein deswegen ein Blick auf die Konkurrenz.

Das Easy Camp Tempest 500 ist ein Luftzelt und ebenfalls für 5 Personen ausgelegt. Auch hier schläft es sich am besten zu dritt oder viert. Das Luftgestänge dieses Tunnelzelts bietet zudem einen einfacheren Aufbau, das Zelt steht binnen Minuten – ohne Anstrengungen.

Suchst du dagegen ein wirklich hochwertiges Familienzeltwirf einen Blick auf unser Review zum Ferrino Chanty 5 Deluxe. Höherwertige Materialien und noch mehr Platz sind hier die entscheidenden Unterschiede im Vergleich zum Omega Tunnelzelt.

Wenn du noch mehr über die Zelte der Konkurrenz erfahren möchtest, haben wir für dich eine lange Liste unserer Tunnelzelt-Favoriten erstellt.

Die wichtigsten Vorteile & Nachteile

Technische Daten

Kapazität5 Personen
Räume2 oder 3, trennbar
Schlafbereich Fläche6,56 m²
Wohnbereich Fläche7,84 m²
Gesamtfläche15,36 m²
ZelttypTunnel
Material Zeltstangen7001-T6 Aluminium
Material Bodenplane70D Polyester
Material AußenzeltProtex® 70D Polyester
Material InnenzeltPolyester atmungsaktiv
Wassersäule5.000 mm
TragetaschePolyester, inbegriffen
Gesamtgewicht8,8 kg
Packmaße59 x 29 x 29 cm

Fazit

Das Vango Omega 500 XL gehört zu den geräumigen Tunnelzelten für den entspannten Familienurlaub oder den Kurztrip zum Zeltplatz.

Zwar fehlen einige Extras, die wir uns gewünscht hätten – etwa die Kabelführung für externen Strom. 

Allerdings punktet das Omega 500XL bei anderen Kriterien deutlich vor der Konkurrenz. 

So ist es durch das Tension Band System kombiniert mit stabilem Alugestänge für ein Tunnelzelt gut für Wind und Sturm gerüstet. Auch bei Kälte schneidet es ordentlich ab.

Wer ein kompaktes, noch dazu sehr leichtes 5-Personen-Zelt sucht, kann bedenkenlos zum Omega 500 XL greifen.

Hat dir das Review gefallen? Dann kannst du uns unterstützen, indem du das Zelt über den obigen Affiliate-Link einkaufst. Das kostet dich keinen Cent Extra und du hilfst uns dabei, weitere wertvolle Inhalte für dich zu schreiben.

Wir wünschen einen schönen Campingurlaub!

Auch interessant

Du magst den Beitrag?

Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!
Thorsten

Thorsten

Mehr als 20 Jahre Camping-Begeisterung und kein Ende in Sicht! Was ich liebe: Einfach mit dem Wohnmobil losfahren und neue, wunderschöne Orte erkunden. Es ist vor allem das Gesamtpaket, für das ich Feuer und Flamme bin: Vorfreude, Abwechslung, pure Entspannung und (meistens) sympathische Mitcamper. Mehr als Urlaub eben - fast schon meine Religion!